Home / Notruf / Acht Verkehrsunfälle am Montag im Raum Kitzingen, leichte Verletzungen für sechs Personen
Foto: Pixabay / tombud

Acht Verkehrsunfälle am Montag im Raum Kitzingen, leichte Verletzungen für sechs Personen


Sparkasse

KITZINGEN – Am Montag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen acht Verkehrsunfälle gemeldet. Bei drei Unfällen erlitten insgesamt sechs Personen leichte Verletzungen. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

SCHWARZACH – Am 17.01.2022, um 13:35 Uhr, beabsichtigte ein 29-jähriger und seine 63-jährige Beifahrerin mit einem VW vom Kreisverkehr der Bundesstraße 22 kommend nach rechts in Richtung Kitzingen abzubiegen. Aufgrund der Verkehrslage bremste der Fahrer seinen Pkw ab, um den in Richtung Kitzingen fließenden Verkehr die Vorfahrt zu gewähren. Ein nachfolgender, 36-jähriger Mercedes-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr mit der Front seines Fahrzeugs auf das Heck des VWs auf. Durch den Aufprall verletzten sich die beiden Insassen leicht und begaben sich selbständig in ärztliche Behandlung. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.


Mezger

KITZINGEN – Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 8 auf Höhe Repperndorf in Richtung Kitzingen ein Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten. Verkehrsbedingt bremste eine Opel-Fahrerin ihr Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Ein nachfolgender Peugeot-Fahrer tat dies ebenfalls. Der dahinter folgende Audi-Fahrer erfasste die Situation zu spät und fuhr mit der Front eines Audis auf das Heck des Peugeots auf. Durch den Aufprall schoben sich die beteiligten Pkws aufeinander und der Audi stellte sich quer. Ein weiterer in Richtung Kitzingen fahrender Fahrer eines VW-Sharans konnte wiederum dem quer stehenden Audi nicht mehr ausweichen und fuhr auf diesen auf. Insgesamt verletzten sich bei dem Unfall zwei Personen leicht. Der Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung aller nicht mehr fahrbereiten Pkws. Hierfür war es von Nöten, die Fahrbahn zeitweise komplett zu sperren. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15000 Euro.


KITZINGEN – Am Montagabend fuhr ein 41-jähriger Lenker eines MINI-Coopers auf der Staatsstraße 2271 von Hörblach in Richtung Kitzingen. Verkehrsbedingt bremste er seinen Pkw kurz vor der Abfahrt Albertshofen bis zum Stillstand ab. Ein darauffolgender, 34-jähriger Skoda-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr mit der Front des Skodas auf das Heck des Minis auf. Durch die Wucht des Aufpralls kam es zu leichten Verletzungen der beiden Unfallbeteiligten Fahrer. Sie begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Zur Bergung der beiden Fahrzeuge wurde ein Abschleppunternehmen beauftragt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 14000 Euro.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!