Home / Notruf / 74 Jahre alte Frau testet Pfefferspray im ICE: Das ist fahrlässige Körperverletzung.

74 Jahre alte Frau testet Pfefferspray im ICE: Das ist fahrlässige Körperverletzung.


Eisgeliebt

WÜRZBURG – Eine ältere Dame testete ihr mitgeführtes Tierabwehrspray in einem ICE und sorgte dabei für Aufregung. Verletzt wurde dadurch niemand, ein Strafverfahren wurde jedoch eingeleitet.

Am Donnerstagmorgen (25. November) stieg gegen 08:20 Uhr eine 74-jährige Dame in Aschaffenburg in einen ICE ein, um in Richtung München zu fahren. Gegen 09:00 Uhr gab die Reisende einen kurzen Sprühstoß mit ihrem mitgeführten Tierabwehrspray Richtung Fußboden ab, um die Funktion zu testen.


Mezger



Als Grund gab sie an, dass sie einen Mann beobachtet hat, der ihr komisch vorkam. Sie wollte sich vor einem möglichen Angriff schützen.


Eine Reisende, die hinter der 74-Jährigen saß, musste daraufhin stark husten. Dies bemerkte ein Polizeibeamter, der sich zufällig im gleichen Zug befand und kümmerte sich um die Reisende. Die weiteren sieben Reisenden im Abteil verspürten durch die geringe Dosis des Reizstoffes keine Wirkung.

Verletzt wurde letztlich niemand, und eine Gefährdung von dem Mann konnte ebenfalls ausgeschlossen werden. Da keine weiteren polizeilichen Maßnahmen notwendig waren, konnte der Zug planmäßig seine Fahrt fortsetzen.

Die Bundespolizei in Würzburg wurde über den Vorfall informiert und ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!