Home / Notruf / 10.000 Euro sind weg: Und schon wieder wird ein Rentner um sein Erspartes gebracht

10.000 Euro sind weg: Und schon wieder wird ein Rentner um sein Erspartes gebracht


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

WÜRZBURG/ FRAUENLAND – Am Montagnachmittag übergab ein 77-Jähriger mehrere tausend Euro an einen bislang unbekannten Mann, nachdem er durch Telefonbetrüger getäuscht wurde. Die Kripo ermittelt und bittet um Hinweise.

Am Montag wurde ein 77-Jähriger von einem bislang unbekannten Anrufer telefonisch kontaktiert, der sich als dessen Enkel ausgegeben hatte. Der vermeintliche Enkel bat den Rentner um 10.000 Euro, die er nach einem angeblichen Verkehrsunfall nun dringend benötigen würde. Durch den Unbekannten wurde ein Taxi zu dem Senior geschickt, welches den Mann zur Bank und wieder nach Hause gebracht hat.


Wehner - Backen



Gegen 17:20 Uhr übergab der 77-Jährige sein Erspartes einem ihm unbekannten Mann, der sich mit dem Geld über die Peter-Schneider-Straße entfernt hat. Der Geldabholer soll ca. 22 Jahre alt und etwa 170cm groß gewesen sein und kurze schwarze Haare sowie ein orangefarbenes T-Shirt getragen haben.


Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die Hinweise zu dem bislang unbekannten Geldabholer machen können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Dazu passt auch diese Meldung:

Filialleiter verhindert Callcenterbetrug

VEITSHÖCHHEIM – Alleinig einem Geschäftsstellenleiter einer Bankfiliale ist es zu verdanken, dass eine Rentnerin nicht um ihr Erspartes betrogen wurde. Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt inzwischen gegen die bislang unbekannten Anrufer.

Am Montagnachmittag wurde eine 86-Jährige von einer bislang unbekannten Frau angerufen, die sich als ihre Enkelin ausgab. Die vermeintliche Enkelin bat um einen größeren Bargeldbetrag. Angeblich habe sie einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein kleines Mädchen getötet wurde. Das Geld wäre nötig, um nicht ins Gefängnis zu müssen. Um ihrer Enkelin zu helfen begab sich die Seniorin zu ihrer Bankfiliale um ihr Erspartes abzuheben. Dem Filialleiter kam die Situation allerdings komisch vor und er verständigte die Polizei. Nur durch das entschlossene Handeln des Mannes konnte verhindert werden, dass die Dame ihr gesamtes Hab und Gut an Betrüger verliert.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und warnt eindringlich vor derartigen Betrugsmaschen. Weitere Informationen und Präventionstipps sind im Internet unter www.polizei.bayern.de/unterfranken/schuetzenvorbeugen/senioren/index.html zu finden.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Yummy
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!