Home / Ort / Out of SW / Wintervarieté Fulda: Dirk Denzers „Spirit Dreams“ locken nach Weihnachten fünf Tage in die Orangierie im Schlossgarten

Wintervarieté Fulda: Dirk Denzers „Spirit Dreams“ locken nach Weihnachten fünf Tage in die Orangierie im Schlossgarten


Sparkasse

FULDA / SCHWEBHEIM – Das Wintervarieté Fulda bietet mit Dirk Denzers neuer Bühnenshow „Spirit Dreams“ eine faszinierende Varietégala voller spektakulärer und bezaubernder Bilderwelten. Zu erleben sind die Sterne des Varietés unserer Zeit vereint in einem fantastischen Varietéspektakel.

„Freuen Sie sich auf ein Kaleidoskop klassischer, zeitgenössischer und moderner Varietékünste mit den Spitzenkönnern der internationalen Varietéwelt“, heißt es seitens der Veranstalter.

Zauberhafte Augenblicke der Seifenblasenkunst, traumhafter Jonglage Performance, magischer Momente und einzigartiger Balancekunst werden abgelöst von hinreißender Comedy und atemberaubender Top-Artistik.


Ferber Stellenangebot


Ein einzigartiges Konzept, das erstmals moderne, expressive Varietékunst mit inspirierenden und lebensbereichernden Texten verbindet. Eine unvergessliche Show, die nicht nur auf der Bühne stimmungsvolle Bilder erzeugt, sondern auch tief im Inneren. Und eine anspruchsvolle Idee, eindrucksvoll in Szene gesetzt durch internationale Performance-, Show- und Musikkünstler der Weltklasse.





„Spirit Dreams“ ist modernes Entertainment auf höchstem Niveau, das weit mehr bietet als Nervenkitzel und ein Feuerwerk brillanter Varieté- und Performancekunst. „Spirit Dreams“ ist eine traumhafte Show, die nicht nur unterhalten, sondern auch spirituell erheben will. Eine transzendentale Erfahrung die Bilder, Worte und Livemusik zu einem einzigartigen, geistreichen Erlebnis verbindet.

Dirk Denzers neue Show „Spirit Dreams“ – Entertainment das unter die Gänsehaut geht!

Mehr unter: www.wintervariete-fulda.de

Die Künstler des Wintervarieté Fulda:

Alexandra Marisa Wilcke und Band (Deutschland/Malaysia)

Gesang: Alexandra Marisa Wilcke
Tabla: Ravi Srinivasan
Keyboard / Saxophon: Christian Wecke

Gitarre: Dirk Denzer
Die sphärischen Klänge dieser außergewöhnlichen Band führen wie ein roter Faden durch die Show. Die Performances der Weltklasse-Artisten werden untermalt und getragen von der stimmungsvollen Musik und der glasklaren, beeindruckenden Stimme der Sängerin Alexandra Marisa Wilcke.

Stefan Alexander Rautenberg (Deutschland) – Conférencier, Zauberkünstler

Er ist der rote Faden der Veranstaltung, die Schnur in der Perlenkette. Er bildet die Verbindung von Publikum und Bühne, er knüpft das Band zwischen den einzelnen Akten. Der Zeremonienmeister Stefan A. Rautenberg stiftet Bekanntschaft mit den musikalischen und anderen Künstlern und offenbart die Überraschungen des Abends.

Zudem präsentiert der rhetorisch außerordentlich gewandte Sprechzauberkünstler wirklich unglaubliche magische Momente als sprechender, intelligent-poetischer aber auch amüsanter Entertainer des Abends.

La Vision (Ungarn/Kanada) – Kraftpartnerakrobatik

Das Akrobatik-Duo „La Vision“ ist ein absoluter Top-Act und konkurrenzlos in der internationalen Varietéwelt. Von der ersten Sekunde an ist man in den Bann der klassischen Statue gezogen, die in der sinnlichen Verbindung von Kraft und Anmut, Konzentration und vollendeter Körperbeherrschung auf einmal zu betörendem Leben erwacht. Eine fesselnde Equilibristik-Darbietung, die fast schwerelos wirkt und das perfekte Zusammenspiel zweier Körper demonstriert, das in Harmonie und Ästhetik nicht zu übertreffen ist. Nicht umsonst waren diese beiden Künstler über viele Jahre die Stars im weltberühmten „Cirque Du Soleil“.

