Home / Lokales / Zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg: Aktionen zum Welttag des Buches in der Schweinfurter Stadtbücherei

Zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg: Aktionen zum Welttag des Buches in der Schweinfurter Stadtbücherei


Sparkasse

SCHWEINFURT – Zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg ist es ein alter Brauch in Katalonien, Rosen und Bücher zu verschenken. Darüber hinaus ist der 23. April auch der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

1995 richtete die UNESCO deshalb an diesem Datum einen weltweiten Feiertag ein um sich für das Lesen und für Bildung stark zu machen. Auch in der Schweinfurter Stadtbücherei gibt es deshalb die gesamte nächste Woche viele verschiedene Aktionen!


Wolf-Moebel

Im Ebracher Hof gibt es vom 23. bis 27. April die Flohmarktaktion 3 für 1: Wenn man drei Medien kauft, muss man nur 1 Medium bezahlen! Viele Schnäppchen gibt es für 50 Cent. Es gilt der Preis an der Ware.

Im Erdgeschoss wird die Medienausstellung „Ostern, Frühling, Sonnenschein“ präsentiert. Sie zeigt Unterhaltsames rund um Garten, Frühjahr und Osterfest.


In der Romanabteilung heißt es „Wir feiern das Buch“ im Rahmen einer Ausstellung zum Welttag des Buches und die Stadtbücherei präsentiert die Hörbuch-Neuheiten aus dem Jahr 2018 gesondert.

In der Jugendbücherei im Ebracher Hof feiert man den 50. Geburtstag der Raupe „Nimmersatt“ . Für ältere Kinder gibt es am 23. April im Ebracher Hof in der Kinderbücherei ein Buchgeschenk.

Natürlich gibt es noch 60.000 Medien für Freizeit, Schule und Beruf zum Ausleihen. Menschen ab 12 zahlen dafür nur einen Jahresbeitrag von 5 €.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Bei Dimi
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Verkehrsclub Deutschland: „Herr Eck offenbart ein zweifelhaftes Realitätsverständnis!“

GEROLZHOFEN - Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) e.V. setzt sich vehement für die Aussetzung des Entwidmungsverfahrens bei der Steigerwald ein. „Es sollen die Entwidmungsanträge einiger Anliegergemeinden der Steigerwaldbahn abgelehnt werden, damit in Ruhe eine Potentialanalyse durchgeführt werden kann", so Dr. Christian Loos, stellvertretender VCD-Kreisvorsitzender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.