Home / Lokales / Siegerehrung des Deutschen Gründerpreises für Schüler in Schweinfurt: Das Team „Cool Car“ vom Walther-Rathenau-Gymnasium belegt den ersten Platz

Siegerehrung des Deutschen Gründerpreises für Schüler in Schweinfurt: Das Team „Cool Car“ vom Walther-Rathenau-Gymnasium belegt den ersten Platz


Sparkasse

SCHWEINFURT – Aufregung, Spannung, Jubel: Der Deutsche Gründerpreis für Schüler hat erneut strahlende Sieger. Bei Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel, der Initiative von stern, Sparkassen, ZDF und Porsche, konnte sich das Team „Molecular Active Measurement of Pure Food – M.A.M.P.F.“ gegen insgesamt 1.077 Teams durchsetzen. Im Rahmen ihres fiktiven Unternehmens entwickelten sie ein Haushaltsgerät namens „Sniffer“, das testet, ob Nahrungsmittel noch genießbar sind. Die Siegergruppe aus Nordrhein-Westfalen konnte sich über 1.500 € Preisgeld sowie die Teilnahme an einem Future Camp freuen. Außerdem wurden sie bei der Verleihung des Deutschen Gründerpreises in Berlin in der Kategorie Schüler ausgezeichnet.

Sandro Pfister, Dominik Drescher, Nick Lechner, Michael Dotzel, Sina Vaclavsky und Katharina Seith vom Schülerteam „Cool Car“ des Walther-Rathenau-Gymnasiums konnten sich in Schweinfurt durchsetzen und lernten spielerisch die Welt der Wirtschaft kennen. Die Gruppe entwickelte eine aufklebbare Folie für Autos, um im Winter frostige Scheiben zu vermeiden und im Sommer eine angemessene Wohlfühlatmosphäre zu gewährleisten. Damit konnten sich die Schüler Platz 29 in Bayern sichern und sich gegen weitere sechs Spielgruppen aus Schweinfurt durchsetzen.


Corona-Ex

Den zweiten Platz erzielte das Team „PlancharTECH“, ebenfalls vom Walther-Rathenau-Gymnasium, mit dem Konzept eines Kleiderbügels, der sich mit warmer Luft füllt und somit die darauf aufgehängten Kleidungsstücke glättet. Platz drei ging an die Gruppe „HEAT“ vom Walther-Rathenau-Gymnasium. Die Schüler entwickelten eine Jacke mit integrierter und herausnehmbarer Heizung.

Vorstandsvorsitzender Johannes Rieger überreichte dem Siegerteam 200 €. Das Team auf Platz zwei freute sich über 150 €, die Schüler auf Platz drei erhielten 100 € Preisgeld. Außerdem sponserte die Sparkasse Schweinfurt jedem Gruppenmitglied der ersten fünf Teams ein Bändchen für das Honky Tonk Festival 2012. Durch ihr Engagement beim Deutschen Gründerpreis für Schüler fördern die Sparkassen aktiv die Unternehmer von morgen.


Jedes Teammitglied übernimmt beim Deutschen Gründerpreis für Schüler einen eigenen Verantwortungsbereich – selbstständiges Denken und Handeln werden so gefördert. Die Schüler stärken ihre Team- und Führungsqualitäten und beweisen über vier Monate ihre Fähigkeit, komplexe Fragestellungen mit Engagement und Kreativität zu lösen. Auf diese Weise sammeln sie Erfahrungen, die eine frühzeitige berufliche Orientierung und Qualifikation ermöglichen. Außerdem knüpfen sie erste Kontakte zu echten Unternehmern.
Unterstützt wurden sie dabei von Lehrern, Coaches und Unternehmerpaten. Als Belohnung für die Mühe erwartet außerdem jeden Schüler ein Teilnahmezertifikat für spätere Bewerbungsunterlagen.

Hintergrund:
Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Ziel der Initiative ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Preis wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen. Außergewöhnliche Unternehmerleistungen können mit einem Sonderpreis gewürdigt werden.
Ausgelobt wird der Deutsche Gründerpreis von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche, die sich bereits seit 1997 für die Förderung des Unternehmertums und der Gründungskultur engagieren. Der Deutsche Gründerpreis wird durch ein hochkarätiges Kuratorium unterstützt, das Patenschaften für die Nominierten und Preisträger übernimmt. Förderer des Deutschen Gründerpreises sind die Bertelsmann AG, die Gruner+Jahr AG, die Süddeutsche Zeitung und die Versicherungen der Sparkassen. Kooperationspartner ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Der Deutsche Gründerpreis für Schüler arbeitet darüber hinaus mit verschiedenen Kultusministerien und Bildungsinitiativen zusammen. Seit Beginn des Spiels im Jahr 1999 haben über 40.000 Schüler teilgenommen.

Auf dem Foto von links nach rechts: Katharina Seith, Nick Lechner, Sandro Pfister, Michael Dotzel (alle Team „Cool Car“), Jutta Rösch (Coach), Hermann Dotzel  (Pate; I.B.F. Ingenieurbüro GmbH), Dominik Drescher (Team „Cool Car“), Johannes Rieger (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Schweinfurt), Kathrin Ackermann (Spielleiterin Sparkasse Schweinfurt); es fehlt: Sina Vaclavsky vom Team „Cool Car“.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Geiselwind oben
Maharadscha
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.