Home / Lokales / Schonunger Schwimmbad bereit für Wiedereröffnung: DLRG und Gemeinde ziehen an einem Strang
Foto: Udo Müller

Schonunger Schwimmbad bereit für Wiedereröffnung: DLRG und Gemeinde ziehen an einem Strang


Sparkasse

SCHONUNGEN – Der Kirchweihmontag nach dem ersten Augustwochenende ist in der Großgemeinde Schonungen so etwas wie ein heiliger Feiertag: Tausende Besucher werden da Jahr für Jahr auf dem weitläufigen Festplatzgelände des Alban Parks zwischen Main und Steinach erwartet. 2020 ist alles anders.

Schon vor Monaten haben Ausrichter und Bürgermeister bekannt gegeben, dass das große Kirchweihwochenende wegen Corona ausfallen wird. Viele weitere Festlichkeiten, Konzerte, Sportwettkämpfe und Veranstaltungen sind dem Beispiel gefolgt und mussten abgesagt werden. Seit dem so genannten „Lock-Down“ Mitte März liegt das gesellschaftliche, öffentliche und kulturelle Leben weitestgehend brach.


AOK - Keine Kompromisse

Ausgerechnet an diesem Kirchweihmontag gibt es jetzt aber ein wichtiges Signal der Rückkehr zur Normalität. Denn: Das Schonunger Schwimmbad wird am 03.08.2020 dann wieder seine Pforten öffnen. Die Bayerische Staatsregierung lässt die Wiedereröffnung von Hallenbädern seit kurzem zu. Seither haben sich die Verantwortlichen fieberhaft mit dem Hygienekonzept, mit der Ablauf-, Organisations- und Personalplanung beschäftigt und diese einvernehmlich mit dem Gesundheitsamt abgestimmt.


Es ist kein Geheimnis, dass gerade der Betrieb von Schwimmbädern landesweit kaum wirtschaftlich betrieben werden kann. Jetzt, während der Corona-Pandemie kann sogar nur noch einer begrenzten Anzahl an Besuchern der Zutritt ermöglicht werden, gleichzeig fällt der Personalbedarf durch Badeaufsicht, Einlasskontrolle und Durchführung von regelmäßigen Reinigungsarbeiten deutlich höher aus. Für Schonungen bedeutet das mit einer Beckengröße von 250qm, dass sich nur noch maximal 25 Badegäste gleichzeitig im Bad aufhalten dürfen. Weil sich Schonungen anders wie benachbarte Bäder bisher keine Kassen-, Service- oder Reinigungskräfte leistet und den Betrieb nur mit einer ausgebildeten Badeaufsicht gewährleistet, fällt das Defizit im Bädervergleich in Schonungen besonders gering aus.

Um einen unverhältnismäßigen Anstieg der Kosten zu verhindern, kommt nun die DLRG Schonungen ins Spiel. Sie übernimmt künftig ehrenamtlich die Badeaufsicht, im Gegenzug kümmert sich das gemeindliche Bademeisterpersonal um die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen und Einlasskontrolle. So soll immer zur vollen Stunde der Einlass für 15 Minuten unterbrochen werden, um Reinigungsarbeiten durchführen zu können. Die Badedauer für die Gäste bleibt unbegrenzt. Von langen Wartezeiten ist allerdings nicht auszugehen: Gerade der Sommermonat August könnte als Testlauf genutzt und Erfahrungen gesammelt werden. Die Öffnungszeiten sollen weitestgehend erhalten bleiben, werden aber angepasst – das Frühschwimmen soll aber zunächst gestrichen bleiben. Der Eintrittspreis bleibt bei günstigen 2 Euro für Kinder und Jugendliche, sowie 2,50 Euro für Erwachsene. Ansonsten gelten für Besucher die allgemeingültigen Verhaltensregeln – also Mund-Nasen-Schutz während man sich im Gebäude bewegt und die Einhaltung der Abstände.

„Die Gesundheit und Sicherheit unserer Badegäste stehen an oberster Stelle!“, erklärt Bürgermeister Stefan Rottmann. Die Schließtage wurden bisher sinnvoll genutzt um die Revision des Bades erfolgreich durchzuführen – das Hallenbad läuft seither im Stand-By-Betrieb. Darüber hinaus wurden Schulungen durchgeführt und Beschaffungen angestoßen. Dank der großzügigen Förderung durch das Regionalbudget des Amtes für Ländliche Entwicklung, sollen Gelder für Schwimmhilfen aber auch für die Außenwerbung investiert werden.

Einer Umfrage zur Folge, ist das Bad in der Bevölkerung äußerst beliebt. Auf annähernd 22.000 zahlende Badegäste hat es das Schwimmbad zeitweise jährlich gebracht. Die Frequenz und Auslastung, gerade im Zusammenhang auch mit schulischen Nutzungen ist ungebrochen hoch. Besonders in Corona-Zeiten ist allerdings die Gefahr hoch, dass es noch mehr Badeunfälle in freien Gewässern zu verzeichnen gibt. Das Schonunger Schwimmbad leistet da einen wichtigen Beitrag, dass Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene das Schwimmen erlernen oder in sicherer Umgebung ihren Schwimmsport nachgehen können.

Die Gemeinde ist der DLRG zu großem Dank verpflichtet, da an eine Öffnung des Bads ohne deren Einsatz in der Corona-Zeit nicht zu denken wäre. Lob und Anerkennung sprach der Bürgermeister aber auch dem engagierten Bademeisterteam unter Leitung von Klaus Ludwig aus. Ludwig hat zuletzt mit Hermann Doile das Hygienekonzept im Gemeinderat vorgestellt.

Wiedereröffnung Hallenbad Schonungen
Öffnungszeiten zur Wiedereröffnung in der Pandemiephase
Mo. 16.00 Uhr – 19.00 Uhr
Die. 16.00 Uhr – 20.00 Uhr
Mit. 16.00 Uhr – 20.00 Uhr
Do. 16.00 Uhr – 20.00 Uhr
Fr. 16.00 Uhr – 20.00 Uhr
Sa. 13.00 Uhr – 17.00 Uhr
So. 9.00 Uhr – 13.00 Uhr

Foto: Udo Müller

Foto: Udo Müller


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.