Home / Lokales / Umbaumaßnahmen in der Stadtgalerie Schweinfurt: Serviceoffensive angekündigt, allerdings sind aktuell auch 20 Ladenflächen leer und steht Pimkie laut Medien vor der Pleite
Foto: Stadtgalerie Schweinfurt

Umbaumaßnahmen in der Stadtgalerie Schweinfurt: Serviceoffensive angekündigt, allerdings sind aktuell auch 20 Ladenflächen leer und steht Pimkie laut Medien vor der Pleite


Sparkasse

SCHWEINFURT – In der Stadtgalerie Schweinfurt starten umfangreiche Umbaumaßnahmen, um das Serviceangebot und die Aufenthaltsqualität für die Kunden des Centers weiter zu verbessern. Das gaben die Betreiber am Montag in einer nur auf der eigenen Homepage (www.stadtgalerie-schweinfurt.de) veröffentlichten Pressemitteilung bekannt.

Darin heißt es: Die Maßnahmen, die in unterschiedlichen Bereichen auf dem Weg der Kunden durch das Center durchgeführt werden, basieren auf den Ergebnissen einer breit angelegten Kundenumfrage und sind individuell auf die Stadtgalerie Schweinfurt abgestimmt. Geplant und umgesetzt werden sie im Rahmen der Serviceoffensive „At your service“, die die Betreibergesellschaft ECE in einer Vielzahl von Centern durchführt. Die Fertigstellung des Umbaus in der Stadtgalerie Schweinfurt ist für Frühjahr 2021 geplant.


Stellenangebote

Folgende Einzelmaßnahmen sind in der Stadtgalerie Schweinfurt geplant:


Zur Stärkung der Aufenthaltsqualität werden optische Highlights in zahlreichen Bereichen des gesamten Centers umgesetzt. Die Designelemente an den Wänden werden mit zusätzlichen Sonderleuchten an den Kundenfluren oder im Luftraum durch neue Pendelleuchten eingesetzt.

Damit sich die Kunden in der Stadtgalerie Schweinfurt mit seinen zahlreichen Shops schnell zurechtfinden, wird die Beschilderung im Center optimiert, um künftig noch klarer über alle Services im Center zu informieren. Zu den verbesserten Relax-Möglichkeiten zählen unter anderem neue, hochwertige Lounge-Bereiche mit komfortablen Sitzmöbeln, stimmungsvoller Beleuchtung und Ladestationen für Smartphones und Tablets. Die WC-Anlagen werden teilweise modernisiert und erhalten attraktive Lobby-Bereiche. Für die jüngsten Besucher wird der Kinderspielbereich überarbeitet.

Die ECE, die Betreibergesellschaft der Stadtgalerie Schweinfurt, hat die Dienstleistungsoffensive „At your Service“ gestartet, um in verschiedenen Shopping-Centern der ECE die vorhandenen Service-Angebote hervorzuheben und sie sinnvoll zu optimieren und zu ergänzen.

Ziel ist es, noch stärker auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kunden einzugehen und den Kunden ein von Anfang bis Ende positives Einkaufserlebnis auf höchstem Serviceniveau zu bieten. Attraktive und individuell angepasste Serviceangebote sind entscheidend für den Erfolg eines Shopping-Centers und ein wichtiges Differenzierungsmerkmal gegenüber dem Wettbewerb – online wie offline.

Laut Beschreibung auf dem Lageplan befinden sich momentan 20 der rund 100 Shops im Umbau. Jede fünfte Fläche also, knapp 20 Prozent, ist aktuell nicht belegt. Das ist eine Situation, mit der die Betreiber bei der Eröffnung vor mehr als elfeinhalb Jahren sicherlich nicht gerechnet hätten. Vor allem im Erdgeschoss sind zahlreiche Ladefläschen nicht belegt. Besser schaut es im Obergeschoss aus, wo freilich auch die sogenannten „Fresstempel“ überwiegend gut laufen.

Aktuell könnte ein weiterer Laden unten gefährdet sein: Wie die Medien melden, steht die Modekette Pimkie, die Damenmode verkauft, in Deutschland vor der Pleite. Es drohen Schließungen von Geschäften. Ob die Filiale in Schweinfurt betroffen sein könnte, ist freilich nicht bekannt.

Foto: Stadtgalerie Schweinfurt
Text basiert auf einer Pressemeldung der Stadtgalerie



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Ozean Grill
Yummy
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.