Gastspiele u.a. Quidam-Tour des Cirque du Soleil, Zirkus Roncalli, Pomp Duck & Circumstance, Palazzo.

Bellowski (Deutschland) – Seifenblasen-Performance

Dem Alltag entfliehen und abtauchen in die magische Welt der Seifenblasen. Mit dem Seifenblasen-Performancekünstler Bellowski kein Problem. Lassen Sie sich verzaubern von der schillernden Schönheit und Farbenpracht der Seifenblasen, dieser Mischung aus Magie und Physik. Bellowski führt das Publikum auf dem Weg durch diese faszinierende Welt. Er gilt als einer der weltbesten „Schaumschläger“. Unglaubliche Skulpturen und Gebilde formt er nur aus Wasser und aus Seife. Dabei ist er auch noch äußerst unterhaltsam. Seine riesigen Seifenblasengebilde beeindruckten in zahlreichen Theatern rund um den Globus.

Helena Lehmann (Deutschland) – Vertical Dance Performance

Im Alter von vier Jahren versuchte Helena ihre ersten Schritte in der Welt des Balletts. Bereits mit zehn Jahren gab sie ihre erste Vorstellung in einem weltberühmten Opernhaus in Odessa. Im Jahre 2011 reifte in ihr die Idee für eine neue und einzigartige artistische Darbietung: Vertical Ballet. Diese Kunst entstand aus einer Erweiterung des erotischen Tanzes. Eine dieser modernen Varianten ist der Vertical Dance oder Poledance. Eine Kombination von weiblichen, sinnlichen Bewegungen und akrobatischen Elementen. Vertical Ballet von Helena ist eine Symbiose von modernen Tanzelementen und unglaublichen akrobatischen Tricks. Eine Geschichte voller Poesie und Anmut.

Rigolo (Schweiz) – Sandorn-Balance/Performancekunst

Der Schweizer Rigolo bezeichnet sich selbst als „lebendiges Experiment“. Mit einer sinnlichen Mischung aus Tanz, Akrobatik und Musik zaubert er eine archaische Bilderwelt auf die Bühne. In seiner Performance „Balance“ setzt er, immer das Gleichgewicht als Ziel vor Augen, seine fantastischen Konstruktionen ein, die er in jahrelanger Arbeit entwickelt hat. Dieser internationale Top Act wird jedem Gast sehr lange in Erinnerung bleiben – einmal gesehen – nie vergessen.

Aleko (Ukraine) – Cube-Performance

Der Stahlwürfel-Akrobat Aleko beeindruckt mit seiner weltweit einzigartigen Performance. Spielend leicht scheint der riesige Würfel durch die Luft zu wirbeln – schnell, rasant, aufregend. Untermalt von blitzenden Lichteffekten gleicht Alekos Cube-Performance einem aufziehenden Gewitter. Eine anmutige Mischung aus Akrobatik, Kraft und Innovation garantieren eine unvergessliche Darbietung voller Energie und Spannung.

Kelvin Kalvus (Deutschland) – Kontaktjonglage

Poesie in Bewegung. Diese drei Worte beschreiben am besten die einmalige Kunst von Kelvin Kalvus, dem Meister der Kontaktjonglage. Es ist ein magisches Spiel mit kreisenden, gleitenden, fliegenden und scheinbar hypnotisierenden Glaskugeln. Körper und Geist in Einheit mit der Kugel, umhüllt von sphärischen Klängen.

Der Meister der Glaskugeln trat nicht nur bereits in 23 Ländern auf, sondern auch in zahlreichen internationalen Fernsehshows. U.a. wurde er Zweiter bei der TV-Show RTL-Supertalent.

