Home / Lokales / Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für Kurt Berger aus Röthlein

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für Kurt Berger aus Röthlein


Pressebeck

UNTERFRANKEN / RÖTHLEIN – Der Bundespräsident hat auf Vorschlag des Bayerischen Ministerpräsidenten erneut Bürger aus Unterfranken für ihre Verdienste um das Gemeinwohl mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Staatssekretär Gerhard Eck hat die Ordensinsignien am Donnerstag, 1. Oktober 2015, gemeinsam mit Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer im Fürstensaal in der Residenz in Würzburg ausgehändigt. Mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland wurden Kurt Berger aus Röthlein und Edmund Gumpert, aus Kirchheim-Gaubüttelbrunn ausgezeichnet.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Kurt Berger (66) aus Röthlein, Landkreis Schweinfurt, ist seit 1989 Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Schweinfurt und war von 1992 bis 1995 stellvertretender Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Schweinfurt-Haßberge. Daneben ist er seit über 20 Jahren Vorsitzender der Bezirksgruppe Unterfranken im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr. Seit 1989 besteht aufgrund seiner Initiative eine Reservistenpartnerschaft zwischen der Bezirksgruppe Unterfranken und der Bezirksgruppe Heves-Eger des Verbandes der ungarischen Reservisten.


Im Rahmen dieser Partnerschaft leistet er gemeinsam mit der Bezirksgruppe Unterfranken auch einzigartige Unterstützung für die ungarische Bevölkerung in der Stadt Eger und im Komitat Heves. Ein Gymnasium in Eger, der Verein für kinderreiche Familien in Eger, die Fachschule für Krankenpflege in Eger, die Psychiatrie in Füzesabony, das Altenheim in Heves und weitere Einrichtungen in Ungarn profitieren von seinem unermüdlichen Einsatz und Helferwillen. Neben den Mitgliedern des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr konnte er zahlreiche öffentliche Einrichtungen und Unternehmen der freien Wirtschaft davon überzeugen, den Bedürftigen Spenden und Güter zur Verfügung zu stellen.

Daneben pflegt Berger im Rahmen der seit 1989 bestehenden Partnerschaft zwischen der Bezirksgruppe Unterfranken des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr und den französischen Reservistenorganisationen der Reserveoffiziere und der Reserveunteroffiziere des Departements Calvados seit vielen Jahren die deutsch-französische Freundschaft. Auf seine Initiative hin finden jährlich mehrere große Veranstaltungen im Rahmen dieser Partnerschaft statt. Erheblichen Anteil hatte Berger an der Ausweitung der bestehenden Partnerschaften zu einer in Europa einzigartigen deutsch-ungarisch-französischen Reservistenpartnerschaft mit intensiver Kontaktpflege.

Ein besonderes Anliegen ist Berger auch die Förderung und Unterstützung der Kriegsgräberfürsorge im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.. Seit 1995 ruft er jährlich alle Reservistenkameradschaften im Bezirk Unterfranken zu Spenden für die Kriegsgräbersammlung auf, stellt seit 1990 jährlich eine Fahnenabordnung zur Kranzniederlegung am Volkstrauertag und nimmt seit 1995 jährlich an der Prominentensammlung in Würzburg teil. Er ist   damit zu einer tragenden Säule aus dem Reservistenbereich für die Arbeit des Bezirksverbandes Unterfranken des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge geworden.

Fotos: Hardenacke / Regierung von Unterfranken

Bundesorden_Eck_01_10_2015 046_Berger_Gruppe_LRA

Und hier noch der Wortlaut der Laudatio von Dr. Paul Beinhofer:

Sehr geehrter Herr Berger,

als Stabsfeldwebel der Reserve engagieren Sie sich seit vielen Jahren im zivil-militärischen Bereich, für soziale Belange und für die Kriegsgräberfürsorge. Mit Weitsicht, Tatkraft und Redlichkeit setzen Sie sich für die Völkerverständigung und die nachhaltige Umsetzung des europäischen Gedankens ein. Sie sind damit ein Vorbild für das Gemeinwesen.

Sie sind seit 1989 Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Schweinfurt und waren von 1992 bis 1995 stellvertretender Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Schweinfurt-Haßberge. Daneben sind Sie seit über 20 Jahren Vorsitzender der Bezirksgruppe Unterfranken im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr.

Seit dem Jahr 1989 besteht aufgrund Ihrer Initiative eine Reservistenpartnerschaft zwischen der Bezirksgruppe Unterfranken und der Bezirksgruppe Heves-Eger des Verbandes der ungarischen Reservisten. Hierbei bringen Sie sich maßgeblich bei der Organisation und Abwicklung der zahlreichen gemeinsamen Veranstaltungen sowohl auf Militär- und Reservistenebene als auch auf gesamt-gesellschaftlicher Ebene ein.

