Home / Lokales / Ökumenischer mittelalterlicher Gottesdienst an der Stadtmauer auf der Platanenpromenade

Ökumenischer mittelalterlicher Gottesdienst an der Stadtmauer auf der Platanenpromenade


Sparkasse

SCHWEINFURT – Zum vierten Mal laden katholische Citypastoral und evangelische Citykirche gemeinsam mit der Stadt Schweinfurt ein zu einem mittelalterlichen Gottesdienst im Rahmen des mittelalterlichen Bürgerfests. Die Feier findet direkt an der Stadtmauer auf der Platanenpromenade in der Nähe des Parkhauses Marienbach statt.

Eine zweistündige Predigt auf Latein müssen die Besucher allerdings nicht befürchten: Pastoralreferent Ullrich Göbel und Pfarrer Heiko Kuschel werden, begleitet von Rittern, wieder auf festlich geschmückten Pferden einziehen. Sie nehmen in der Predigt und in den Texten des Gottesdienstes Lebensthemen des Mittelalters auf und besprechen sie so, dass auch Menschen unserer Zeit – hoffentlich – etwas damit anfangen können.


Benefiz-Konzert Kindertafel

Mit dabei sind natürlich wieder die Ritter von den „Turneydrachen“ sowie die Oberndorfer Barden und die Gruppe Irrlichter.

Herzliche Einladung an alle Mittelalter-Fans, den Sonntag mit einem außergewöhnlichen Gottesdienst zu beginnen!


Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der St. Salvatorkirche in der Frauengasse statt.

www.citykirche-schweinfurt.de

Termin
15.09.2019 – 10:00
Ort
Platanenpromenade Schweinfurt (beim Parkhaus Marienbach)

Einführungsgottesdienst

Gleich drei Pfarrer werden am Dienstag, 17. September um 16 Uhr in St. Johannis in ihre neuen Aufgaben eingeführt: Pfarrer Markus Vaupel – bisher zur Hälfte in der Kirchengemeinde Zell eingesetzt – übernimmt im Umfang von 50% einer Pfarrstelle die Aufgabe des Leiters des Schulreferats von Pfarrer Heiko Kuschel, der nun als Öffentlichkeitsreferent tätig sein wird; beide behalten jeweils die Aufgaben ihrer anderen halben Stellen. Bereits seit März unterrichtet Pfarrer Andreas Neumerkel evangelische Religionslehre an der Dr.-Georg-Schäfer-Berufsschule I in Schweinfurt.

„Kirche und Welt“: Unter dieser Überschrift finden die unterschiedlichen Aufgaben zusammen. Darum wird sich auch der Gottesdienst drehen: Welche Wege findet Kirche heute, um mit ihrer Botschaft Menschen zu erreichen, die mit Kirche gar nicht mehr so viel anfangen kann? Im Anschluss sind die Gottesdienstteilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem Stehempfang in der St. Johanniskirche eingeladen.

Das Schulreferat des Evangelisch-Lutherischen Dekanats ist zuständig für den Religionsunterricht im ganzen Dekanat von Unterpleichfeld bis Bad Bocklet. Fast 500 Wochenstunden sind die etwa 20 Religionspädagoginnen und -pädagogen, die Katechetinnen sowie die Pfarrerinnen und Pfarrer im Einsatz. Kontakte zu etwa 70 Schulen, zu Schulämtern und anderen Stellen sind zu knüpfen und zu halten.

Der Religionsunterricht ist insbesondere an den Berufsschulen des Dekanates gut etabliert. Junge Menschen haben hier Gelegenheit, nicht einfach Glaubenssätze auswendig zu lernen, sondern über Themen zu diskutieren, die sie und ihr Leben wirklich betreffen.

Die Öffentlichkeitsarbeit des Dekanats beinhaltet nicht nur die Pressearbeit sowie die Betreuung der Website www.schweinfurt-evangelisch.de; dazu gehören auch Beratung der Kirchengemeinden und in naher Zukunft auch Auftritte in den sozialen Medien.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Bei Dimi
Yummy
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Pinocchio
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.