Home / Lokales / Straßendecken-Sanierungen: Die Ortsdurchfahrten von Schonungen und Mainberg erhalten leisen Asphalt

Straßendecken-Sanierungen: Die Ortsdurchfahrten von Schonungen und Mainberg erhalten leisen Asphalt


Sparkasse

MAINBERG / SCHONUNGEN – Das Verkehrsaufkommen rund um Schonungen hat in den letzten Jahren eklatant zugenommen, wie neueste Verkehrszählungen und Statistiken zeigen. Gerade die Bundesstraße B26 gehört zu den bedeutendsten Verkehrsachsen.

Als Zubringer erschließt sie die an die Gemeinde anliegende Bundesautobahn sowie die B303, die bereits im vergangenen Jahr im Gemeindegebiet ertüchtigt wurde. Durch das neue Gewerbegebiet „Schonungen Süd“ wird die Frequenz gerade im Hauptort nochmals zunehmen.


Auto-Motorrad AMS Schauer

Wie das Staatliche Bauamt nun mitteilt, sollen nun umfangreiche Deckenerneuerungsarbeiten an der B26 in den Ortsdurchfahrten Schonungen und Mainberg durchgeführt werden. Zum Schutz der Anlieger soll ein lärmmindernder Belag eingebracht werden. Bereits im April wurden Bohrkerne an beschädigten Straßenbereichen entnommen um die Risstiefe zu ermitteln.


Die Ausschreibung soll in Kürze veröffentlicht werden. Die Vergabe ist im August und der Baubeginn am 14.09.2015 vorgesehen, wie das staatliche Bauamt mitteilt.

Begonnen wird mit einem Teilbereich in Schonungen ab der Einmündung in die Hauptstraße (St.2266) bis zur Einmündung in den Steinweg auf etwa 900 Meter Länge. Aufgrund der Vorschäden reicht ein etwa 1,5cm Belag (DSH-V) alleine nicht aus, sondern es muss vorab eine Bindeschicht mit 5cm Stärke eingebaut werden. Vorab werden deshalb die Straßenbeläge um 6,5 cm abgefräst um die bestehenden Höhen zu erhalten.

Mainberg Schonungen Strasse

Die Vorarbeiten sollen mit punktuellen Sperrungen für die Angleichung der Schächte und Kappen durchgeführt werden. Die Fräs- und Binderarbeiten sind mit halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung vorgesehen. Die DSH-V Schicht (lärmmindernder Straßenbelag) soll an einem Samstag unter Vollsperrung gebaut werden.

Bürgermeister Stefan Rottmann rechnet mit erheblichen Behinderungen, da die Straße die Hauptverbindung zwischen der Großgemeinde und Schweinfurt darstellt. Die Gemeinde sei froh und dankbar, dass das Staatliche Bauamt in die Straßen investiere und damit die Immissionen zum Schutze der Anwohner reduziert.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.