Home / Fußball / Regionalliga / Umkämpftes Derby vor großer Kulisse – MIT VIELEN FOTOS UND EINEM JUBELVIDEO!

Umkämpftes Derby vor großer Kulisse – MIT VIELEN FOTOS UND EINEM JUBELVIDEO!


Muster 300x300

SCHWEINFURT – Der 13. Oktober 2012 hatte dem TSV Aubstadt Mut gemacht. An einem ungewohnten Samstagabend holten die Grabfelder vor nunmehr bereits fast sieben Jahren ausnahmsweise mal einen Punkt in den Duellen gegen den FC Schweinfurt 05, die sie sonst allesamt verloren. Mit Daniel Leicht, Julian Grell, Dominik Grader, Christian Köttler, Christian Mack, Michael Kraus (damals beim FC 05) und dem spät ausgleichenden Julius Benkenstein stehen von damals noch immer einige Akteure im Kader. Fast wiederholte sich die Geschichte….

Und auch Joseph Francic coachte Aubstadt im Jahr 2012 bereits. Als diesen Montagabend in der 88. Minute Benkenstein auf Freistoßflanke von Martin Thomann zum 2:1-Anschlusstor einköpfte, da hatte der Trainer der Gäste nochmals Hoffnung auf eine Überraschung. Durch eine bemerkenswert mutige Schlussphase lag für den Aufsteiger ein bisschen mehr noch im Bereich des Möglichen. Auch wenn das erste Derby auf Regionalliga-Ebene dann halt doch nicht zu Unrecht an die ambitionierten Schnüdel ging. Vor großer Kulisse.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

1208 Zuschauer kamen 2012 im Herbst, diesmal waren es fast 3500. Vielleicht wären noch mehr erschienen, wenn die Partie nicht live im Free-TV gezeigt worden wäre. Aber auch diese Zahl zeigt, dass man im Umfeld neugierig ist, wie sich die selbst ernannte „Macht im Grabfeld“ eine Etage höher schlägt und vor allem was drin ist für die rundum neuformierten Schweinfurter, die mit fünf Zugängen in der Startformation antraten und zwei weitere Neue einwechselten. Bei Aubstadt schaffte es nur der aus Würzburg vom FV geholte Ben Müller aus den Rasen. In Halbzeit eins hätten die Schnüdel schon eher durch Stefan Maderers Kopfball in Führung gehen können. Keeper Christian Mack parierte, hatte dann aber beim Freistoß in den Winkel von Sascha Korb keine Abwehrmöglichkeit. Adam Jabiri verpasste freistehend auf Pass von Marco Fritscher in der 38. Minute das 2:0.

Nach der Pause legte Aubstadt seine Ängstlichkeit zwar ab, drei Minuten nach Korbs schönem Schuss, als Mack faustete, fiel jedoch das 2:0 nach einem Gegenzug und einer Flanke von rechts vom frisch eingewechselten Amar Suljic auf Adam Jabiri, der diesmal eiskalt verwandelte. Danach freilich übernahmen die Gäste das Kommando, auch weil mit Max schebak, Timo Pitter und Christoph Schmidt drei frische Offensivkräfte kamen, allesamt Ex-Schweinfurter. So richtig in der Luft lag der bereits geschilderte Anschlustreffer zwar nicht, er gelang jedoch ausgerechnet nach Gelb-Rot für Jens Trunk, der im ersten Versuch die Freistoßflanke zu früh ausführte, der Ball war noch nicht freigegeben. Es blieb dann beim 2:1, wobei sicherlich zahlreiche Fußball-Experten einen höheren Sieg der Grün-Weißen und ein wenig Mühe weniger erwartet hätten im Duell der Profis aus der Stadt gegen die Amateure vom Dorf.


Am Ende der Saison 2012/13 landete der TSV Aubstadt im Mittelfeld der Bayernliga Nord. Der FC Schweinfurt 05 wurde trotz der liegen gelassenen Punkte im Hinspiel Meister und feierte bereits am drittletzten Spieltag mit einem 2:1 im Rückspiel den Aufstieg in die Regionalliga. Ein Jahr später trafen sich beide Teams wieder in der Relegation. Damals sorgten 2820 Zuschauer im Hinspiel im Schulstadion für einen Besucherrekord in Aubstadt. Sofern das Wetter mitspielt, dürfte am 2. November beim Wiedersehen die Kulisse ähnlich ausfallen. Zumindest auf einen vierstelligen Besuch darf Aubstadt vielleicht am Samstag hoffen beim ersten Regionalliga-Heimmatch der Vereinsgeschichte. Und die Schnüdel werden zeitgleich sicherlich ein paar mehr Fans als üblich zum Auswärtsspiel bei Greuther Fürth 2 begleiten.

Fußball-Regionalliga Bayern: 1. FC Schweinfurt 05 – TSV Aubstadt: 2:1 (1:0)
Schweinfurt: Zwick – Fritscher, Kleineheismann, Billick, Köppel – Korb, Fery (65. Awata) – Laverty (65. Suljic), Krätschmer, Maderer – Jabiri (79. Pieper); Trainer: Wenzel.
Aubstadt: Mack – Behr, Benkenstein, Köttler, Grader – B. Müller – Dellinger (62. Pitter), Trunk, Leicht (65. Scheback), Feser (78. Ch. Schmidt) – Thomann; Trainer: Francic.
Schiedsrichter: Pflaum (Dörflis).
Tore: 1:0 (34.) Korb, 2:0 (67.) Jabiri, 2:1 (89.) Benkenstein.
Gelbe Karten: Fery, Korb, Krätschmer, Pieper – Benkenstein, Trunk, Dellinger.
Gelb-Rot: Trunk (88., zu früh ausgeführter Freistoß).
Zuschauer: 3394.

Und hier vor zahlreichen Fotos noch ein Jubelvideo:

 

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Regionalliga 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Geiselwind oben
Ozean Grill
Pure Club
Yummy
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.