21. 01. 2017
Home / Justiz & Polizei / Unbekannter versucht sich vergeblich an 18 Hauseingangstüren – Sachbeschädigung und Diebstahl in Mehrfamilienhaus
Foto: Pixabay / geralt
Foto: Pixabay / geralt

Unbekannter versucht sich vergeblich an 18 Hauseingangstüren – Sachbeschädigung und Diebstahl in Mehrfamilienhaus

SCHWEINFURT – Über das vergangene Wochenende hat vermutlich ein und derselbe Unbekannte versucht, gleich an 18 verschiedenen Hauseingangstüren im Stadtteil Bergl in das Innere der Mehrfamilienhäuser zu gelangen.

Er ist zwar an allen Türen gescheitert, jedoch weisen die Türen jetzt mehr oder minder Beschädigungen auf, so dass von einem Gesamtschaden von rund 9000 Euro ausgegangen werden muss.

ANZEIGE:
RA NIGGL & LAMPRECHT

Die ersten beschädigten Türen wurden bereits am Freitagmorgen gemeldet, die letzten am Montagmorgen. Sie befinden sich in der Sudeten-, der Königsberg- und der Heisenbergstraße.

An den jeweiligen Aluminiumtürrahmen, vornehmlich auf Höhe der Schließvorrichtung, sind Hebelspuren ersichtlich.

Wer im besagten Zeitraum den Unbekannten bei seiner „Arbeit“ gesehen hat oder sonst sachdienliche Hinweise zum dem Täter machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Aus dem Mehrfamilienhausanwesen Oskar-von-Miller-Straße 85 ist eine Diebstahls- und Sachbeschädigungsanzeige am Montagnachmittag aufgenommen worden. Der Gesamtschaden wird auf 750 Euro geschätzt.

Von einem Verantwortlichen der Hausverwaltung wird der mögliche Tatzeitraum auf die Zeit vom 21. Dezember bis zum vergangenen Wochenende eingegrenzt.

Bei der Tatbestandsaufnahme vor Ort wurde festgestellt, dass der oder die Täter insgesamt drei Feuerlöscher aus der in den jeweiligen Stockwerken angebrachten Halterung entnommen und gestohlen haben.

Eine ebenfalls noch festgestellte Sachbeschädigung dürfte auch noch auf deren Konto gehen. Mehrere Stromkabel, die auf den Putz verlegt waren, wurden im Treppenhaus mutwillig von der Wand gerissen.

Auf 150 Euro werden die Reparaturkosten geschätzt, die bei der Zerstörung eines Fahrzeugaußenspiegels entstanden sind.

Zwischen Samstag, 16 Uhr, und Montag, 5 Uhr, parkte ein grauer VW Bora die gesamte Zeit vor dem Anwesen Mozartstraße 1.

Der Täter schlug mit der Hand beziehungsweise trat mit dem Fuß gegen den rechten Außenspiegel des Autos und beschädigte ihn dadurch erheblich.

Ein für kurze Zeit vor einem Geschäft in der Wolfsgasse 17 abgestelltes E-Bike im Wert von 1800 Euro hat am Montagnachmittag einen neuen, wenn auch unrechtmäßigen Besitzer gefunden.

Dessen rechtmäßiger Eigentümer stellte es für einen Einkauf gegen 16.30 Uhr vor dem Laden ab. Leichtsinnigerweise ließ er sein Vehikel jedoch unversperrt. Als er eine knappe halbe Stunde später wieder aus dem Geschäft kam, war es wie vom Erdboden verschluckt und tauchte auch in der Folgezeit nicht mehr auf.

Es handelt sich um eines des Herstellers Haibike, Typ Esduro, in der Farbe Blau.



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

neubuergerempfang

Großgemeinde Schonungen bleibt beliebt bei jungen Familien: Es gab Leckereien, Wanderführer, Bürgermeister-Beratungsgutscheine und vieles mehr beim Neubürgerempfang

SCHONUNGEN - Keine Frage: Der diesjährige Neubürgerempfang hat wieder ein großes Stück dazu beigetragen, dass sich Zugezogene als sich bekennende und überzeugte Bürger der Großgemeinde fühlen. Jedenfalls haben auch in diesem Jahr die Neu-Schonunger den Empfang mit stolz geschwellter Brust verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.