19. 08. 2017
Home / Ort / Gerolzhofen / Schwerer Verkehrsunfall bei Frankenwinheim: Fahrzeug überschlug sich mehrfach, vier Insassen wurden teils schwer verletzt

Schwerer Verkehrsunfall bei Frankenwinheim: Fahrzeug überschlug sich mehrfach, vier Insassen wurden teils schwer verletzt



FRANKENWINHEIM – Dienstagabend befuhr ein PKW-Fahrer die Staatsstraße von Gerolzhofen in Richtung Frankenwinheim. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich vermutlich mehrfach und kam erst nach ca. 100 Metern in einem Getreidefeld zum Stehen.

Alle vier Insassen wurden bei dem Unfall teilweise schwer verletzt und zur Behandlung in die Geomed-Klinik verbracht. Die Feuerwehren aus Gerolzhofen und Frankenwinheim waren mit ca. 20 Mann vor Ort. Das total zerstörte Fahrzeug wurde abgeschleppt. Der Schaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

ANZEIGE:

Aus Unachtsamkeit fuhr ein anderer PKW-Fahrer am Dienstagvormittag in der Bahnhofstraße in Gerolzhofen auf ein verkehrsbedingt haltendendes Auto auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. Der Unfallverursacher wurde mündlich verwarnt.

Dienstag, in den frühen Morgenstunden, befuhr eine PKW-Fahrerin die Kreisstraße von Dingolshausen in Richtung Bischwind und kam kurz nach den Seen von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich, beschädigte einen Apfelbaum und landete im Graben. Es entstand Sachschaden in Höhe von über 1.000 Euro.



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

SPD-Bundestagskandidat Markus Hümpfer bescheinigt Angela Merkel „wirtschaftliche Inkompetenz“

SCHWEINFURT - „Die Strategielosigkeit, mit der die Kanzlerin auftritt, gefährdet tausende Arbeitsplätze bei den Automobilzulieferern in Schweinfurt und Kitzingen. Das zeugt von wirtschaftspolitischer Inkompetenz und davon, dass CDU/CSU unserem Land schaden“, so der SPD-Bundestagskandidat Markus Hümpfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×