Home / Specials / Schweinfurter Kindertafel e. V. / Spaß haben und Gutes tun: Zwei Ralley-Fahrer unterstützen die Schweinfurter Kindertafel

Spaß haben und Gutes tun: Zwei Ralley-Fahrer unterstützen die Schweinfurter Kindertafel


Serrand Stellenangebot 2019

OSTSEE / HAMBURG / SCHWEINFURT – Herr Benrd Herbolsheimer und Frau Christine Schmitt, inspiriert durch eine Rallye im Jahr 2013 nach Gambia/Afrika, kamen erneut auf die Idee, eine weitere Ralley zu fahren. Nach Recherchen im Internet stießen sie auf die Veranstalter Baltic Sea Circle – einmal um die Ostsee.

Voraussetzung dafür waren: Ein Auto älter als 20 Jahre, keine Autobahnen, kein Navi und in 16 Tagen über 7.500 km fahren sowie ein Charity Projekt unterstützen. Start und Ziel war Hamburg, mit dabei ca. 280 Teams.


Abenteuer Allrad

Sicherlich hätten sie auch ein Hilfsprojekt des Veranstalters unterstützen können, aber sie wollen mit eigenen Augen sehen, wofür sie spenden.

Also suchten sie im Umkreis nach einem Wohltätigkeitsverein. So stießen sie schließlich auf die Schweinfurter Kindertafel e.V.. Davon hatten sie noch nie gehört!


Ein Treffen mit Stefan Labus, Vorsitzenden der Schweinfurter Kindertafel wurde organisiert. Im Gespräch wurde schnell klar, hier wird die Spende sinnvoll eingesetzt.

Großen Respekt an die Ehrenamtlichen, die jeden Tag früh Brote schmieren. So viele hungrige Kinder, in Zeiten, wo es augenscheinlich doch jedem gut geht, das sollte einem zu denken geben.

Für die großartige Arbeit wurden der Kindertafel der stolze Betrag von 750 Euro überreicht.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Pure Club
Yummy
Geiselwind oben
Ozean Grill
Pinocchio
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Politik bürgernah gestalten: Ehrungen bei der SPD in Poppenhausen

POPPENHAUSEN - „Politik bürgernah gestalten, nah an den Menschen und ihren Wünschen und Problemen“, das sieht der SPD-Kreisvorsitzende Kai Niklaus als Aufgabe erfolgreicher Kommunalpolitik auch in der Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.