Home / Lokales / Tänzer–Casting der DDC Company: Großes Interesse am Mitmachen bei der Tanz-Theater-Show

Tänzer–Casting der DDC Company: Großes Interesse am Mitmachen bei der Tanz-Theater-Show


Kanal-Türpe

Schweinfurt – Mit 42 Teilnehmern fand am vergangenen Samstag das Tänzer-Casting der DDC Company statt. Die DDC – Dancefloor Destruction Crew suchten für Ihre neu geplante Inszenierung eines 70-minütiges Breakdance-Theaters weitere Tänzer & Tänzerinnen. Über 3 Stunden konnten die Jungs und Mädels Ihr Können vorzeigen und um Ihren Platz bei der Neuinszenierung kämpfen.

Um 13 Uhr kamen die ersten Teilnehmer in der Tanzschule Pelzer an. Diese kamen nicht nur aus Schweinfurt, sondern auch aus Würzburg, Bad Kissingen, Bamberg, Bad Neustadt und vielen weiteren Städten. Um 13:30 ging es dann auch gleich los mit einem „Warm Up“. Hierbei kam jeder Trainer einmal zum Einsatz. Begonnen hat Gregory mit Basic-Steps aus dem B-Boying/Breakdance, weiter machte Jannis & Alex mit Ausdauer- & Kraftübungen. Hier musste bereits das erste Mal der Saal durchgelüftet werden, da die Teilnehmer sehr ins Schwitzen geraden sind. Marcel beendet das Warm Up mit dem Dehnen. Danach führte Dominik Blank aus Würzburg die Tänzer & Tänzerinnen an den Zeitgenössischen Tanz heran. Es waren einige Tänzer/innen mit Ballett-Erfahrungen da, die es hier natürlich einfacher hatten, im Gegensatz zu den Breakern, die hier doch mehr gefordert wurden.


Ferber Stellenangebot

Nach einer 5-minütigen Pause wurde eine Choreografie von Marcel & Alex einstudiert. Diese mussten die Teilnehmer nach dem Erlernen in 4er-Gruppen nochmals mit einer eigenen Choreografie erweitern und anschließend vor der Jury und allen anderen vortanzen. Hierbei wurde einerseits auf die Schnelligkeit beim Erlenen der Choreografie und die Teamfähigkeit geschaut und andererseits auf das Vortanzen der Choreografie und ihre Ideen bei der Erweiterung der Choreografie. Nach einer weiteren Pause, war nun die Kreativität und die schauspielerischen Fähigkeiten der Teilnehmer gefragt. Die Aufgabe bestand darin in gelosten 2er-Teams jeweils mit einem vorgeschriebenen Gegenstand einen 30-sekündigen Werbespot aufzuführen, ohne dabei Geräusche von sich zu geben. Gegenstände waren Klopapier, Bohrer, Schuh-Deo, Snickers, Kamera, Taschentücher und vieles mehr. Es gab 4 Songs zur Auswahl und die Teilnehmer hatten 15 Minuten Zeit, sich etwas zu überlegen und mit Bewegungen ihren  Gegenstand in Form eines Werbespots vor der Jury zu präsentieren.


Marcel Geißler: „Die Teilnehmer haben sich hier wirklich selbst übertroffen. Die vorgezeigten Werbespots waren einfach nur Wahnsinn und sehr amüsant. Ich hätte nicht gedacht, dass diese Aufgabe so gut gemeistert wird. Respekt an alle Teilnehmer“ Als Vorletztes mussten die Teilnehmer noch ihr turnerisches Können zeigen. Es gab 2 Mattenbahnen und es mussten Rollen vorwärts, rückwärts, Räder und vieles mehr vorgezeigt werden. Jannis Rupprecht: „Besonders überrascht war ich von dem turnerischen Geschick bei den Mädels die keinerlei Breakdance-Erfahrungen hatten. Fast alle konnten perfekte Räder schlagen.“ Der Schluss war der Freestylepart: Es gab einen großen Kreis und jeder Tänzer & jede Tänzerin konnte nochmals vortanzen/zeigen, was sie oder er noch so alles kann. Hier haben natürlich die Breaker Ihr Talent bewiesen, aber auch Electric Boogie und Hip Hop Newstyle wurde von einigen Tänzer/innen vorgeführt. Die Tänzer & Tänzerinnen, die bei der Show dabei seien dürfen, werden innerhalb dieser Woche ausgewählt und bekannt gegeben. In Zusammenarbeit mit der Mainfrankenbahn – ein Unterstützer des Projektes – gab es für jeden Teilnehmer noch ein kleines Geschenk für die Teilnahme am Casting.

Peter Weber (Mainfrankenbahn): „DDC sind nicht nur einzigartige Tänzer, die ihren Job durch und durch professionell betreiben, sondern sie zeigten bei dem Casting auch Ihre pädagogische Fähigkeiten! Es war spannend, diese 3 Stunden mit zu begleiten; tolle Tänzer mit schauspielerischen Fähigkeiten waren zu sehen – es kam nie Langeweile auf. Die Auswahl wird schwer werden – toll, dass es so viele kreative Jugendliche in unserer Region zu finden sind. Die Mainfrankenbahn ist stolz, dieses Projekt supporten zu können; ich bin überzeugt, sie werden mit diesem Engagement zahlreiche potentielle Sponsoren gewinnen. Dieses Breakdance-Theater wird etwas Einmaliges sein, was unsere Region noch nie gesehen hat!“

