Home / Lokales / Türkei, Zypern und Iran: Die in Schweinfurt geborene Haßfurterin Katharina Willinger und ihre Fernseh-Karriere

Türkei, Zypern und Iran: Die in Schweinfurt geborene Haßfurterin Katharina Willinger und ihre Fernseh-Karriere


Sparkasse

HASSFURT / SCHWEINFURT / ISTANBUL / TEHERAN / ZYPERN – Katharina Willinger, geboren in Schweinfurt, wuchs in Haßfurt auf, studierte nach dem Abitur Islamwissenschaft und Kommunikationswissenschaft an der Uni Bamberg. Sie volontierte beim Bayerischen Rundfunk in München. Und heute ist die 33-Jährige laut Visitenkarte „ARD German Public Broadcaster, foreign correspondent Turkey | Cyprus, bureau chief Iran“. Klingt spannend…

Ihre Arbeit als Reporterin führte sie unter anderem nach Brasilien und in die Türkei. Dort arbeitet Katharina Willinger seit 2017 als Fernseh-Korrespondentin und berichtet für die ARD über das gesamte Land sowie die Mittelmeerinsel Zypern. Seit Frühjahr 2020 leitet sie zusätzlich das Büro Teheran und ist für die Berichterstattung in Iran verantwortlich.


Stellenangebote

Katharina Willinger sagt: „Sie können sich vorstellen, langweilig wird mir als Reporterin selten. Mein Anliegen ist es, den Zuschauern ein möglichst facettenreiches Bild aus der Region zu liefern. Dazu gehört natürlich die Tagespolitik, die in allen drei Ländern äußerst komplex ist. Doch vor allem möchte ich Geschichten über Menschen erzählen, über ihr ganz persönliches Schicksal, ihre Erfolgsgeschichte oder ihren Kampf für eine Sache. Dabei richte ich meinen Fokus besonders intensiv auf Frauen. Unterstützt bei meiner Arbeit werde ich von einem tollen und gut vernetzten Team. Zusammen sind wir ständig auf der Suche nach Themen und spannenden Gesprächspartnern, um unserem Publikum einen unabhängigen und bereichernden Blick in die Welt zu garantieren.


Wie sie zu all dem kam? „Mein Berufswunsch Journalistin stand sehr früh fest, etwa mit 12, 13 Jahren. Mit 15 absolvierte ich mein erstes Praktikum im Medienbereich, damals beim Haßfurter Tagblatt / Mainpost. Dafür schrieb ich auch als Freie während des Studiums. In Würzburg hospitierte ich dann als Studentin im Mainfranken-Büro des BR und kam darüber überhaupt erst zum Rundfunk.“

Zu ihrem Studium: Anfang der 2000er war die Region ja in aller Munde, der Islam wurde nach 9/11 als Bedrohung wahrgenommen – „ich las als Schülerin schon viel über den Nahen und Mittleren Osten und entschied mich dann, das Ganze auszubauen – immer jedoch mit dem Ziel, journalistisch in diesem Themenfeld zu arbeiten“, erzählt Katharina Willinger.

Ihr Arbeits- und Lebensmittelpunkt ist Istanbul, „von dort pendle ich je nach Nachrichtenlage nach Teheran. Derzeit ist das tatsächlich nicht möglich, da die Grenzen wegen Corona zwischen der Türkei und Iran geschlossen sind. Erst am 1.8. soll sich das wieder ändern, dann werde ich hoffentlich sofort nach Teheran reisen können. Solange liefert mir mein Team vor Ort in Absprache mit mir Drehmaterial und Infos zu.“ Luftlinie sind es rund 2000 Kilometer Entfernung zwischen Istanbul und Teheran.

„Die Arbeit in meinem Berichtsgebiet ist sehr herausfordernd, aber gleichzeitig auch sehr spannend für eine Reporterin. Ich liebe es zu reisen und nah an den Menschen zu sein, das ist etwas, was sich mit Corona plötzlich schlagartig verändert hat“, sagt die 33-Jährige, die als weibliche Korrespondentin im Iran sogar Vorteile sieht: „Es ergeben sich immer wieder Zugänge, die einem Mann hin und wieder nicht möglich wären, gerade bei Themen mit weiblichen Protagonistinnen. Meine Producerin in Iran, die mich bei Drehs, Recherchen und Interviews unterstützt, ist ebenfalls eine Frau.“

Katharina Willingers mögliche Zukunft: „Die Aufgabe Iran habe ich ja erst dieses Jahr übernommen, daher werde ich das hoffentlich eine ganze Weile fortführen. Nach einigen Jahren kommen ARD-Korrespondenten in der Regel zumindest für eine Weile ins Mutterhaus, in meinem Fall den BR in München zurück – aber derzeit bin ich in der Ferne ganz glücklich.“

Sendungen von ihr laufen regelmäßig in der ARD und den dazugehörigen Programmen. Ihre tägliche Arbeit können Leser auch sehr gut bei Twitter: @K_Willinger oder Instagram: katharina_willinger nachverfolgen.

Hier ein paar Links zu Beiträgen der letzten Zeit:

Iran:
t.co/YLwWgKKXV6?amp=1

www.ardmediathek.de/daserste/video/weltspiegel/iran–junge-menschen-unter-druck/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3dlbHRzcGllZ2VsLzZmMjg0MDE5LTU3NDMtNGJiMS05NjA5LTg4NWU4MDlkMTVhYQ/

Türkei:

t.co/n9MJaEl5Ms?amp=1
www.tagesschau.de/multimedia/video/video-671461.html
www.tagesschau.de/ausland/afghanen-flucht-101.html

Fotos: BR



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Yummy
Ozean Grill
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.