Home / Lokales / Traditionelle Hilfsbereitschaft der Schüler der Ludwig-Erhard-Berufsschule in Schweinfurt

Traditionelle Hilfsbereitschaft der Schüler der Ludwig-Erhard-Berufsschule in Schweinfurt


Pressebeck

SCHWEINFURT  – Über 40.000 Weihnachtspäckchen wurden im vergangenen Jahr in hilfsbedürftige Regionen Osteuropas gebracht. Der „Weihnachtstrucker“ der Johanniter sorgt somit Jahr für Jahr für die Bereitstellung von Grundnahrungsmitteln in Ländern wie Rumänien, Bosnien und Albanien. Auf Initiative der Schülermitverantwortung (SMV) und der Verbindungslehrer wurde auch 2012 in der Ludwig-Erhard-Berufsschule wieder eifrig gesammelt und gespendet.

Über 80 Pakete kamen zusammen. Der Solidaritätsgedanke wurde somit in nahezu jeder Klasse geweckt. Das Verpackungsmaterial stellte dankenswerterweise die Firma Horna Verpackungen aus Grafenrheinfeld unentgeltlich zur Verfügung. Edgar Spies, Fahrer der Johanniter, nahm die Pakete am Donnerstag von den Schülern der Klasse LW11b in Empfang.


Mezger



Auf dem Bild v.l.: Sophia Ott, Nadja Jäger, Davis Fernández Santana (alle Tagessprecher), Edgar Spies (Fahrer der Johanniter), OStD Helmut Schwappacher (Schulleiter) und StR Tobias Ernst (Verbindungslehrer).



ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.