Home / Lokales / Photovoltaikanlage am Pumpwerk ist ein weiterer Schritt die Gemeinde Üchtelhausen zur Klimaneutralität

Photovoltaikanlage am Pumpwerk ist ein weiterer Schritt die Gemeinde Üchtelhausen zur Klimaneutralität


Eisgeliebt

ÜCHTELHAUSEN – Der Stromverbrauch durch das Pumpwerk in Hesselbach ist seit Jahren erheblich. Dieser konnte bereits durch eine Optimierung der Pumptechnik im Jahr 2017 ein großes Stück reduziert werden. Zusätzlich wird seit kurzem ein Teil der benötigten Energie vor Ort durch eine 30 kWp Photovoltaikanlage erzeugt.

Diese fließt zu 75% in den Eigenverbrauch der Anlage. Für die restlichen 25% bekommt die Gemeinde Üchtelhausen eine Einspeisevergütung. Auch wenn der ökologische Gedanke im Vordergrund steht, konnte hier ein möglichst hoher Erlös erzielt werden. Einnahmen, die am Ende der Allgemeinheit zu Gute kommen können.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Daher wurde die Anlage auf einer Überdachung über das Überlaufbecken des Pumpwerkes installiert, die zwar schon immer geplant, aber seit der Inbetriebnahme aus Kostengründen nie realisiert wurde. Die Planung und Auslegung wurde über die Mitgliedschaft im Energieeffizienznetzwerk der Überlandzentrale Mainfranken in Kooperation mit der Hochschule Amberg Weiden speziell für das Pumpwerk ausgelegt.


So konnte von vornherein sichergestellt werden, dass die Wirtschaftlichkeit und Amortisation in weniger als 12 Jahren gegeben ist. Es wird mit einer Gesamtnutzungsdauer von mindestens 25 Jahren gerechnet.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!