Home / Lokales / Remelé zum Dritten – oder ein Neuer? Wer wird 2020 zum Schweinfurter Oberbürgermeister gewählt?

Remelé zum Dritten – oder ein Neuer? Wer wird 2020 zum Schweinfurter Oberbürgermeister gewählt?


Stern-Apotheke

SCHWEINFURT – Der erste Herausforderer hat sein Hütchen bereits in den Ring geworfen. Wie sw1.news berichtete, wird Holger Laschka (52) für die Grünen im nächsten Jahr versuchen, den Sessel im Schweinfurter Rathaus zu erobern. Es ist damit zu rechnen, dass auf alle Fälle auch die Linken und die SPD einen Kandidaten ins Rennen schicken. Oder?

Auf Landkreis-Ebene haben sich die Grünen schon dazu bekannt, den amtierenden SPD-Landrat Florian Töpper auf dem Weg zur angestrebten Wiederwahl gegen CSU-Herausforderer Lothar Zachmann zu unterstützen. Angesichts des aktuellen Hochs der Grünen und Töppers Beliebtheit möchte man da aktuell dem Bürgermeister aus Dingolshausen wenige Chancen zusprechen. Aber noch ist ja ganz lange Zeit.


Abenteuer Allrad

Was auch für die Stadt Schweinfurt gilt. Und auch da wäre es ja am sinnvollsten, wenn sich Oppositionsparteien einig wären, wenn sie Amtsinhaber Sebastian Remelé in die Flucht schlagen wollen. Der dann 50-Jährige wird allem Anschein nach nach 2010 und 2014 ein drittes Mal kandidieren. Die erste Wiederwahl vor heute fünf Jahren glückte ihm damals problemlos – auch weil sich die SPD den Flop-Kandidaten Stephan Kuserau leistete.

Anders als 2010 trat 2014 lediglich Frank Firsching boch für die Linken an und holte sich ein für ihn und die Randpartei ordentliches Resultat ab. Firsching versuchte es auch 2010 schon, als sich mit Kathi Petersen (SPD), Marc-Dominic Boberg (Grüne), Stefan Labus (Schweinfurter Liste) und Christiane Michal-Zaiser (proschweinfurt) insgesamt sechs Kandidaten um das Erbe von Gudrun Grieser (1992 – 2010) bewarben.


Holger Laschka ist nach Roland Schwab (1986 und 1992), Dr. Erich Ruppert (1998) und eben Boberg erst der dritte Grüne, der überhaupt bei einer Schweinfurter OB-Wahl antritt. Und sicherlich derjenige mit den besten Aussichten. Ob er aber derjenige ist, den auch SPD, Linke, Liste oder proschweinfurt unterstützen wollen, wird man erst sehen. Sicher ist: Auf die Hilfe der AfD würde der Mann der Grünen sicherlich verzichten.

Was meinen unsere Leser zur Oberbürgermeister-Wahl 2020 in Schweinfurt? Wir sind auf Kommentare gespannt.

Michael Horling
redaktion@sw1.news



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Eisgeliebt
Ozean Grill
Geiselwind oben
Pure Club
Yummy
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Hesselbach vs. Schwebenried 2: Der Kreisligist nimmt die Favoritenrolle an

SCHWEINFURT / HESSELBACH / SCHWEMMELSBACH - Es wird relegiert - und in Schweinfurt geht´s an der Maibacher Höh´ bei der FTS am Mittwoch um einen freien Platz in der Kreisliga SW 1. Ein letztjähriger Aufsteiger will den eines Kreisklassisten verhindern. Der rechnete eigentlich schon fast gar nicht mehr mit der Chance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.