Home / SLIDER / Natura 2000-Gebiet in Unterfranken: „Unkenbachaue mit Sulzheimer Gipshügel und Grettstädter Wiesen“

Natura 2000-Gebiet in Unterfranken: „Unkenbachaue mit Sulzheimer Gipshügel und Grettstädter Wiesen“


Sparkasse

SULZHEIM / GRETTSTADT / SCHWEBHEIM – Das FFH-Gebiet „Unkenbachaue mit Sulzheimer Gipshügel und Grettstädter Wiesen“, ist Teil des europäischen Netzes NATURA 2000.

Das zum Landkreis Schweinfurt ge-hörende Gebiet beheimatet Arten und Lebensräume, die mittlerweile nur noch selten vorkommen. Zu diesen Arten gehört unter anderem der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling. Als wertvolle Lebensräume gelten beispielsweise Magere Flachland-Mähwiesen.

Die Naturschutzverwaltung erarbeitet seit Frühjahr 2017 einen Managementplan für dieses Gebiet. Auf der Grundlage von Kartierungen, die mittlerweile abgeschlossen sind, werden Maßnahmen vorgeschlagen, die einen günstigen Erhaltungszustand der Arten und Lebensräume sichern bzw. wiederherstellen sollen. Die im Managementplan festgelegten Ziele und Maßnahmen dienen als Grundlage für weiteres staatliches Handeln. Auf diese Weise soll die wertvolle Natur Unterfrankens, in diesem Fall besondere „Juwelen“ des Landkreises Schweinfurt, auch für zukünftige Generationen erhalten bleiben.

Ein intensiver Dialog mit den Eigentümern, Bewirtschaftern, Kommunen, Verbänden und der interessierten Öffentlichkeit ist wichtig, um gemeinsam Lösungen für die Gebiete zu finden und künftige Maßnahmen festzulegen. Daher beabsichtigt die Regierung von Unterfranken, alle Beteiligten zu informieren und bei der Erarbeitung des Managementplans einzubeziehen.



Um dies zu erreichen, lädt die Höhere Naturschutzbehörde der Regierung von Unterfranken alle Interessierten herzlich zu einem Runden Tisch am Donnerstag, den 14. Juni 2018 um 16.00 Uhr, in das Bürgerhaus der Gemeinde Schwebheim, Arkadensaal, Hauptstraße 25, 97525 Schwebheim









© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Halbzeitbilanz Oberschwarzach: „Ein Sprint die 100 Treppenstufen zur Stollburg hoch!“

OBERSCHWARZACH - Nach 18 von 30 Partien überwintert der SV-DJK Oberschwarzach als sehr guter Tabellenzweiter der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost. Dass mindestens drei ebenso ambitionierte Verfolger dem Vizemeister der Saison 2016/17 im Nacken sitzen, wissen die beiden Spielertrainer Simon Müller und Alexander Gress, wie sie im anpfiff.info-Pausen-Interview bestätigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.