20. 11. 2017

Stadtbus-Umleitung Maxbrücke Phase 3: Ab 11. September gelten wieder die Regeln von Phase 1



SCHWEINFURT – Die Bauarbeiten rund um die Schweinfurter Maxbrücke gehen in die dritte und letzte Phase. Für die Schweinfurter Stadtbusse greift ab kommenden Montag, den 11. September damit wieder die Umleitungsregelung, die schon in der Phase 1 galt.

So fahren die Linien 61,62, 81, 82 und 83 stadtauswärts auf der gewohnten Fahrstrecke, bedienen aber teilweise zusätzlich die Haltestelle Maininsel. Stadteinwärts fahren die Linien 61 und 62 ebenfalls auf der gewohnten Route, Haltestellen entfallen nicht. Je nach Verkehrsaufkommen sind Verspätungen jedoch nicht auszuschließen.

ANZEIGE:
Vossiek Vostellung T-Roc

Die Linien 81, 82 und 83 fahren nur stadteinwärts abweichend und zwar ab dem Sennfelder Bahnhof über die Carl-Zeiß- und die Theodor-Vogel-Straße beziehungsweise die Robert-Bosch-Straße auf die Hahnenhügelbrücke und von dort über die Landwehr- und die Luitpoldstraße zum Roßmarkt.

Wegen dieser Umleitung kann die Haltestelle Maininsel von den Linien 81 und 83 nicht wie gewohnt bedient werden. Zu beachten ist außerdem, dass am Montag, den 11. September noch der Ferienfahrplan gültig ist, ab Dienstag dann auch die Schulfahrten wieder stattfinden.

Alle Fahrzeiten finden die Fahrgäste in den Baustellen-Fahrplänen, die am Roßmarktschalter und im Kundencenter der Stadtwerke ausliegen sowie online unter www.stadtwerke-sw.de/stadtbus verfügbar sind. Wer sich orientieren möchte, wo der jeweilige Stadtbus unterwegs ist, hat weiterhin die Möglichkeit, alle Stadtbusse per GPS zu verfolgen unter www.stadtwerke-sw.de/gps. Die Seite ist auch für mobile Endgeräte optimiert.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Jungbulle ausgebüchst: Alle Einfangversuche schlugen bisher fehl – Obacht Autofahrer!

HOLZHAUSEN - Seit dem frühen Samstagabend ist ein Jungbulle aus einem Stall in der Straße „Kaltenhof“ ausgebüchst. Sämtliche Versuche, das Tier einzufangen, schlugen bisher fehl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.