22. 10. 2017
Home / Ort / Schweinfurt / Persönliche Stellungnahme von OB Sebastian Remelé: Er hatte einen Tumor im Halsbereich

Persönliche Stellungnahme von OB Sebastian Remelé: Er hatte einen Tumor im Halsbereich



SCHWEINFURT – Nun ist klar, warum Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé derzeit außer Dienst ist: Ihm wurde ein Tumor im Halbereich entfernt. Nun wendet er sich mit einer persönlichen Stellungnahme an alle Bürger. inundumsw.de druckt diese im Wortlaut ab und wünscht alles Gute!

Liebe Schweinfurterinnen und Schweinfurter!

ANZEIGE:
RA NIGGL & LAMPRECHT

Am 21. September wurde mir im Halsbereich ein glücklicherweise rechtzeitig erkannter Tumor vollständig entfernt. Die Operation ist sehr gut verlaufen und auch die Genesung verläuft optimal.

Auf Anraten der Ärzte werde ich mich zur endgültigen Heilung noch einer unterstützenden Nachbehandlung unterziehen, die bis Dezember dauern wird.

In dieser Phase der Nachbehandlung werde ich, soweit als möglich, zumindest verwaltungsinterne Aufgaben übernehmen.

Ab Anfang des Jahres 2018 werde ich dann meine Amtsgeschäfte wieder in ganzem Umfang und mit voller Kraft aufnehmen.

Für die vielen Genesungswünsche, die mich zwischenzeitlich erreicht haben, möchte ich mich von Herzen bedanken.

Es hat mich und meine Familie sehr berührt und mit Dankbarkeit erfüllt, dass uns in einer nicht einfachen Zeit so viele Menschen mit ihren guten Wünschen begleiten.

Nun freue ich mich, Ihnen bald wieder persönlich begegnen zu dürfen.

Ihr Sebastian Remelé
Oberbürgermeister







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Nieder-/Oberwerrns Jugendtrip: „Man darf nicht zu viel auf einmal erwarten!“

NIEDERWERRN / OBERWERRN - Zuletzt ging´s ein bisschen aufwärts mit dem FV Nieder-/ Oberwerrn in der Schweinfurter Fußball-Kreisklasse. Der Absteiger aus der Kreisliga machte aus seinem Fehlstart eine bislang zumindest durchwachsene Saison. Für den neuen Trainer Matthias Fiedler war und ist alles auch nicht so einfach, wie aus dem großen anpfiff.info-Interview zu erfahren ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.