Home / Ort / Rhön / Bad Neustadt / 74-jährige Dame nach Wohnungsbrand leblos geborgen, 33-Jährige mit knapp 3,6 Promille

74-jährige Dame nach Wohnungsbrand leblos geborgen, 33-Jährige mit knapp 3,6 Promille


Vorsorge-Schweinfurt - Medizinische Vorsorge

HERSCHFELD – Am Samstagmorgen kam es gegen 05:40 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in Herschfeld. Leider kam es in diesem Zusammenhang zu einem Todesfall.

Den eingesetzten Einsatzkräften der Feuerwehren Herschfeld, Bad Neustadt an der Saale, Brendlorenzen sowie die PI Bad Neustadt an der Saale gelang es leider nicht, die Verstorbene, eine 74 Jahre alte Dame, rechtzeitig aus ihrer Wohnung zu bergen. Alle anderen im Wohnhaus lebenden Personen konnten evakuiert und in Sicherheit gebracht werden.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Nach Ablöschen des Brandes übernahm die Kriminalpolizei Schweinfurt die Ermittlungen zur Brandursache.


Trunkenheitsfahrt endet in der Ausnüchterungszelle

BASTHEIM – In den Morgenstunden des vergangenen Samstags kam es durch einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer zur Mitteilung einer hilflosen Person, die sich auf dem Fahrersitz ihres Pkw am Beginn eines Radwegs an der B279 aufhielt. Im Rahmen der Überprüfung durch eine Streife der PI Bad Neustadt an der Saale stellte sich heraus, dass die im Fahrzeug befindliche 33-jährige Dame dem Alkohol etwas zu sehr zusagte.

Auf Grund der polizeilichen Feststellungen, ergab sich nach einem durchgeführten Atemalkoholtest (Ergebnis: knapp 3,6 Promille) der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt. Da die Dame zudem nicht mehr „Herrin ihrer Sinne“ war, wurde sie nach Durchführung einer Blutentnahme in die Ausnüchterungszelle verbracht. Der Pkw der Dame wurde aus Gründen der Verkehrssicherheit abgeschleppt.

Mehrere Gehwegbegrenzungspfosten angefahren

BAD NEUSTADT – Am Samstagmorgen wurde der PI Bad Neustadt an der Saale zudem eine Verkehrsunfallflucht in Bad Neustadt an der Saale Jahnstraße/ Schulstraße mitgeteilt. Durch einen bis dato unbekannten Pkw-Führer wurden mehrere Gehwegbegrenzungspfosten angefahren und verbogen.

Der Fahrzeugführer konnte aber über sein an der Unfallstelle hinterlassenes vorderes Kennzeichen ermittelt werden. Nachdem der Beschuldigte nach telefonischer Kontaktaufnahme durch die Polizei versuchte, über seinen momentanen Aufenthaltsort hinwegzutäuschen, wurde seine Wohnung auf Anordnung der Staatsanwaltschaft geöffnet und durchsucht. Hierbei konnte der Beschuldigte in alkoholisiertem Zustand angetroffen werden. Anschließend zeigte er sich jedoch geständig, sodass nach einer Blutentnahme zunächst keine weiteren Maßnahmen seitens der Polizei getroffen wurden. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von circa 5000,00 Euro.

Der Fahrer darf sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Straßenverkehrsgefährdung in Folge des Genusses alkoholischer Getränke verantworten.

15000 Euro Sachschaden nach Glätteunfall

MÜHLBACH – Am Samstagmorgen kam es um kurz nach sechs Uhr zu einem Verkehrsunfall bei schneebedeckter Fahrbahn auf der Kreisstraße NES15 zwischen Lörieth und Mühlbach. Der 25-jährige Fahrer eines Pkw Seat Leon kam in Folge von den Straßenverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit bei Dunkelheit in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Zu einem Personenschaden kam es glücklicherweise nicht. Der Pkw des jungen Mannes war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen und abgeschleppt werden.

Ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet. Dem Fahrer drohen ein Bußgeld in Höhe 145,00 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!