Home / Lokales / Vorstellung der Entwurfsplanung für die Ausstellung im Steigerwald-Zentrum

Vorstellung der Entwurfsplanung für die Ausstellung im Steigerwald-Zentrum


Sparkasse

LANDKREIS SCHWEINFURT – Zahlreiche Mitglieder des Vorstandes, Beirats und der Arbeitskreise des Trägervereins sowie Vertreter der Politik und des Forstes sind der Einladung von Landrat Florian Töpper nach Handthal ins Steigerwald-Zentrum gefolgt. Dort stellte am Nikolaustag die Agentur Impuls-Design den konkretisierten Entwurf für die künftige Ausstellung im Steigerwald-Zentrum vor.

Die Bedeutung des Projekts für die Region und den Freistaat spiegelte die Teilnahme von Innenstaatssekretär Gerhard Eck, MdL Dr. Otto Hünnerkopf und dem Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Ministerialdirektor Martin Neumeyer, sowie dem Vorstand der Bayerische Staatsforsten Reinhardt Neft wider.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Doch ohne das Fachwissen und den Ideenreichtum, den die zahlreichen regionalen Vertreter in mehreren Treffen und Sitzungen eingespeist haben, wäre der Ausstellungsentwurf nicht das, was er jetzt ist.


Nicht nur der Beirat stand dem Vorstand des Trägervereins mit Rat und Tat zur Seite. Viele Menschen aus der Region haben sich in den drei unterschiedlichen Arbeitskreisen „Naturschutz und Umweltbildung“, „Forst und Holz“ sowie „Tourismus und Regionalentwicklung“ engagiert. Die Anregungen vieler unterschiedlicher Menschen sind ein Garant dafür, dass sich in der Ausstellung die ganze Vielfalt des Steigerwalds wiederfindet.

Dass die Region maßgeblich mitgestalten kann, zeichnet das Steigerwald-Zentrum im besonderen Maße aus. Dieses Angebot nutzte die Region. Landrat Töpper dankte allen, die sich mit Engagement und Leidenschaft eingebracht haben und das Zentrum auch zukünftig aktiv begleiten.

Mit dem Abschluss der Entwurfsplanung wird ein weiterer Meilenstein gesetzt, auf dessen Basis die Umsetzung der Ausstellung erfolgt. Mit dem Einbau der Ausstellung wird sozusagen das Steigerwald-Zentrum mit Leben gefüllt. Als Herzstück des Zentrums verbindet sie zwischen den zentralen Botschaften der Nachhaltigkeit und dem unmittelbaren Naturerlebnis im Steigerwald.

Eine abwechslungsreiche, interessante und interaktive Ausstellung zu realisieren, ist das Ziel des Planungsprozesses. Das Informations- und Erlebnisangebot ist breit angelegt und spricht viele Zielgruppen an. Es reicht vom Steigerwald mit seinen kulturhistorischen Schätzen über Waldbewirtschaftung und Waldnaturschutz bis hin zu Holz und Nachhaltigkeit. Auch die Beziehung der Menschen zu ihrem Wald spielt eine ganz zentrale Rolle.

Auf dem Bild: Der „liegende Baum“ bietet den Besuchern einen lebendigen und vielfältigen Eindruck über den Steigerwald. Zahlreiche Module sprechen die Sinne an und laden ein, Informationen auf Bildschirmen abzurufen, Gegenstände zu ertasten, Geschichten zu hören und Gerüche wahrzunehmen. (Animation: Impuls-Design GmbH & Co. KG, Erlangen)


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.