Home / Lokales / „‘S kann nur besser wern“: Großer Faschingsauftakt der Schwarzen Elf : Goldene Schweineschnauze an Oti Schmelzer

„‘S kann nur besser wern“: Großer Faschingsauftakt der Schwarzen Elf : Goldene Schweineschnauze an Oti Schmelzer


FirstFloorSW

SCHWEINFURT – Mit großem Bahnhof startete die Schwarze Elf am Samstag 10.11.2019 in die neue Faschingssession. „‘S kann nur besser wern“, so lautet in diesem Jahr das Motto. `S kann nur besser wern – so sagt der Franke, wenn man ob der skurrilen Ereignisse nur noch den Kopf schütteln kann. Die Kolpingnarren der Schwarzen 11 haben das in der Faschingskampagne 2018/2019 deshalb zu ihrem Motto gemacht.

Denn gerade über die politischen Ereignisse, sei es in Bayern oder der Welt kann man bisweilen nur den Kopf schütteln. Insgeheim freuen sie sich natürlich, denn das bedeutet viel Stoff und viele gute Vorlagen für Satire, Klamauk in Büttenreden, frechen Liedern und zauberhafter Comedy.


Ferber Stellenangebot

Beim Auftakt in die neue Session am vergangen Samstag war schon zu spüren, dass die Aktiven gut vorbereitet und bester Laune sind. Zum dritten Mal bereits wurde die „Goldene Schweineschnauze“  für Verdienste um das freche Wort in der Fastnacht verliehen. Dieses Jahr ging das begehrte Schweineutensil  an Oti Schmelzer den Humoristen, Blödelbarden, Winzer und Kleinkunstmacher aus dem Steigerwald. Kein geringerer als Peter Kuhn hielt die launige Laudatio, in der er mit gewohnt perfekten Reimen und wohlgesetzten Pointen Vita und Verdienste des Ausgezeichneten würdigte. Kein Wunder, beide kennen sich gut als Protagonisten bei Fastnacht in Franken. Oti Schmelzer bedankte sich mit schelmisch fränkisch gewitzten Beiträgen und unterstrich damit, dass er dem Idealbild des Preisträgers entspricht, der mit seinen grandiosen Blödeleien unzähligen Menschen fröhliche Stunden bereitet hat.


Gesellschaftspräsident Georg Hümpfer blickte auf die kommende Session voraus. Die neun Sitzungen der Schwarzen Elf werden auch in der Kampagne 2018/2019 in der Stadthalle in Schweinfurt stattfinden, die nun erstmals von der Kolping-Service- GmbH bewirtschaftet wird. Damit ist der Fortbestand der laut Aussage des ehemaligen Fastnachtsverbandspräsidenten Bernhard Schlereth „Besten Prunksitzung in Franken“ gesichert.

Glück für Schweinfurt und die Region, denn die  Aktiven der Schwarze Elf haben wieder einen Unterhaltungscocktail der besten Art gemischt.

Die Sitzungstermine sind 25./26./27.01. 01./02./03.02. 08./09./10.02. 2019 Beginn Fr./Sa. 20:00 Uhr und So 18:00 Uhr. Karten zu 21.- /17.- und 15.- € beim Gesellschaftspräsidenten Georg Hümpfer unter 09721/45986 oder ab sofort auch im Internet unter www.schwarze11.de .

Auf den Fotos:

+ Der neue und die bisherigen Preisträger, v.l.n.r. :Peter Kuhn, Oti Schmelzer, Ludwig Paul

+ Präsidium mit den Preisträgern, v.l.n.r. : Matthias Paul, stellv. Gesellschaftspräsident, Peter Kuhn, Preisträger 2017, Oti Schmelzer, Preisträger 2018, Ludwig Paul, Sitzungspräsident und Preisträger 2016, Georg Hümpfer, Gesellschaftspräsident.

+ Oti Schmelzer, Preisträger 2018 bedankt sich mit fränkischen Liedern und Versen

+ Der diesjährige Orden mit dem Motto „‘s kann nur besser wern“

Fotograf alle Fotos: Michael Breitenbach



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Ozean Grill
Yummy
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Dominik Bokk bleibt ein Kandidat für die Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei

NIEDERWERRN - Dominik Bokk bleibt ein Kandidat für die Eishockey-Weltmeisterschaft im Mai in der Slowakei. Der 19 Jahre alte Niederwerrner, der letzte Saison für die Väyjö Lakers in Schweden auf´s Eis ging, wird bei den nächsten Länderspielen am Donnerstag, den 25. April in Regensburg und am Samstag, den 27.04. in Deggendorf - jeweils gegen Österreich - das Team von Bundestrainer Toni Söderholm bereichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.