20. 09. 2017
Home / Justiz & Polizei / Amtsbekannter Ladendieb wird festgenommen: 25-Jähriger im beschleunigten Verfahren verurteilt

Amtsbekannter Ladendieb wird festgenommen: 25-Jähriger im beschleunigten Verfahren verurteilt



SCHWEINFURT – Die Schweinfurter Polizei hatte mit der Hilfe eines aufmerksamen Ladendetektivs am Mittwochabend einen Ladendieb festgenommen. Der Mann aus Somalia war zum wiederholten Mal wegen dieses Deliktes aufgegriffen und nun vom Amtsgericht Schweinfurt im beschleunigten Verfahren zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Zwei junge Männer waren gegen 18.00 Uhr in einem Elektronikhandel in der Giegeler-Pascha-Straße dabei beobachtet worden, wie sie elektronische Geräte begutachteten. Einer der beiden steckte schließlich vor den Augen eines Ladendetektives einen Lautsprecher in seine Hosentasche und verließ den Laden, ohne die Ware zu bezahlen.

ANZEIGE:
Autohaus Löffler

Der Zeuge verfolgte das Duo und verständigte unbemerkt die Schweinfurter Polizei. Die nahm die den Beschuldigten und seinen Begleiter vorläufig fest. In der Tasche des aus Somalia stammenden 25-Jährigen fanden die Beamten das Diebesgut im Wert von 40 Euro. Sein vier Jahre älterer Bekannter aus Algerien wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Der 25 Jahre alte Beschuldigte wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schweinfurt im Rahmen des beschleunigten Verfahrens zunächst in Hauptverhandlungshaft genommen. Nur einen Tag nach der Tat verurteilte das Amtsgericht Schweinfurt den jungen Mann wegen des Ladendiebstahls und einem zurückliegenden Fall von Missbrauch von Notrufen zu drei Monaten auf Bewährung.



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Der dreimalige DDR-Meister kommt: Kickers wollen mit den Fans im Rücken und unter Flutlicht gegen Jena nachlegen

WÜRZBURG - Der FC Würzburger Kickers ist am Samstag mit einem 3:2-Erfolg beim VfR Aalen siegreich in die Englische Woche der 3. Liga gestartet ist und hat dabei den zweiten Auswärtssieg in Serie eingefahren. Jetzt wollen die Rothosen auch vor und mit dem eigenem Publikum nachlegen und dreifach punkten.

19 Kommentare

  1. Tom Günsche

    sorry aber als amtsbekannter Ladendieb -> 3 Monate auf Bewährung ist einfach ne Lachnummer!!!!

  2. Christian Birkmeyer

    Kennt von euch Kommentierenden jemand das Grundgesetz?

  3. Raus mit diesen Verbrecherischen Gesindel !!!

    Man kann nur beten, das die Wahlen was bewirken !!!

  4. Michael Hangel

    heute in SW Mitte. Wird immer schlimmer überall. Das ist keine Hetze gegen Flüchtlinge aber die Grenzen müssen wieder kontrollier werden. Der Staat sollte wissen wer rein kommt und geht. SPD und CSU👎

  5. Michael Hangel

    Drei Monate auf Bewährung! Haha soll das ne Bestrafung sein? 😂

  6. Olaf Kroll

    Und natürlich darf er weiter klauen… nicht wahr! Danke Frau Merkel!

  7. Ma Rc

    Die haben halt noch kein Bluetooth in Somalia. Habt doch bitte Verständnis..

  8. Dan Bar

    Na ja… Die Langeweile den ganzen Tag. Immer nur nichts tun nervt auf Dauer 😉

  9. Bernhard Weimann

    Suchen Schutz bei uns. Und beklauen uns.

  10. Lisa Albert

    Dieser Wiederholungstäter gefährdet vorsätzlich Arbeitsplätze im stationären Einzelhandel um sich zu bereichern‼️ Und dafür gibt es Bewährung? Was ist mit unserer Justiz passiert❓

  11. Peter Brunner

    Klauen wie die Raben, aber Asyl wollen! Geht’s noch! Ab nach Somalia wenn ihr die Gesetze nicht respektiert! Und die Regierung duldet das noch! Hoffe nur diese Regierung bekommt einen Denkzettel bei den anstehenden Wahlen!

  12. Steffen Riedl

    nächsten Monat sind Wahlen … wenn ihr etwas ändern wollt dann.ändert euer Wahlverhalten.

    • Ruth Flieger

      Wahlpropaganda ist hier nicht angebracht.
      Und ich bin auch nicht gegen die Flüchtlinge – ich bin nur gegen die offensichtlich lasche und unkonsequente Vorgehensweise bei Straftaten im Allgemeinen.

  13. Ruth Flieger

    „auf Bewährung“ ist doch wohl ein Witz. Wie oft darf der Junge noch ungestraft „zugreifen“? Irgendwann muss dem wirklich mal klar gemacht werden, dass das nicht geht:
    Abschieben ! ist für ihn und für etwaige Nachahmer die einzigen Abschreckungsmöglichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.