Home / SLIDER / Wer wird der neue Leckerschmecker 2018? inundumsw.de und die DB Regio Bayern suchen wieder attraktivste Gastwirtschaft der Region – JETZT ABSTIMMEN!

Wer wird der neue Leckerschmecker 2018? inundumsw.de und die DB Regio Bayern suchen wieder attraktivste Gastwirtschaft der Region – JETZT ABSTIMMEN!


Sparkasse

STADT UND LANDKREIS SCHWEINFURT – Was war das doch für ein Kopf an Kopf-Rennen letztes Jahr: Bei Mario, das Sportheim des SC Weyer bei Gochsheim, und das Gasthaus Brehm in Wiebelsberg duellierten sich bis zum Ende – ehe dann feststand: Das fränkische Wirtshaus aus der Gemeinde Oberschwarzach im Süden des Landkreises Schweinfurt setzte sich knapp durch bei der Wahl und wurde die attraktivste Gastwirtschaft der Region in und um Schweinfurt.

Nun geht es in die zweite Runde, steht die Wahl für 2018 an: inundumsw.de sucht erneut zusammen mit der DB Regio Bayern und als Mobilitätspartner der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express DAS Lieblingslokal unserer Leser. Wo kann man am besten Essen? Wo stimmt das Preis-Leistungsverhältnis? Wo ist es urgemütlich? Wer hat den schönsten Biergarten, die netteste Bedienung? Wo gibt man am liebsten Trinkgeld? Kurzum: Wo fühlt sich der Schweinfurter schlichtweg sauwohl, wenn er einkehren möchte?

Diesmal hatten wir die Wahl leicht modifiziert. Wir schlagen bereits 50 Wirtshäuser / Gaststätten / Restaurants vor. Ab 2. April läuft nun diese Wahl den ganzen vierten Monat hindurch. Ehe wir auf dem Portal ab dem 1. Mai die gewählten Top-7 vorstellen und parallel zur endgültigen Entscheidung aufrufen. Am 31. Mai steht unser Leckerschmecker, das attraktivste Gasthaus der Region fest. Rechtzeitig also zum Beginn der Biergartensaison. Unter den bisherigen Top-50 haben wir auch drei Gasthäuser abseits der Landkreisgrenzen zugefügt.


Wolf-Moebel

Warum mitwählen? Weil wie schon beim letzten Mal Preise zu gewinnen gibt: Das Siegerlokal bekommt wiederum eine Gratisanzeige im Wert von rund 1200 Euro für ein Vierteljahr kostenlose Bannerwerbung auf inundumsw.de, zudem neben der Vorstellung unter den Top-7 eine weitere große Story mit Fotos auf unserem Portal. Und die Inhaber / Pächter erhalten von der DB Regio Bayern als unserem Mobilitätspartner mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express ein Bayernticket für 5 Personen, damit sie an einem Ruhetag mal mit der Familie mit dem Zug durch den Freistaat reisen können, um sich eventuell in anderen Regionen kulinarische Anregungen zu holen.





Unter den wählenden Lesern verlosen wir wiederum per Zufallsgenerator ein Essen für 2 Personen in einem der 50 letztlich zur Wahl stehenden Lokale. Der oder die Gewinner(in) unter den Votern darf sich ein Wirtshaus aussuchen, muss nicht unbedingt das attraktivste Gasthaus nehmen. Beim Essen bekommen auch diese Personen ein Bayernticket der DB Regio Bayern überreicht – und dieses Wirtshaus wird genauso belohnt mit einer Gratis-Anzeige auf inundumsw.de für allerdings „nur“ einen Monat, immerhin aber im Wert von 400 Euro.

Somit ist die Bevölkerung nun aufgerufen, die Gastgeber der Region ab sofort zu unterstützen. Damit ihr „Lieblings-Restaurant“ in aller Munde bleibt, vielleicht aber noch viel populärer wird… Und die aufgeführten Wirtshäuser sollen sich jetzt bereit machen und ihre Gäste aktivieren für die Phase des Votings. Melden Sie sich bei uns – wir senden auch gerne Flyer zum Verteilen!

