Home / Lokales / Sitzenbleiber statt Klassenbester: Schlechte Noten für Schweinfurt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2018

Sitzenbleiber statt Klassenbester: Schlechte Noten für Schweinfurt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2018


SKD

SCHWEINFURT – Das miserable Ergebnis Schweinfurts beim heute vorgestellten ADFC-Fahrradklima-Test lässt den designierten Grünen OB-Kandidaten Holger Laschka zum Entschluss kommen, dass sich in der Stadt dringend etwas ändern muss.

Holger Laschka: „Schade, die Fahrradstadt Schweinfurt schneidet beim heute vorgestellten Fahrradklima-Test des ADFC erneut schlecht ab und landet unter vergleichbar großen Städten in Deutschland im hinteren Mittelfeld auf Platz 68 von 106. Woran es seit Jahren hapert: Reinigung der Radwege, radfahrfreundliche Ampelschaltungen, größere Fahrradwegbreite und Radwegumleitung an Baustellen. Außerdem werden Radwegparker nicht kontrolliert und sanktioniert.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Das Fahrrad und insbesondere das eBike (womöglich auch eRoller) werden die Nahverkehrsmittel der Zukunft sein und den Öffentlichen Nahverkehr ergänzen oder über Leihsysteme Teil dieses Verkehrssystems sein. Die Rathauspolitik muss diesen umwelt- und klimafreundlichen Verkehr fördern und vor allem eine sichere Radweginfrastruktur schaffen.

Das erneut schlechte Zeugnis für die CSU-Stadtspitze beim ADFC-Fahrradklima-Test sollte Anlass zum Umsteuern in der kommunalen Verkehrspolitik sein. Schweinfurt hat das Zeug zum Klassenbesten und darf nicht Sitzenbleiber sein!“


Foto: Lena Motzer (Grüne)

Und hier das Dossier zum Fahrradklima-Test 2018:

Und wie ist Radfahren in Deiner Stadt? Das konnten Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Teilnahme bei der Umfrage zum ADFC-Fahrradklima-Test vom 1. September bis zum 30. November 2018 beurteilen. Das Dossier zeigt die Ergebnisse und Hintergründe.

Der ADFC-Fahrradklima-Test beleuchtet, wie es um die Fahrradfreundlichkeit in Deutschlands Städten und Gemeinden bestellt ist. Wo Städte beim Radklima punkten und wo nachgebessert werden muss, konnten Radfahrende in der Umfrage beurteilen. Die Alltagserfahrungen der Menschen geben den politisch Verantwortlichen lebensnahe Rückmeldungen.

Mitgemacht haben 2018 rund 170.000 Bürgerinnen und Bürgern, das sind 40 Prozent mehr als 2016. Der Anteil der ADFC-Mitglieder ist mit 15 Prozent gering. In die Wertung gekommen sind 683 Städte und Gemeinden, im Durchgang 2016 waren es 539.

Drei Viertel der Befragten sind sowohl Rad- als auch Autofahrende und kennen somit beide Perspektiven. Die Befragung ist nicht repräsentativ – Vergleiche mit anderen Studien haben aber gezeigt, dass eine sehr hohe Aussagekraft der Ergebnisse gegeben ist.

Ernüchternde Ergebnisse

Das Fahrradklima, also die Zufriedenheit der Befragten beim Radfahren, hat sich nach Einschätzung der Teilnehmerinnen und Teilnehmern weiter verschlechtert. 2014 wurde das Fahrradklima noch mit 3,7 bewertet, 2016 mit 3,8 – 2018 mit 3,9.

Besonders besorgniserregend ist der Trend, dass sich Menschen beim Radfahren immer unsicherer fühlen (Note 4,2 gegenüber 3,9 in 2016). Der ADFC führt die schlechten Ergebnisse beim Sicherheitsgefühl auf viel zu schmale Radwege und die häufig fehlende Trennung von Rad- und Autoverkehr zurück. 81 Prozent der Befragten ist es wichtig oder sehr wichtig, vom Autoverkehr getrennt zu sein – unter den Frauen sind es sogar 86 Prozent.

74 Prozent der Befragten sagen außerdem, dass man Kinder nur mit schlechtem Gefühl allein mit dem Rad fahren lassen kann. In den Großstädten sind es sogar 85 Prozent.

Mehr zu den Ergebnissen gibt es hier im Dossier und auf www.fahrradklima-test.de. Zentrale Ergebnisse kompakt zeigt die Infografik in der blauen Medienbox.
Städteranking

Bild: F. Trykowski

Neben allgemeinen Tendenzen zeigt die Umfrage immer auch, wie einzelne Städte und Gemeinden von ihren Bürgerinnen und Bürgern bewertet wurden. Um vergleichbare Verhältnisse zu gewährleisten, erfolgte die Bewertung der Städte und Gemeinden 2018 erstmals in sechs statt wie bisher vier Größenklassen. In allen Städtegrößen wurden jeweils die drei am besten bewerteten Städte ausgezeichnet sowie pro Größenklasse eine Stadt, die sich seit dem letzten Test am stärksten verbessert hat. Darüber hinaus gab es 2018 erstmals einen Sonderpreis für die familienfreundlichste Fahrradstadt.

Alle Gewinner und Aufholer in der Übersicht zeigt die Grafik in der blauen Medienbox. Die Ergebnisse für alle Städte, die es in die Wertung geschafft haben, zeigt die Karte auf www.fahrradklima-test.de/karte.

Der Link direkt zu Schweinfurt:
object-manager.com/om_map_fahrrad_if_2018/data/2018/Schweinfurt.pdf



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Yummy
Pure Club
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.