Home / Lokales / Qualitätssiegel: Labelident in Schweinfurt wurde als IHK-Ausbildungsbetrieb zertifiziert

Qualitätssiegel: Labelident in Schweinfurt wurde als IHK-Ausbildungsbetrieb zertifiziert


Sparkasse

SCHWEINFURT – Die Erfolgsgeschichte des im Jahr 2013 ins Leben gerufenen Ausbildungsqualitätssiegels geht auch in diesem Jahr weiter. Die IHK Würzburg-Schweinfurt verteilt das als Aufkleber gestaltete Zertifikat „Ausbildungsbetrieb 2014“ ab sofort an alle mainfränkischen Ausbildungsbetriebe, die aktuell ausbilden.

Am 10. Februar überreichte Manfred Pabst, IHK-Vollversammlungsmitglied, stellvertretend für alle Schweinfurter Ausbildungsbetriebe, an die Labelident GmbH die Auszeichnung. Die Geschäftsleiterin Susanne Emig konnte neben der Plakette auch die Urkunde „Anerkannter Ausbildungsbetrieb“ in Empfang nehmen, die an alle erstmals ausbildenden Unternehmen in Mainfranken verliehen werden.


Mezger



„Der Weg über eine qualifizierte duale Ausbildung ist definitiv der Richtige. In meinem Unternehmen gewinnen wir auch seit Jahren kontinuierlich qualifizierte neue Mitarbeiter durch Ausbildung. Siegel und IHK-Urkunde machen dies öffentlich sichtbar.“, sagt Manfred Pabst, IHK-Vollversammlungsmitglied und Geschäftsführer der Pabst Komponentenfertigung GmbH. Aktuell bilden in Mainfranken genau 2.677 Unternehmen aus, 542 davon in Stadt und Landkreis Schweinfurt. Nur wer durch die IHK geprüft ist, darf ausbilden.


Die Labelident GmbH hat im Mai 2012 ihr neues eigenes Gebäude im Maintal bezogen. „Fehlende Fachkräfte für einige spezielle Aufgabenbereiche und der Vorteil der gezielten Ausbildung motivieren uns, dass wir noch im Folgejahr mit der Ausbildung eigener Fachkräfte begonnen haben.“, so Susanne Emig. Insgesamt fünf Auszubildende in drei verschiedenen Berufen werden derzeit in dem neuen Gebäude im Maintal ausgebildet.

IHK-Vollversammlungsmitglied Manfred Pabst wies auf die aktuelle Situation am Ausbildungsmarkt hin. Während es vor wenigen Jahren noch sehr viele Schulabgänger für nur knapp ausreichende Ausbildungsplätze gab, dominieren aktuell Fachkräfte- und Bewerbermangel. Optimal ausgebildete Mitarbeiter sind am freien Markt in einigen Branchen nur sehr schwer zu finden.

Die IHK-Ausbildungsberater haben 2013 über 1.200 Betriebe besucht und geprüft. Dabei konnten 319 neue Ausbildungsplätze geschaffen und 210 Betriebe neu für die Ausbildung gewonnen werden. Das Siegel wird ähnlich einer TÜV-Plakette jedes Jahr neu vergeben. Kunden, Partner, Bewerber und Besucher können so erkennen, ob ein Betrieb aktuell ausbildet. Im Aufkleber ist auch ein QR-Code integriert, über den Interessenten direkt auf die IHK-Lehrstellenbörse online zugreifen können.

Auf dem Bild: Meinolf Brinkmöller (links), IHK-Ausbildungs- und Fachkräfteberater, und Manfred Papst (2. v.l.), IHK-Vollversammlungsmitglied, zeichnen Labelident in Schweinfurt mit der ersten Ausbildungsplakette aus. Susanne Emig (3. v. l.) und ihre Auszubildenden freuen sich außerdem über die IHK-Urkunde zum anerkannten Ausbildungsbetrieb.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.