Stern Apotheke
AOK
Pure Club
Kaufhof
Home / SLIDER / Schweinfurt empfängt Schalke 04: Da ist nicht nur von 1936 noch eine Rechnung offen…

Schweinfurt empfängt Schalke 04: Da ist nicht nur von 1936 noch eine Rechnung offen…


Lebenshilfe Engagement

SCHWEINFURT / GELSENKIRCHEN – Am Samstag, den 25. August 1990, war es, als Schiedsrichter Hans-Peter Dellwing um 15 Uhr im Willy-Sachs-Stadion anpfiff. 12.000 Zuschauer sahen damals die Schnüdel in einer Partie der 2. Bundesliga gegen Schalke 04 kicken. Ziemlich genau 28 Jahre werden die Gelsenkirchener nur wieder zu einem Pflichtspiel kommen.

Ein viel attraktiveres Los hätten die Schweinfurter kaum bekommen können durch Losfee Palina Rojinski. Als DFB-Präsident Reinhard Grindel als Ziehungsleiter den Bayernsieger als genau 17. von 32 unterklassigen Teams mit Heimrecht nannte, da waren noch immer viele heiße Vereine als Gegner im anderen Topf.

Allerdings: Ziemlich früh zog der 1. FC Nürnberg nach Linx, Darmstadt nach Magdeburg, St. Pauli Hamburg nach Wehen-Wiesbaden, der HSV nach Erndtebrück und Dynamo Dresden nach Rödinghausen. Gleich bei vielen der ersten Partien gingen ein paar Wunschgegner weg. Doch dann kam Schweinfurt – und Schalke 04 als Gegner. Der amtierende Vize-Meister also, ein Teilnehmer der Champions League. Mit das Größte, was machbar war. Mal abgesehen davon dass sich der SV Drochtersen/Assel auf Bayern München freuen kann und Greuther Fürth auf Borussia Dortmund.


Wolf-Moebel





Ich wähle bei der Bezirkstagswahl am 14. Oktober

1990, genau: Ein damals ziemlich unbekannter Jens Lehrmann hütete das Schalker Tor. Der eingewechselte Vladimir Liutyi traf relativ spät für nicht wesentlich bessere Gäste, damals trainiert von Peter Neururer (der elf Jahre später mit LR Ahlen sein Ermin Melunovic-Debakel im Willy-Sachs-Stadion erlebte). Ingo Anderbrügge, Günter Güttler oder Alexander Borodjuk waren damals die bekanntesten Schalker.

Beim FC 05 kickten Größen wie Charly Müller im Tor, der unvergessene Oliver Wölfling, Bernd Häcker, Werner Köhler, Carsten Weiß, Elmar Drenkard, Mambo Mauder, Jens Schürer oder Rudi Gürtler. Borodjuk und Thomas Zechel trafen im März 1991 im Rückspiel vor noch weitaus mehr Zuschauern, als bereits Aleksandar Ristic als Schalke-Trainer Bonbons an den Linienrichter verteilte. Auch hier verkauften sich die Schnüdel gut. Niko Semlitsch bog als Coach in seine letzten Wochen ein. Danach löste ihn Schorsch Baier ab. Mit Prof. Dr. Elmar Wienecke ging der FC 05 in die Saison, die mit dem sofortigen Wiederabstieg endete…

Die Reaktionen im Netz: „Schlacke 05 ist schlagbar, die schießen doch höchstens ein Tor pro Spiel“, schreibt user „sepp“ im Forum der Schnüdel. „Mega Los und wieder volle Hütte“, sagt „reggaeboy“. „Perfekte Werbung für unseren Verein!“, strahlt „schnüdel1905“. „Schnell noch Stadion ausbauen – das wird einen Run auf die Karten geben“, glaubt „mafiosi“. „der geruch von 1936 im Willy-Sachs-Stadion. zwei malocherstädte; mehr tradition geht nicht. ausm tiefen westen. fussball pur“, schwärmt „05.05.1905“.