Im Rahmen dieser Partnerschaft leisten Sie gemeinsam mit der Bezirksgruppe Unterfranken auch einzigartige Unterstützung für die ungarische Bevölkerung in der Stadt Eger und im Komitat Heves. Ein Gymnasium in Eger, der Verein für kinderreiche Familien in Eger, die Fachschule für Krankenpflege in Eger, die Psychiatrie in Füzesabony, das Altenheim in Heves und weitere Einrichtungen in Ungarn profitieren von Ihrem unermüdlichen Einsatz und Helferwillen. Neben den Mitgliedern des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, konnten Sie zahlreiche öffentliche Einrichtungen und Unternehmen der freien Wirtschaft davon überzeugen, den Bedürftigen Spenden und Güter zur Verfügung zu stellen. Auch von Ihnen organisierte Benefizkonzerte tragen dazu bei, Spendengelder zu erhalten. Die große Hilfeleistung zeigt sich eindrucksvoll am Umfang Ihrer bisherigen Spendenlieferungen, die bei 24 Transporten mit 40-Tonnen-Lkw´s einen Gesamtwert an Spendengütern von annähernd 1 Million Euro erreicht haben.

Damit tragen Sie in hohem Maß zum Ansehen der Bundesrepublik Deutschland, der Bundeswehr und der Reservistenkameradschaft in der Öffentlichkeit Ungarns bei. Der Präsident der Republik Ungarn hat Ihnen für Ihr soziales Engagement das ungarische Verdienstkreuz in Gold verliehen.

Daneben pflegen Sie, Herr Berger, im Rahmen der seit 1989 bestehenden Partnerschaft zwischen der Bezirksgruppe Unterfranken des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr und den französischen Reservistenorganisationen der Reserveoffiziere und der Reserveunteroffiziere des Departements Calvados seit vielen Jahren die deutsch-französische Freundschaft.

Auf Ihre Initiative hin finden jährlich mehrere große Veranstaltungen im Rahmen dieser Partnerschaft statt. Hierzu zählt auch die Teilnahme am Volkstrauertag auf der Kriegsgräberstätte in La Cambe. Durch diese wertvolle Geste der Anteilnahme und des Gedenkens leisten Sie und Ihre Kollegen wichtige Aussöhnungsarbeit und damit einen wertvollen Beitrag zum Ansehen der Bundesrepublik Deutschland.

Erheblichen Anteil hatten Sie an der Ausweitung der beiden bestehenden Partnerschaften im Jahr 2011 zu einer in Europa einzigartigen deutsch-ungarisch-französischen Partnerschaft, in deren Rahmen intensive Kontaktpflege stattfindet. Auch der Kontakt zu den aktiven Soldaten der Bundeswehr, zu den ungarischen und den französischen Streitkräften, z. B bei militärischen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, wird von Ihnen organisiert.

Ein besonderes Anliegen ist Ihnen die Förderung und Unterstützung der Kriegsgräberfürsorge im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.. Gemeinsam mit Ihnen wurden Grabstätten hergerichtet und gepflegt, sowie Gräber von Unbekannten – insbesondere gefallenen deutschen Soldaten – erfasst, bewertet, gekennzeichnet und für Umbettungen vorbereitet.

Auch rufen Sie seit 1995 jährlich alle Reservistenkameradschaften im Bezirk Unterfranken zu Spenden für die Kriegsgräbersammlung auf, stellen seit 1990 jährlich eine Fahnenabordnung zur Kranzniederlegung am Volkstrauertag und nehmen seit 1995 jährlich an der Prominentensammlung in Würzburg teil. Sie sind damit zu einer tragenden Säule aus dem Reservistenbereich für die Arbeit des Bezirksverbandes Unterfranken des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge geworden.

Sehr geehrter Herr Berger,

durch Ihren unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz für die Partnerschaften mit den Reservistenverbänden in Ungarn und Frankreich, Ihre humanitäre Hilfeleistung und mit Ihrem Wirken in der Kriegsgräberfürsorge sind Sie zum Vorbild für die Gesellschaft geworden. Dafür gebührt Ihnen unser aller Dank und öffentliche Anerkennung. Es freut mich ganz besonders, Ihnen, lieber Herr Berger, nun das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aushändigen zu dürfen.

Herzlichen Glückwunsch!



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Maharadscha
Yummy
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.