Newsallianz IU

Modernisierter Wohnmobilstellplatz in Grafenrheinfeld

Eisgeliebt 2
Grafenrheinfeld betreibt vielen Jahren bereits den Wohnmobilstellplatz „Altmainschleife“ in unmittelbarer Nähe des Badesee.
In idyllischer Lage hinter der Reitanlage zwischen den Seen gelegen lockt er jährlich hunderte erholungssuchender Wohnmobilisten nach Grafenrheinfeld.
Nachdem nun die technischen Einrichtungen wie Stromversorgung, Zahlautomat und die sanitären Einrichtungen zur Entsorgung des Schmutzwassers in die Jahre gekommen und teilweise defekt waren, hat die Gemeinde den weit über die Region hinaus beliebten Platz umfangreich modernisiert.
Durch eine geschickte Erweiterung und eine Neuordnung der Stellplätze war es möglich, die Zahl von 9 Stellplätzen auf 16 Stellplätze zu erhöhen.
„Zusammen mit der Firma Reisch aus der Nachbargemeinde Röthlein, einem der führenden deutschen Unternehmen, das seit Jahrzehnten auf die Einrichtung und Ausstattung von Wohnmobilstellplätzen spezialisiert ist, haben wir die Gesamtmaßnahme umgesetzt. Es ist natürlich hervorragend, wenn man in direkter Nachbarschaft auf eine solche Firma zurückgreifen kann. Die Arbeiten wurden überwiegend durch unsere Mitarbeiter vom Bauhof professionell übernommen.“, erklärt Bürgermeister Christian Keller und ergänzt:
„Ebenso in der Region angesiedelt ist die Firma „Regiostellplatz“ aus Nordheim am Main. Bernhard Mosandl hat sich mit seinem Team darum gekümmert, unseren Stellplatz in den wichtigsten deutschsprachigen Internetplattformen rund um das Thema Wohnmobiltourismus zu platzieren.“
Es wurden auch drei kurze Videos gedreht, die nicht nur den Stellplatz an sich vorgestellt haben, sondern besonders damit locken, was in Grafenrheinfeld alles geboten ist.
Bernhard Mosandl lobt die Grafenrheinfelder Anlage: „Für Wohnmobillisten fehlt es in Rafeld an nichts. Neben der abwechslungsreichen Gastronomie ist auch kulturell einiges geboten. Grafenrheinfeld ist auch ein perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge, zum Beispiel mit dem Fahrrad nach Schweinfurt oder auch ins fränkische Weinland.“
Bei der offiziellen Eröffnung waren Wohnmobile aus Schweinfurt, Hof, Calw, Hannover, Aschaffenburg, Bad Dürkheim, Fulda und dem Landkreis Oberallgäu in Grafenrheinfeld.
Ein Gast aus Hannover hat die Anlage sehr gelobt. Er war schon mehrfach hier und nutzt den Rafelder Stellplatz regelmäßig als Zwischenstopp auf seinem Weg Richtung Süditalien.
Das offizielle Eröffnungsband wurde durchgeschnitten von (von links nach rechts): Dem zuständigen Hausmeister und Stellplatzverwalter Christian Albert, Sebastian Rudolph und Ralf Kraus vom Bauhof, Bauhofleiter Matthias Pfister, Dritten Bürgermeister Dr. Ludwig Weth, Bürgermeister Christian Keller, André Reisch, Bernhard Mosandl, Zweiten Bürgermeister Gerhard Riegler und dem stellvertretenden Geschäftsleiter Michael Lommel.

Kauzen-Bier
Maharadscha
Naturfreundehaus
Weiherer Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten