Home / Ort / Rhoen / Bad Kissingen / 20-Jährige mit über 2 Promille beleidigt einen Türsteher als Nazi, beißt und schlägt ihn
Foto: Bundespolizei

20-Jährige mit über 2 Promille beleidigt einen Türsteher als Nazi, beißt und schlägt ihn


Sparkasse

BAD KISSINGEN – In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in einem Tanzlokal in der Schönbornstraße zu einer Streitigkeit, bei der ein Türsteher leicht verletzt wurde. Eine 20-jährige wollte kurz nach Mitternacht mit ihren drei Freundinnen das Lokal besuchen. Da sie jedoch alle erheblich alkoholisiert waren, wurde ihnen der Zutritt durch die Türsteher verwehrt. Das brachte die 20-jährige derart in Rage, dass sie den 23-jährigen Türsteher zuerst als Nazi beleidigte und anschließend angriff.

Dabei fügte sie ihm eine leichte Bisswunde am Arm zu und schlug ihm in die Rippen. Durch die gerufene Polizeistreife konnten die streitenden Parteien dann getrennt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab dann bei der 20-jährigen einen Wert von über 2 Promille. Ihr wurde anschließend ein Platzverweis erteilt. Gegen sie wird nun wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. Der Türsteher wollte sich aufgrund seiner Verletzungen selbstständig zu einem Arzt begeben.


AOK - Keine Kompromisse

Wildunfälle


STAMMHEIM – Am Samstagmorgen befuhr ein Seat-Fahrer die Kreisstraße 1 von Fahr kommend in Richtung Stammheim.

Hierbei querte auf Höhe des Sportplatzes ein Hase von links die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand am Pkw ein Sachschaden in Höhe von circa 100 Euro.

UNTERSPIESHEIM – Am Sonntagmorgen befuhr eine Golf-Fahrerin die B286 von Alitzheim kommend in Richtung Schweinfurt. Kurz nach dem Waldstück bei Alitzheim kreuzte ein Reh von rechts die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß, bei welchem am Pkw ein Sachschaden von etwa 1500 Euro entstand. Das Reh war nicht mehr auffindbar. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert.

Gleich mehrere Kleinunfälle in Gerolzhofen

GEROLZHOFEN – Am Freitagabend kam es auf dem Rewe-Parkplatz in Gerolzhofen zu einem Parkrempler. Dabei übersah eine BMW-Fahrerin beim rückwärts Ausparken eine VW-Fahrerin. Bei dem leichten Zusammenstoß entstand an den Pkws ein Sachschaden von jeweils rund 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

GEROLZHOFEN – Auf dem Rewe-Parkplatz in Gerolzhofen streifte am Samstagnachmittag ein Golf-Fahrer beim Einparken einen bereits geparkten Seat.

Dabei entstand an der Front des Golfs ein Sachschaden von etwa 400 Euro und am Heck des Seats ein Sachschaden von circa 300 Euro.

GEROLZHOFEN – Am Samstagabend touchierte ein Mercedes-Fahrer beim Rangieren auf dem Netto-Parkplatz einen geparkten Audi. Dabei entstand an beiden Pkws ein minimaler Sachschaden von jeweils circa 200 Euro. Verletzt wurde niemand.

Trunkenheitsfahrt

GEROLZHOFEN – Am Freitagabend fiel einer Streife im Stadtgebiet Gerolzhofen ein Fahrradfahrer auf, der ohne Licht unterwegs war. Als er die Streife sah, stieg er ab und schob sein Fahrrad. Trotz mehrfacher Ansprache durch die Streife wollte der 47-Jährige Fahrradfahrer zunächst nicht stehen bleiben. Nachdem die Beamten ihn zu Fuß einholten, konnten sie deutlich Alkoholgeruch bei dem Fahrradfahrer wahrnehmen. Durch einen freiwilligen Atemalkoholtest stellte sich heraus, dass der Fahrradfahrer mit rund 1,7 Promille unterwegs war. Folglich wurde bei der PI Gerolzhofen eine Blutentnahme durchgeführt. Sein Fahrrad musste der 47-Jährige im Anschluss nach Hause schieben.

Unfall zwischen zwei Pkw und einem Fahrrad – Eine Person leicht verletzt

SCHWEINFURT – Am Samstagmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem eine 28-jährige Radfahrerin leicht verletzt wurde.

Gegen 12:00 Uhr fuhr der 46-jährige Fahrer eines Nissans von Oberndorf kommend, stadteinwärts auf dem John-F.-Kennedy-Ring. Hinter ihm fuhr seine Ehefrau in einem VW. An der Kreuzung Stresemannstraße wollten beide nach rechts abbiegen. In diesem Moment überquerte eine 28-jährige Radfahrerin die Fahrbahn auf dem dafür vorgesehenen Radweg. Jedoch fuhr sie hierbei entgegen der zulässigen Fahrtrichtung. Der Fahrer des Nissan übersah das Fahrrad und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei wurde die 28-Jährige leicht verletzt. Die VW Fahrerin erkannte die Situation ebenfalls zu spät und fuhr auf den Pkw ihres vorausfahrenden Mannes auf.

Der Nissan wurde durch den Unfall an Front- und Heckstoßstange leicht verkratzt. Weiterhin wurde die Frontstoßstange des VW eingedrückt und das Vorderrad des Fahrrads verbogen. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 2.000 Euro.

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie wegen verschiedenen Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung.

Geldbeutel aus Handtasche entwendet

SENNFELD – Am Samstagmittag kam es in einem Supermarkt in der Kreuzstraße zu einem Diebstahl einer Geldbörse. Die Geschädigte bezahlte gegen 11:20 Uhr ihren Einkauf an der Kasse und legte ihre Geldbörse anschließend auf ihre Handtasche und ließ diese offen. Als sie direkt im Anschluss beim Bäcker erneut bezahlen wollte, musste sie feststellen, dass ihr Geldbeutel fehlte. Der Beuteschaden beläuft sich auf rund 250 Euro

Hinweise zu dem Diebstahl erbittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Telefonnummer 09721/202-0.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Maharadscha
Eisgeliebt
Yummy
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.