Home / Ort / Hassberge / Hassfurt / Neue Instrumente für die Nachwuchsbläser: Sparkasse Schweinfurt-Haßberge unterstützt den Evangelischen Posaunenchor Haßfurt
Das Foto (© Claudia Karg) zeigt von links: Detlef Raudszus (einer der Leiter des Posaunenchores Haßfurt), einige Nachwuchsmusiker, Oliver Fesser (Marktbereichsleiter Sparkasse Schweinfurt-Haßberge)

Neue Instrumente für die Nachwuchsbläser: Sparkasse Schweinfurt-Haßberge unterstützt den Evangelischen Posaunenchor Haßfurt


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

SCHWEINFURT / HASBERGE – Der Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Haßfurt ist seit 99 Jahren ein wichtiger Bestandteil des Haßfurter Gemeindelebens. Bei zahlreichen Veranstaltungen sind die ehrenamtlichen Musiker bei Auftritten zu hören.

Im Evangelischen Posaunenchor Haßfurt nimmt die Nachwuchsarbeit einen großen Stellenwert ein, denn letztendlich sichert nur eine beständige und qualitativ anspruchsvolle Jungbläserausbildung den Fortbestand eines Chores. Aktuell sind zwei Gruppen mit insgesamt 12 Kindern in der Ausbildung. Die Nachwuchsbläser werden kostenlos ausgebildet und auch die Instrumente werden zur Verfügung gestellt.





Zur Anschaffung von neuen Instrumenten überreichte Oliver Fesser, Marktbereichsleiter der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge, eine Geldspende in Höhe von 1.000 Euro an die Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusiker des Posaunenchores Haßfurt.


Da die vorhandenen Instrumente teilweise schon über 50 Jahre alt und technisch nicht mehr einwandfrei sind, war die Freude groß bei der Nachwuchsklasse.

Das Foto (© Claudia Karg) zeigt von links: Detlef Raudszus (einer der Leiter des Posaunenchores Haßfurt), einige Nachwuchsmusiker, Oliver Fesser (Marktbereichsleiter Sparkasse Schweinfurt-Haßberge)

ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!