Kristalleon (Deutschland) – Glasharfe

Die mystische Phantasiefigur des Zauberers Colarius verwandelt sich in den Harlekin Kristalleon.

Er scheint der Phantasie zu entspringen und die Synthese von Licht und Klang zu verkörpern: Kristalleon, der Harlekin im Spiegelkostüm, spielt die vor ihm schwebende Glasharfe ebenso virtuos wie zauberhaft. Als poetischer Show-Akt mit internationalem Renommee verwandelt er Räume in Träume. Es sind die leisen Momente, die als Erinnerung im Herzen bleiben.

Kristalleon, der Harlekin mit Spiegelkostüm und schwebender Glasharfe verzaubert durch die Synthese aus Licht und Klang.

Nataly Nebrat (Ukraine) – Fadentanz

Der Auftritt der Artistin beginnt mit sanften Bewegungen, die immer rasanter werden und die Zuschauer in ihren Bann ziehen. Die Drehungen lassen das außergewöhnliche Kostüm immer neue, faszinierende Muster bilden. So entstehen einmalig magische und fesselnde Bilder.

Inszenierung & Regie: Dirk Denzer

Originalität und Ausstrahlung kennzeichnen Dirk Denzers bezaubernde Varieté-Inszenierungen. Für das Wintervarieté Fulda übernimmt er die Inszenierung, Konzeption und Regie des hochwertigen Künstlerprogramms.

Dirk Denzer ist ein Multitalent: Moderator, Jongleur, Musiker, Varieté- & Inszenierungskünstler. Seit 2004 veranstaltet er außerdem äußerst erfolgreich das Internationale Varietéfestival und vereint hierbei die besten Varietékünstler der Welt zu einem einzigartigen Spektakel. Seine Varieté Ereignisse wurden bereits von mehr als 250 000 Zuschauern weltweit bewundert.

Dirk Denzer steht nach wie vor selbst als Künstler auf der Bühne. Seit mehr als 25 Jahren inszeniert und produziert er aber mit seiner Firma Dirk Denzer Performing Arts auch erfolgreich anspruchsvolle Varieté-Programme und -Shows für Business- und Kultur-Events für nationale und internationale Auftraggeber.

Mehr unter: www.dirkdenzer.com

Spieltage (26.-30.12.2019):

Donnerstag, 26.12.19 19:30 Uhr
Freitag, 27.12.19 19:30 Uhr
Samstag, 28.12.19 19:30 Uhr
Sonntag, 29.12.19 15:00 Uhr & 19:30 Uhr
Montag, 30.12.19 19:30 Uhr

Platzgenaue Karten gibt es:

In allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Online unter www.wintervariete-fulda.de und www.adticket.de
Tickets rund um die Uhr bestellen / Tickethotline: 0180 6050400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)

Veranstaltungsort

Die Orangerie ist der nördliche Abschluss des Schlossgartens. Das herrschaftliche Gebäude wurde im 18. Jahrhundert von dem Mainzer Baumeister Maximilian von Welsch errichtet. Der barocke Prachtbau wurde von den Fuldaer Fürstäbten auch für Sommerfeste genutzt. Heute bietet die Orangerie mit ihren barocken Sälen einen passenden Rahmen für zahlreiche Veranstaltungen. An die Orangerie angeschlossen ist das Hotel Maritim am Schlossgarten. Das Team des Hotels ist der perfekte Gastgeber für die Restaurants und Bars in der Orangerie.

Anfahrt & Parken

Anfahrt mit dem PKW: An die Orangerie ist eine Tiefgarage mit 220 Stellplätze angeschlossen. Weitere Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsortes.

Anreise mit dem Zug: Fulda liegt zentral. Es verfügt mit 135 ICE Stopps pro Tag über eine hervorragende Anbindung an das Netz der DB.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Mit den Schrolla-Musikanten: Fränkisches Tanzfest im Kolitzheimer Sportheim

KOLITZHEIM - Traditionell lädt die Tanzgruppe Kolitzheim unter der Leitung von Christine Bender am Samstag, 17. November 2018 zum fränkischen Tanzfest ins Sportheim in Kolitzheim ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.