Home / Notruf / 56-Jähriger rastet nach Verkehrsunfall aus und beschimpft den 77 Jahre alten Verursacher
Foto: Pixabay ToNic-Pics

56-Jähriger rastet nach Verkehrsunfall aus und beschimpft den 77 Jahre alten Verursacher


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am Donnerstag gegen 14.45 Uhr kam es auf dem Kauflandparkplatz in der Hauptbahnhofstraße zu einem Bagatellunfall, bei dem ein 77-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug an einem anderen geparkten Fahrzeug hängen geblieben war und dabei die Heckstoßstange beschädigt hatte.

Der 56-jährige Geschädigte saß zu diesem Zeitpunkt in seinem Fahrzeug und stieg sofort aus und fing an den Unfallverursacher durch die geschlossene Scheibe zu beschimpfen. Kurz darauf trat er mit voller Wucht gegen das Fahrzeug des 77-jährigen Mannes und beschädigte hierbei den Kotflügel.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt


Umfrage: Wie ist Dein Corona-Status im Mai?



Der Unfallverursacher wurde mit einem Verwarngeld bedacht, der anfänglich Geschädigte muss sich nun wegen Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten.

Rollerfahrer geschnitten, Unfallverursacher flüchtig

SCHWEINFURT – Am Donnerstag gegen 07.30 Uhr fuhr die 16-jährige Geschädigte mit ihrem blauen Mofa-Roller der Marke Peugeot die Richard-Wagner-Straße entlang. Nach ersten Erkenntnissen ordnete sie sich hier frühzeitig vor der Einmündung zur Ignaz-Schön-Straße auf dem Linksabbiegerfahrstreifen ein. Kurz vor der Lichtzeichenanlage überholte sie ein Pkw auf der linken Seite um gleich darauf vor ihr nach rechts abzubiegen.

Durch dieses Fahrmanöver des gesuchten Fahrzeugs wurde die Rollerfahrerin geschnitten und war zu einer Vollbremsung gezwungen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Es kam zu keinem Kontakt der Fahrzeuge, jedoch stürzte die 16-jährige in Folge dessen zu Boden und verletzte sich leicht. Das unfallverursachende Fahrzeug entfernte sich von der Unfallörtlichkeit. Von dem flüchtenden Fahrzeug ist bekannt, dass es sich um einen braunen Pkw mit Schweinfurter Zulassung gehandelt haben soll. Der Schaden am Roller betrug lediglich 100 Euro.

Rotlicht missachtet, Quad-Fahrer stürzt nach Vollbremsung

SENNFELD – Am Donnerstag gegen 05.15 Uhr fuhr ein 33-jähriger Quad-Fahrer die Schweinfurter Straße in Sennfeld in Richtung Gochsheim. An der Kreuzung Hauptstraße zur Schwebheimer Straße wollte er geradeaus weiter fahren. Nach ersten Erkenntnissen zeigte die Lichtzeichenanlage bereits Grünlicht als der Quadfahrer die Kreuzung überqueren wollte. In diesem Moment fuhr ein bisher unbekannter Pkw-Fahrer von rechts aus der Schwebheimer Straße kommend in die Kreuzung ein und bog nach rechts ab. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich der Quad-Fahrer nach links aus und stürzte in Folge des Ausweichmanövers. Hierbei verletzte sich der Fahrer leicht. Das verursachende Fahrzeug flüchtete von der Unfallstelle. Gesucht wird in diesem Zusammenhang ein dunkler, vermutlich schwarzer Kombi der in Richtung Gochsheim weiterfuhr. Am Quad entstand leichter Sachschaden der auf 250 Euro beziffert wird.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Yummy
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!