Home / Notruf / 13 Verkehrsunfälle mit schwer- und leichtverletzten Personen im Raum Kitzingen alleine am Donnerstag

13 Verkehrsunfälle mit schwer- und leichtverletzten Personen im Raum Kitzingen alleine am Donnerstag


Sparkasse

KREIS KITZINGEN – Am Donnerstag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen 13 Verkehrsunfälle gemeldet. Bei drei Unfällen wurden insgesamt eine Person schwer- und drei Personen leichtverletzt. Bei zwei Unfällen flüchteten die jeweiligen Verursacher von der Unfallstelle. Bei vier Unfällen war die Unfallursache Schneeglätte.

CASTELL – Am Donnerstagmorgen fuhr ein 45-jähriger Führer eines Lkws auf der Staatsstraße 2421 von Greuth in Richtung Stierhöfstetten. Aufgrund von Gegenverkehr sowie der geringen Fahrbahnbreite lenkte der Lkw-Fahrer nach einer Linkskurve möglichst weit nach rechts und durchfuhr das Bankett. Dabei verlor er die Kontrolle über den Lastkraftwagen, kam nach rechts von der Fahrbahn auf die angrenzende Wiese ab und kippte auf die rechte Fahrzeugseite. Eine Rettungsdienstbesatzung kümmerte sich um den leicht verletzten Mann und brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus. Für die Bergung des umgekippten Lkws sorgte ein Abschleppunternehmen. Die Feuerwehren Castell, Wiesenbronn und Abtswind waren mit insgesamt 25 Helfern an der Unfallstelle. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 25650 Euro.


Mezger



PRICHSENSTADT/ BRÜNAU – Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 40, kurz nach dem Ortsausgang Brünau in Richtung Schallfeld, ein Verkehrsunfall. Ein 43-jähriger Nissan-Fahrer verlor aufgrund Eisglätte die Kontrolle über seinen Pkw und rutschte mit dem Heck auf die Gegenfahrspur. Hier kollidierte er mit der Fahrzeugfront einer entgegenkommenden, 40-jährigen Audi-Fahrerin. Durch die Wucht des Aufpralls lösten sämtliche Airbags aus. Der Rettungsdienst versorgte beide Unfallbeteiligten Fahrzeugführer und verbrachte sie zu weiteren Abklärung der Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro.


PRICHSENSTADT/ NEUSES AM SAND – Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 22, kurz vor Neuses am Sand, ein Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger Opel-Fahrer konnte aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit sein Fahrzeug nicht mehr kontrollieren. In Folge dessen touchierte er mit dem Fahrzeugheck einen Transporter eines entgegenkommenden, 24-jährigen Fahrzeuglenkers und kam im Anschluss von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich der Opel und der Fahrer musste durch den hinzugerufenen Rettungsdienst mit schweren Verletzungen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Um die Bergung des Opels kümmert sich ein Abschleppunternehmen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8500 Euro.

Straßenlaterne touchiert und davongefahren

KITZINGEN – Bereits in der Zeit vom 19.01.2022, 08:00 Uhr bis 14:30 Uhr, touchierte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer im Panoramaweg eine Straßenlaterne. Danach entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2500 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321-141-0.

Holzzaun angefahren und geflüchtet

ABTSWIND – Im Zeitraum zwischen dem 20.01.2022, 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eines nicht bekannten Fahrzeugs gegen einen Holzzaun im Röthleinsweg. Im Anschluss flüchtete der Unfallbeteiligte von der Unfallstelle, ohne sich um seine Pflichten im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall zu kümmern. Am Zaun entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321-141-0.

Unter Alkoholeinfluss Pkw gefahren

MAINBERNHEIM – Am Donnerstagmittag kontrollierten die Ordnungshüter im Postweg einen 42-jährigen Fahrer eines Mercedes. Im Verlauf der allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Polizisten Alkoholgeruch beim Fahrzeuglenker fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,04 Promille. Die Weiterfahrt war hiermit beendet. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und durch einen Arzt in der Polizeiinspektion Kitzingen durchgeführt. Gegen den Fahrer wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Leute angepöbelt und Leichtkraftrad beschädigt

KITZINGEN – Am Donnerstagnachmittag ging bei der Polizeiinspektion Kitzingen ein Mitteilung über einen stark alkoholisierten Mann ein, welcher durch die Kanzler-Stürzel-Straße zöge und Passanten anpöbele. Letztendlich konnte ein 22-jähriger Mann mit zutreffender Beschreibung vor der Fachoberschule angetroffen werden. Es stellte sich schnell heraus, dass der junge Mann auch ein dort geparktes Leichtkraftrad beschädigte. Aufgrund der Alkoholisierung war es unerlässlich, den Mann in Gewahrsam zu nehmen. Am Leichtkraftrad entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Gegen den 22-jährigen wird nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!