Wie geht es weiter? Das Casting war ein voller Erfolg und ein perfekter Start des Projektes. Marcel Geißler, Leiter der Produktion wird nun zusammen mit Jannis Rupprecht und Alexander Pollner, sowie den anderen DDC-Mitgliedern Gregory und Daniel und den weiteren Unterstützern die nächsten Schritte durchführen. Als erstes werden natürlich die Tänzer & Tänzerinnen ausgewählt und danach geht es gleich los mit dem gemeinsamen Training, um sich aufeinander abzustimmen. Auf die Ausgewählten wird einiges zukommen, sie werden viele Trainings absolvieren, aber auch Shootings und Videodrehs werden anstehen. Der Höhepunkt wird die Aufführung der neuen Show im Schweinfurter Theater am 24. November sein. Zu den weiteren Schritten gehören auch das Finden weiterer Sponsoren & Unterstützer, aber natürlich auch die Inszenierung & Gestaltung der Show, sowie eine einzigartige Aktion namens „Crowdfunding“, bei der jede Privatperson das Projekt unterstützen kann.

Die DDC Company Produktion 2012 – Was ist überhaupt geplant? Es wird eine Tanz-Theater-Show produziert, welche eine Länge von über 70 Minuten haben soll. Dieses Tanz-Theater hat die Besonderheit, dass der hauptsächliche Tanz Breakdance & Hip Hop seien wird, aber dennoch zeitgenössische Elemente verwendet und mit dem Hip Hop versmischt werden. Die Show wird eine einzigartige Story erzählen. Das Ganze wird mit Licht- & Pyrotechnik, sowie weiteren Spezial-Effekten untermalt. Es sind viele Marketing-Aktionen geplant, damit das Projekt bekannt wird und ein Highlight 2012 in Schweinfurt sein wird. Hinter dieser Produktion steckt sehr viel Arbeit und Organisation. Marcel Geißler ist der Leiter dieser gesamten Produktion, er ist seit einem Jahr selbständig und dies ist sein großes Projekt 2012. Eng an der Seite bei der Produktion steht ihm Alexander Pollner & Jannis Rupprecht, welche vor allem bei der Gestaltung der Story und den gesamten Musikschnitt beteiligt sind. Gregory und Daniel von der DDC stehen immer mit Rat und Tat zur Seite und Helfen, so viel es geht. Zudem gibt es zahlreiche Personen & Unternehmen in Schweinfurt und ganz Mainfranken, die der DDC bei der Durchführung des Projektes unter die Arme greifen. Premiere: Samstag 24. November 2012 im Theater Schweinfurt

Die Jury bestand aus:
Marcel Geißler (19) – Tänzer, Choreograf, DDC-Member & Leiter der DDC Company Produktion
Jannis Rupprecht (28) – Tänzer, Choreograf, DDC-Member, stellvertretende Leitung
Alexander Pollner (19) – Tänzer, Choreograf, DDC-Member, stellvertretende Leitung
Gregory Strischewsky (28) – Tänzer, Choreograf, DDC-Member – Dominik Blank (29) – zeitgenössischer Tänzer & Choreograf
Daniel Barthelmes (25) – Tänzer, Choreograf, DDC-Member

Hintergrund/Info:
DDC Company Die DDC Company wurde von Marcel Geißler und Jannis Rupprecht im Juli 2011 gegründet. Das Ziel war etwas Neues und Einzigartiges in Schweinfurt zu kreieren. Die Breakdance-Gruppe DDC gestaltete zusammen mit 5 weiteren Tänzerinnen aus der Tanzschule Pelzer die erste eigene Schweinfurter Theater-Show. Im Oktober 2011 wurde diese mit einer Länge von 20 Minuten dargeboten, ausgeschmückt mit Breakdance, Hip Hop und Zeitgenössischen Tanz, ein Musik-Mix aus Klassik und Moderne und untermalt durch Licht- & Pyrotechnik. Nun steht das nächste Projekt der DDC Company vor der Tür die Inszenierung eines über 70-minütiges Breakdance-Tanz-Theaters.

Dancefloor Destruction Crew – DDC
Die Gruppe wurde 1999 in einem Dorf bei Schweinfurt gegründet. 2003 wurde die DDC als
Stellvertreter für Deutschland zur Gymnaestrada nach Lissabon in Portugal eingeladen. Den
wohl größten Erfolg bis dahin errang die Gruppe 2007 mit dem IDO-Weltmeistertitel im
Breakdance. 2008 wurden sie mit der besten Show auf dem Battle of the Year South
Germany ausgezeichnet. Im selben Jahr richteten sie zusammen mit der Tanzschule Pelzer
die German Breakdance Championship, die offizielle Deutsche Meisterschaft im
Breakdance/B-Boying aus. Zudem durften sie den Tanz Breakdance/B-Boying auf dem Euro
Dance Festival 2008, 2010 und 2011 vertreten. Im Laufe der Jahre veränderte sich die
Zusammenstellung der DDC, da einige Mitglieder der Anfangszeit sich entschlossen ihre
eigenen Wege zu gehen und stattdessen junge Breaker zu ihnen stießen.
Die DDC besteht aus Jannis Rupprecht (28), Gregory Strischewsky (28), Daniel Barthelmes
(26), Marcel Geißler (19) und Alexander Pollner (19).

Weitere Informationen im Internet unter
www.ddc-breakdance.de
www.facebook.com/ddc.breakdance



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Geiselwind oben
Ozean Grill
Yummy
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.