„Da ist noch eine Rechnung offen: 08.11.1936, FC Schalke 04 – FC Schweinfurt 05 3:2 (Tschammerpokal)“, erinnert „kaot50“. In der Tat: Vor über 80 Jahren standen sich beide Vereine schon mal im Pokal gegenüber, im Vorgänger-Wettbewerb des heutigen. Damals sogar im Halbfinale. Vor 7000 Zuschauern in der Glückauf-Kampfbahn trafen für den FC 05 Karl Spitzenpfeil und Hans Rosenbauer. Albin Kitzinger und Andreas Kupfer, beide je 44-fache (!) Nationalspieler (!!), waren die großen Stars der Unterfranken. Bei den Gelsenkirchnern kickten damals die Herren Ernst Kuzorra und Fritz Szepan mit…

Schalke verlor dann das Finale gegen den VfB Leipzig, damals schon ausgetragen im Berliner Olympiastadion. Die Schnüdel siegten damals im Viertelfinale bei Waldhof Mannheim, im Achtelfinale beim SSV Ulm, in der 2. Runde zuvor gegen die Sportvg Feuerbach und anfangs gegen Hanau 93. Damals unter anderem noch dabei: Wacker Marktredwitz, Westmark 05 Trier, Polizei Chemnitz, MSV von der Goltz Tilsit oder Vorwärts-Rasensport Gleiwitz. Übrigens: Der FC Bayern München verlor in Runde eins zuhause gegen Ulm…

Zurück zur aktuellen Auslosung: Schweinfurts Sportreferent Jürgen Montag kann seinen Heimatverein 1. FC Heidenheim zum SSV Jeddeloh II begleiten, sofern er denn weiß, wohin er reisen muss. Sein Wunsch wurde wieder nicht erfüllt. Mit Vorjahres-Erstrundengegner SV Sandhausen muss sich Rot-Weiß Oberhausen auseinandersetzen. Als letzte gezogene Partie ergab sich SSV Ulm – Eintracht Frankfurt. Der amtierende Pokalsieger startet also an der Donau seine Mission Titelverteidigung. Letzte Saison machten die Hessen auf dem Weg nach Berlin in Schweinfurt Station. Beim 0:4 vor 16.000 Zuschauern hielten die Schnüdel das Match eine Stunde lang offen. Im Halbfinale siegte Frankfurt auf Schalke…

fussballdaten.de führt insgesamt fünf Partien zwischen Schweinfurt 05 und Schalke 04 auf. Außen den genannten gab es 1954 im DFB-Pokal-Achtelfinale noch zwei Vergleiche. Nach dem 1:1 im Hinspiel nach Verlängerung auf Schalke hieß es drei Wochen später im Wiederholungsspiel im Willy-Sachs-Stadion wieder 1:0 für die Gelsenkirchner. Es wird also höchte Zeit, dass dem FC 05 auch zuhause zumindest mal ein Treffer gelingt. Vielleicht Mitte August diesen Jahres gegen einen gewissen Naldo? Und vor sicherlich wieder 16.000 Zuschauern in einer definitiv ausverkauften Arena…

„Genial. Ich freue mich auf ein volles Willy-Sachs-Stadion“, strahlte mit Kevin Fery einer der Spieler, die Mitte August gegen die Stars auf dem Rasen stehen werden. Vorfreude herrscht auch bei Torjäger Adam Jabiri, der 2011 mit Hoffenheim auf Schalke zu seinem einzigen Einsatz in der 1. Bundesliga kam. „Das ist ein Toplos für uns, zumal wir mehrfach versucht haben, Schalke als Testspielgegner zu bekommen. Und die haben das erste Spiel im Stadion gemacht bei der Eröffnung“, sagt FC 05-Fußballboss und Hauptsponsor Markus Wolf. Am 26. Juli 1936 war das. 2:2 endete die Partie gegen den Deutschen Meister von 1935. Drei beziehungsweise vier Tage zuvor kamen zur Einweihung des Willy-Sachs-Stadions unter anderem Hermann Göring und Heinrich Himmler zu Besuch…







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Heya!!! Die Wikinger kommen: Großes Spektakel in Schonungen, Zeitreise ins Frühmittelalter

SCHONUNGEN - Wenn vom 28. bis 30. September die mutigen Wikinger erstmals nach Schonungen in den Alban-Park kommen, verspricht das eine Zeitreise ins Frühmittelalter mit viel authentischem Handwerk, allerlei fröhliche Weisen, trällernden Fahrensmännern, originellen Essens- und Getränkeständen, einem abwechslungsreichen Markttreiben und natürlich einem eigenen Kinderwikingerdorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.