Home / Lokales / Stefan Funk bleibt Kreisvorsitzender der CSU: „Wir sind Gestalter, keine Blockierer!“

Stefan Funk bleibt Kreisvorsitzender der CSU: „Wir sind Gestalter, keine Blockierer!“


Sparkasse

SCHWEINFURT – „Wir wollen Schweinfurt weiter attraktiv machen. Wir stehen für realistische Ziele.“ So schwor der CSU-Kreisvorsitzende Stefan Funk die etwa 60 Delegierten bei den Neuwahlen des Kreisvorstandes auf die nächsten zwei Jahre ein. Und es wirkte: Stefan Funk wurde mit 100 Prozent als Vorsitzender des CSU Kreisverbandes Schweinfurt-Stadt im Amt bestätigt.

Da die kommenden zwei Jahre unter anderem geprägt sind von den Landtags- und Bezirkstagswahlen, den Bundestagswahlen, den Kommunalwahlen und den Europawahlen, braucht der Kreisvorsitzende eine engagierte Mannschaft, so Funk weiter. Und auch diese stellte sich am Donnerstag zur Wahl. Die vier stellvertretenen Kreisvorsitzenden Liselotte Schineis, Theresa Schefbeck, Rüdiger Köhler und Bürgermeister Klaus Rehberger wurden mit sehr guten Ergebnissen wiedergewählt. Ebenso die beiden Schriftführer Stefanie Stockinger und Florian Dittert sowie Schatzmeister Bastian Brand. Neu im Amt als Kassenprüfer sind Matthias Endres und Jürgen Scholl. Die bisherigen Beisitzer Renate Walz, Alexander Dahms, Maximilian Grubauer und Jürgen Royek werden in den kommenden zwei Jahren von den neugewählten Beisitzern Ljubow Hurlebaus, Georg Lippert, Tayfun Cenk und Philipp Serrand unterstützt.


Winner Plus junge Hunde Futter Junior

In seinem Bericht ging der alte und neue Kreisvorsitzende Stefan Funk auch auf die bisher geleistet Arbeit seiner Mannschaft ein. Neben dem Ehrenabend für langjährige CSU Mitglieder, schaut der Kreisverband auf mehrere gut besuchte Veranstaltungen wie die Neujahrsempfänge, das Wirtschaftsgespräch oder auch Infostände zurück. Auch habe der Kreisverband es geschafft eine eigene Infobroschüre namens „Stadtpost“ ins Leben zu rufen, hob Funk lobend hervor. Nicht nur als Direktkandidat für den Bezirkstag, sondern auch als CSU-Kreis- und Fraktionsvorsitzender möchte er die Region Schweinfurt weiter voranbringen: „Wir sind Gestalter, keine Blockierer.“


Oberbürgermeister Sebastian Remelé hob in seinem Grußwort die gestaltende Kraft der CSU hervor. Neue Projekte wie die Hadergasse konnten realisiert, neue Baugebiete ausgewiesen werden. Auch die Schweinfurter Schulen konnten weiter renoviert werden, da jedes Jahr vier bis fünf Millionen Euro in die Schulen gesteckt werden.

Die Europaabgeordnete Anja Weisgerber dankte in ihrem Grußwort dem Kreisvorsitzenden Stefan Funk für die bisherige gute Zusammenarbeit. Als Kandidatin für den Bundestag sprach sie auch Themen, die den Bund betreffen an. So erteilte Weisgerber einer möglichen Vermögenssteuer im Bund eine klare Absage.

Auf dem Bild: Der wiedergewählte CSU Kreisvorsitzender Stefan Funk, mit der Vorsitzenden des CSU Kreisverbandes Schweinfurt-Land Anja Weisgerber, Oberbürgermeister Sebastian Remelé sowie den vier stellvertretenden Kreisvorsitzenden Klaus Rehberger, Liselotte Schineis, Theresa Schefbeck und Rüdiger Köhler (v.l.n.r.).



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Maharadscha
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.