20. 11. 2017

Modenschau wird wegen schlechtem Wetter in die Kunsthalle verlegt – Es gibt noch Karten an der Abendkasse



SCHWEINFURT – Am 9. September dreht sich in der Schweinfurter Innenstadt alles um das Thema Mode. Veranstaltet vom Schweinfurt erleben e.V. finden eine Modenschau und Shopping Rundgänge statt. Außerdem werden drei ausgewählte Kandidatinnen beim Shopping Star Wettbewerb gegeneinander antreten und sich um 15.00 Uhr vor einer Jury in der Kunsthalle präsentieren.

Das Highlight, die glamouröse Modenschau, wird wegen der schlechten Wetterprognose vom Rathausinnenhof in die Kunsthalle verlegt und beginnt um 18.00 Uhr. Die Präsentation der Shoppingstars findet ebenfalls um 15.00 Uhr im großen Saal der Kunsthalle statt. Laufstegshows ansässiger Mode- und Styling-Unternehmen zeigen dann um 18.00 Uhr aktuelle Trends. Außerdem werden Tanz- und Musikeinlagen sowie interessante Interviews geboten.

ANZEIGE:
RA NIGGL & LAMPRECHT

Die Ticketpreise von 15 Euro für den Sitzplatz und 9 Euro für den Stehplatz beinhalten einen Einkaufsgutschein in Höhe von 5 Euro. Alle Besucher, die eine Eintrittskarte für die Modenschau vorzeigen, haben am 9. September ganztags freien Eintritt in der Kunsthalle. Tickets für die Modenschau sind in der Tourist-Information, im Bürgerservice, in der Geschäftsstelle der Mainpost und an der Abendkasse zu erwerben. Die Brille, Ditzel-Moden, jutta schiefer mode und … Maindirndl, Marco Polo, Rohbau, Schuh Drescher, sowie die interkulturelle Schneiderei präsentieren ihre Mode vor dem interessierten Publikum.

Die im Rathausinnenhof geplante After-Show-Party entfällt. Die Präsentation der Shoppingstars findet ebenfalls um 15.00 Uhr im großen Saal der Kunsthalle statt. Wegen der Präsentation der Shoppingstars haben alle Besucher von 14.30 – 17.00 Uhr ebenfalls freien Eintritt in der Kunsthalle.

Weitere Informationen stehen unter www.fashionday-schweinfurt.de sowie auf Facebook www.facebook.com/fashiondayschweinfurt/ zur Verfügung.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Erfolgreiche Zusammenarbeit wird vorzeitig verlängert: Landkreise Schweinfurt und Kitzingen unterzeichnen erneut Zweckvereinbarung zur Verwertung von Biomüll

LANDKREISE SCHWEINFURT UND KITZINGEN - Viele Jahre lang wurden die Biotonnenabfälle des Landkreises Kitzingen im Kompostwerk Klosterforst kompostiert. Doch das ist mittlerweile Geschichte, denn seit Jahresbeginn 2015 werden die organischen Abfälle aus der braunen Tonne in der modernen Vergärungsanlage am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle im Landkreis Schweinfurt nach höchsten ökologischen Standards verwertet. Dazu haben beide Landkreise bereits 2014 eine Zweckvereinbarung geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.