Home / Lokales / Zum 33. Jahrestag der Atom-Katastrophe von Tschernobyl: Film-Matinee im KuK mit „Wackersdorf“

Zum 33. Jahrestag der Atom-Katastrophe von Tschernobyl: Film-Matinee im KuK mit „Wackersdorf“


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am 26. April 2019 ist der 33. Jahrestag der Atom-Katastrophe von Tschernobyl. Der atomare Super-Gau hat zu einer schrecklichen atomaren Verseuchung geführt; radioaktive Partikel verteilten sich in Wolken über ganz Europa.

Noch heute sind Belastungen aus dem radioaktiven Fall-Out nachweisbar. Tschernobyl steht für Tote, für Menschen, die an den Folgen erkrankt sind, für Nachgeborene mit Fehlbildungen, für verseuchte Umwelt und großen ökonomischen Schäden.


Wolf-Moebel

Zum Gedenken lädt das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft (SWAB) ein zum Besuch einer Film-Matinee im KuK, Ignaz-Schön-Str. 32 in Schweinfurt. Am Sonntag, 28. April 2019 wird um 11.00 Uhr der Film „Wackersdorf“ von Regisseur Oliver Haffner gezeigt.

„Wackersdorf“ handelt von den Hintergründen um den geplanten Bau einer atomaren Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) in der Oberpfalz und den Protesten dagegen. Erzählt wird aus der Perspektive des damaligen Schwandorfer Landrats Hans Schuierer. Dieser stand der WAA zunächst positiv gegenüber, begann zu zweifeln und entwickelte sich zum entschieden WAA-Gegner.


Er kämpfte kompromisslos für Recht und Gerechtigkeit. Der Film zeigt, mit welchen Strategien seitens der Bayerischen Staatsregierung und der Industrie gearbeitet wurde, um die WAA durchzusetzen. Er handelt von den Überzeugungen und Aktivitäten der früheren Anti-Atom-Bewegung und ist zugleich ein hochaktuelles Plädoyer für bürgerliches Engagement.

Die Matinee wird eröffnet mit einem Grußwort des Schweinfurter Landrats Florian Töpper. Für die Diskussion im Anschluss an die Filmvorführung konnte das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft zwei Zeitzeugen gewinnen: Claus Bössenecker – seine Rolle wird auch im Film dargestellt – war als juristischer Staatsbeamter zuständig für Rechtsfragen und -verfahren um die WAA – und war WAA-Gegner. Rechtsanwalt Wolfgang Baumann hat seinerzeit WAA- Gegner juristisch vertreten.

Die Schweinfurter Buchhandlung Colibri wird mit einem Büchertisch vertreten sein. Das Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft freut sich auf viele BesucherInnen und eine angeregte Diskussion.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Pinocchio
Geiselwind oben
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

SPD-Fraktion im Austausch mit dem Fresenius Medical Care-Betriebsrat

SCHWEINFURT - SPD-Stadträte trafen sich zum Meinungsaustausch bei Fresenius Medical Care in Schweinfurt mit der Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Stefanie Lang und weiteren Mitgliedern des Betriebsrats.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.