Home / Lokales / Stolz, Stolz, Stolz…: Die IG Metall ehrte 380 Jubilare für 16.750 Jahre Gewerkschafts-Zugehörigkeit

Stolz, Stolz, Stolz…: Die IG Metall ehrte 380 Jubilare für 16.750 Jahre Gewerkschafts-Zugehörigkeit


Sparkasse

SCHWEINFURT – Es ist wohl die größte Jubilarehrung in der Region Schweinfurt. Die der hiesigen IG Metall. Insgesamt 380 Jubilarinnen und Jubilare wurden am 24. Oktober 2013 für 40, 50 und 60jährige Mitgliedschaft im Konferenzzentrum geehrt. Der 2.Bevollmächtigte Jens Öser errechnete 16.750 Jahre Gewerkschaftszugehörigkeit, eine stolze Zahl.

Apropos Stolz. Der schimmert während der gesamten Veranstaltung durch. Stolz auf das gemeinsam erreichte, den gelebten Zusammenhalt und die gegenseitige Treue. Solidarität eben. Das meist gebrauchte Wort an diesem würdevollen Nachmittag. Neben dem aufrechten Gang ist den Metallern die Einigkeit wichtig.


Tierheim Schwebheim

Zum Interview auf die große Bühne bat Kippes auch als „prominentestes Mitglied“ Elisabeth Kuhn, ehemals Betriebsrätin bei SKF und ehrenamtliches Vorstandsmitglied der IG Metall. Auf Nachfrage nannte sie den wilden Streik 1988 bei SKF ihr Schlüsselerlebnis. Damals als Jugendvertreter mit von der Partie war auch der Festredner und DGB Regionsvorsitzender Frank Firsching.

In seiner Ansprache ergänzte er die Erfolgsliste der Schweinfurter IG Metall. 1988 der Erhalt des freien Wochenendes bei SKF, 1993 der Aufsehen erregende Marsch nach Bonn, 2004 der Erhalt des Schaeffler Werkes Eltmann, das vor dem Aus stand, 2010 die Abwehr des radikalen Personalabbaus bei Siemens in Bad Neustadt, als die Rhön aufstand. In eindringlichen Worten beschrieb Firsching die Notwendigkeit des solidarischen Handels als Grundlage gewerkschaftlicher Kraft. Als „tarifliche Schwarzfahrer“ bezeichnete der DGB Regionschef diejenigen, die sich den Gewerkschaftsbeitrag sparen, aber dennoch jede Lohnerhöhung, die solidarisch erstritten wurde, gerne einstecken.


Von solidarischen Erlebnissen berichteten auch der ehemalige Sachs– Betriebsratsvorsitzende Werner Kleinhenz (50 Jahre Mitglied), der ehemals 2.Bevollmächtigte Wolfgang Ziller (50 Jahre), der aktuelle Vorsitzende der IG Metall Senioren Ludwig Neumaier (50 Jahre) und Ilona Omert (40 Jahre), die aktiv gegen die Schließung des Textilwerks von René Lezard gekämpft hat.

Zum Inventar der IG Metall Jubilarehrung gehört auch die Schweinfurter Seniorenband, die der Veranstaltung wieder einmal einen gelungenen Rahmen bot.

Auf dem Foto sind zu sehen – von links: Jens Öser 2. Bevollmächtigter IG Metall Schweinfurt, Werner Öser, Werner Kleinhenz, Elisabeth Kuhn, Ilona Omert, Inge Süss, Peter Kippes 1. Bevollmächtigter IG Metall Schweinfurt, Ludwig Neumaier, Gerhard Kupfer, Wilhelm Tröster, Wolfgang Ziller, Frank Firsching DGB Regionsvorsitzender SW/WÜ.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Pure Club
Maharadscha
Gastro-Musterbanner
Yummy
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.