Home / Lokales / Verzweifelt, einsam oder unsicher auf Reisen? Die Bahnhofsmission bietet soziale Hilfen ohne Anmeldung – Ausstellung im Landratsamt

Verzweifelt, einsam oder unsicher auf Reisen? Die Bahnhofsmission bietet soziale Hilfen ohne Anmeldung – Ausstellung im Landratsamt


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Manchmal gerät das Leben aus der Spur. Dann brauchen Menschen Hilfe. Seit 1926 hilft die Bahnhofsmission Schweinfurt jedem – sofort, gratis und ohne Anmeldung oder Voraussetzung. Diese Hilfe ist vielfältig und umfassend. Was genau sie beinhaltet und welcher neue kostenlose Service nun dazu gekommen ist, zeigt vom 11. bis 15. März eine informierende Ausstellung im Foyer des Schweinfurter Landratsamtes.

Bei der Eröffnung schon am Freitag, den 8. März, betonte der Schweinfurter Landrat Florian Töpper die wichtige Arbeit der Bahnhofmission. Gesellschaftliche Tendenzen machen es vielen gehandicapten Menschen schwer möglich, sich alleine fortzubewegen. Die Leiterin der Schweinfurter Bahnhofsmission, Ingeborg Götz, sowie der Vorsitzende der Diakonie Schweinfurt, Jochen Keßler-Rosa, und die Geschäftsführerin von IN VIA Würzburg, Angelika Blenk, präsentierten die Angebote und letztlich das, worüber die fünftägige Ausstellung informiert. Die neue Bahnhofsmission mobil betreut seit Juli 2012 Reisende, die nicht mehr alleine in der Lage sind, mit dem Zug zu fahren, die gehandicapt, verzweifelt, einsam oder unsicher sind. Von Schweinfurt nach Bad Kissingen, Bad Neustadt, Würzburg oder Bamberg (und jeweils in anderer Richtung) ist das möglich. Die Begleitung durch geschulte, ehrenamtliche Mitarbeitende ist kostenlos und auf Anmeldung möglich.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt



Seit über 100 Jahren gibt es in Deutschland rund 100 Bahnhofmissionen. Die in Schweinfurt ist eine Einrichtung der evangelischen und katholischen Kirche und besteht seit 1926. Ohne Termin können alle Menschen fast jederzeit kommen und erhalten Hilfe. Beim Ein-, Aus- oder Umsteigen, bei Verständigungsschwierigkeiten, aber auch in Notfällen. Nicht selten kommen übermüdete, hungrige, durstige, alkoholisierte, verarmte oder gar drogenabhängige Menschen zur Bahnhofsmission, wo man sich als Vermittler sieht an andere soziale Einrichtungen. Es geht längst schon nicht mehr rein darum, für Reisende dazusein. Einmal im Monat wird in Schweinfurt in den Räumen der Bahnhofsmission in der Hauptbahnhofstraße 9 ein „Stadtteil-Café“ eingerichtet, um Schweinfurter Bürgern die Chance zu bieten, aus der Einsamkeit herauszukommen.


Wie die Bahnhofsmission Schweinfurt erreichbar ist?
Telefonisch unter der 09721/85950 oder per Mail unter bm.sw@gmx.de
Erreichbar ist die Bahnhofsmission Montag bis Freitag von 07 bis 17 Uhr und am Samstag von 08 bis 14 Uhr.
Oder im Internet unter bahnhofsmission.de


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.