Home / Lokales / Überregionales „Gastro-Forum“ der Falk Foundation in Schweinfurt in Zusammenarbeit mit dem Leopoldina-Krankenhaus

Überregionales „Gastro-Forum“ der Falk Foundation in Schweinfurt in Zusammenarbeit mit dem Leopoldina-Krankenhaus


Eisgeliebt

Schweinfurt – Ende 28. April veranstaltete die Falk Foundation e.V. ein „Falk Gastro Forum“ im Mercure-Kongresszentrum in Schweinfurt als eine von acht Veranstaltungen in Deutschland. Hochrenommierte Referenten aus verschiedenen Universitätskliniken und Krankenhäusern referierten vor 150 Ärzten über das Thema „Von der chronischen Inflammation zur Kanzerogenese“ (von der Entzündung zur Krebsentstehung).

Die Falk Foundation e.V. bietet insbesondere Klinikärzten und niedergelassenen Ärzten ein breites Spektrum an Veranstaltungen für Wissensaustausch und Fortbildung. Neben internationalen Symposien werde auch mehrtägige Seminare in Deutschland als Fortbildungsveranstaltungen für Mediziner angeboten. Zusätzlich werden jährlich 8 überregionale „Falk Gastro-Foren“ organisiert, die jeweils über einen oder mehrere Themenschwerpunkten informieren. Das Leopoldina-Krankenhaus der Stadt Schweinfurt zeigte sich daher hoch erfreut neben den Städten Münster, Lübeck, Kassel, Leverkusen, Gera, Regensburg und Berlin eines dieses Gastro-Foren in Schweinfurt ausrichten zu können.


Mezger

Den 150 teilnehmenden Ärzten mit den Arbeitsschwerpunkten Innere Medizin (Gastroenterologie, Hämato-Onkologie), Chirurgie, aber auch Allgemeinmedizin  und Pathologie bot sich die Möglichkeit 12 verschiedene Vorträge von renommierten Referenten aus Universitätskliniken und Krankenhäusern von Hamburg bis München anzuhören und sich im Anschluss in die teilweise rege Diskussion mit einzubringen und konkrete für den Alltag wichtige Fragen zu stellen. Hauptthema der Veranstaltung war „von der chronischen Inflammation zur Kanzerogenese“ unter besonderer Berücksichtigung des Verdauungstraktes (Magen, Leber, Bauschspeicheldrüse, Darm). Hintergrund dieses Themenkomplexes ist die Beobachtung, dass viele entzündlich verlaufende Erkrankungen des Verdauungstraktes wie das Sodbrennen (Refluxösophagitis), die Leberentzündung (Hepatitis), die Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) oder auch die Darmentzündung mit einem erhöhten Krebsrisiko in diesen Organen einhergeht. Von den wissenschaftlichen Grundlagen bis hin zu ganz praktischen Empfehlungen und interdisziplinären Therapieansätzen beleuchtete dieser Kongresstag im Mercure-Hotel die Thematik umfassend.


Die beiden Wissenschaftlichen Leiter der Veranstaltung, Prof. Dr. Stephan Kanzler, Chefarzt der Medizinischen Klinik 2, und Prof. Dr. Detlef Meyer, Chefarzt der Chirurgischen Klinik 1 am Leopoldina-Krankenhaus, waren mit dem Verlauf des von ihnen ausgerichteten „Gastro-Forums“ vollends zufrieden: „Die Resonanz der Kollegen und die Qualität der Vorträge waren überwältigend und sicherlich ein Highlight für die Region“.

Auf dem Foto von links: Prof. Dr. Detlef Meyer (Leopoldina-Krankenhaus), Prof. Dr. Stephan Freys (Ev. Diakoniekrankenhaus, Bremen), Prof. Dr. Roland Schmid (Klinikum rechts der Isar, München), Prof. Dr. Dr. Manfred Gross (Internistische Klinik Dr. Müller, München), Prof. Dr. Stephan Kanzler (Leopoldina-Krankenhaus).


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.