Und nun geht´s los: Einfach voten, wählen, klicken. Mehrfachnennungen sind diesmal möglich bei der Wahl – und ein Abstimmen ein Mal pro Tag. Wer also sein Lieblingslokal unterstützen will, sollte täglich mal vorbei schauen. Aber das sollte man ja bei inundumsw.de ohnehin…

Endausscheidung! Welches Gasthaus der Region ist für Dich das Beste?
  • Mama Africa – Sattlerstraße 31%, 1348 Stimmen
    1348 Stimmen 31%
    1348 Stimmen - 31% aller Abstimmungen
  • Bei Mario – Sportheim des SC Weyer 27%, 1206 Stimmen
    1206 Stimmen 27%
    1206 Stimmen - 27% aller Abstimmungen
  • Tisch 7 – Neutorstraße 10%, 442 Stimmen
    442 Stimmen 10%
    442 Stimmen - 10% aller Abstimmungen
  • Türmle - Am Unteren Wall 9%, 383 Stimmen
    383 Stimmen 9%
    383 Stimmen - 9% aller Abstimmungen
  • Restaurant Delphi (Sportheimgrieche der Spvgg Hambach) 8%, 357 Stimmen
    357 Stimmen 8%
    357 Stimmen - 8% aller Abstimmungen
  • Gasthaus Brehm – Wiebelsberg 4%, 185 Stimmen
    185 Stimmen 4%
    185 Stimmen - 4% aller Abstimmungen
  • Brauereigasthof Martin – Hausen bei Schonungen 4%, 163 Stimmen
    163 Stimmen 4%
    163 Stimmen - 4% aller Abstimmungen
  • Zur Linde Ottendorf (Gemeinde Gädheim) 4%, 161 Stimme
    161 Stimme 4%
    161 Stimme - 4% aller Abstimmungen
  • Bei Sofi (TSV-Werneck) 2%, 74 Stimmen
    74 Stimmen 2%
    74 Stimmen - 2% aller Abstimmungen
  • Chumbos - Obertor 2%, 73 Stimmen
    73 Stimmen 2%
    73 Stimmen - 2% aller Abstimmungen
Abstimmungen insgesamt: 4392
Abstimmer
23. März 2018 - 31. Mai 2018
Umfrage beendet

Viele der Gaststätten erreicht man natürlich am besten mit der Bahn – wenn man denn mal was trinken will. Und diese Bahn rät:

TIPP: Nutzen Sie das BAYERN-Ticket!
Ein Tag! Ganz Bayern! Ein Preis!
Da sind Fahrten mit Bus, Straßenbahn und U-Bahn gratis dabei!
www.bahn.de/bayern-ticket

Mainfrankenbahn – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.
Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express – verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie „Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“).
So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.
Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes mit neuen Zügen!
Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) – Die BEG bewegt das Bahnland Bayern
Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. „Bahnland Bayern“ soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.
Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto „Bahnland Bayern – Zeit für dich“ werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne „Wir bewegen das Bahnland Bayern“ möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.
Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.
Weitere Infos gibt es online unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Bauprojekte schreiten zügig voran: Rasante Entwicklung in Schonungens neue Mitte

SCHONUNGEN - Die Vorfreude aber auch die Neugier ist groß: Mit dem Richtfest in Schonungens neuer Mitte ist ein weiterer wichtiger Meilenstein genommen. Bürgermeister Stefan Rottmann erinnert sich noch genau an die Anfänge: 2012 gab es dort noch die Sattler-Wiese, ein kleines Wäldchen und ein Wehr – später dann rückten die Bagger an. Das grüne Idyll entwickelte sich im Zuge der Sanierungsarbeiten in eine Kraterlandschaft.

Ein Kommentar

  1. Bestes Wirtshaus der Region!
    & alles so familiär! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.