Home / Ort / Bergrheinfeld / Alkohol am Steuer, Junge Frau durch Hund zu Fall gebracht, Uhrendiebstahl beim Shopping

Alkohol am Steuer, Junge Frau durch Hund zu Fall gebracht, Uhrendiebstahl beim Shopping


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am Samstag und Sonntag jeweils in den frühen Morgenstunden wurden im Stadtgebiet Schweinfurt bei allgemeinen Verkehrskontrollen drei Fahrer/-innen mit zu viel Alkohol am Steuer kontrolliert.

Ein 52jähriger Schweinfurter erreichte beim Atemalkoholtest einen Wert von 1,2 Promille. Eine 39jährige aus Arnstein erreichte zwar nur einen Wert von 0,84 Promille, hatte jedoch so erhebliche Ausfallerscheinungen, was sich durch stark schwankenden Gang, erheblich verwaschene Aussprache, sowie Orientierungs- und Sprachstörungen äußerte. Beide mussten ihren Führerschein sofort abgeben und dürfen bis auf weiteres kein Kraftfahrzeug mehr führen. Sie erwartet dazu noch ein Strafverfahren.


Ferber Stellenangebot

Eine 52jährige Schweinfurterin erreichte einen Wert von 0,82 Promille. Sie erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren und 1 Monat Fahrverbot.


Drogen am Steuer

Am Sonntag in den frühen Morgenstunden wurde ein 28jähriger Schweinfurter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten drogentypische Ausfallerscheinungen wahrgenommen werden. Bevor ein Urintest durchgeführt wurde, konnte bei einer Durchsuchung ein „Fake-Urinbeutel“ aufgefunden werden. Der 28jährige war sich wohl bewusst, dass eine Kontrolle negativ für ihn ausgehen würde und war für alle Eventualitäten gewappnet. Blutentnahme wurde durchgeführt. Den Fahrer erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Uhrendiebstahl beim Shopping

Am Samstagnachmittag war ein 19jähriger Röthleiner in einem Bekleidungsgeschäft in der Stadtgalerie. Dort wollte er eine Jacke anprobieren und musste hierzu seine Uhr ablegen – diese war wohl zu groß – . Überglücklich über den Kauf der Jacke vergaß er die Uhr und ließ sie auf einem Tisch im Bekleidungsgeschäft liegen. Kurze Zeit später stellte er das Fehlen seiner Uhr fest und ging zurück ins Geschäft. Die Uhr war jedoch weg. Die sofort hinzugerufene Polizei konnte die Videoaufzeichnung des Geschäftes einsehen und den Täter erkennen. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter noch in der Stadtgalerie festgestellt und festgenommen werden. Der 19jährige erhielt dann auch seine Uhr umgehend wieder zurück und war glücklich. Den 18jährigen Täter aus Kitzingen erwartet ein Strafverfahren wegen Diebstahls. Der Wert der Uhr betrug ca. 600 Euro.

Pedelec „frisiert“

Am späten Samstagnachmittag fiel einer Streifenbesatzung der PI Schweinfurt ein Pedelecfahrer auf, der dem Streifenwagen innerorts bei 50 km/h deutlich davonfuhr. Der Pedelecfahrer wurde daraufhin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der 17jährige Fahrer das Pedelec technisch so verändert hat, dass dieses nun eine Höchstgeschwindigkeit von weit über 60 km/h erreicht. Das somit hergestellte Pedelec wird dadurch sowohl zulassungs- als auch fahrerlaubnispflichtig. Das Pedelec hatte nur ein Versicherungskennzeichen und der 17jährige natürlich nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Ihn erwartet nun ein Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren. Zudem wurde das Pedelec sichergestellt.

Anzumerken ist hierbei, dass es höchst gefährlich ist solche Manipulationen durchzuführen, da insbesondere die Bremsen nicht für solch hohe Geschwindigkeiten ausgelegt sind und die Gefahren für den Fahrer selbst, als auch für andere Verkehrsteilnehmer nicht abzuschätzen und somit als hochgefährlich zu bezeichnen sind.

Autoscheibe eingeschlagen und Geldbörse entwendet

Im Tatzeitraum von Samstagfrüh bis -nachmittag wurde in der Geldersheimer Straße von einem unbekannten Täter die Seitenscheibe des Beifahrerfensters eines Toyota Yaris, blau eingeschlagen. Auf dem Beifahrersitz lag eine Geldbörse unter einer Jacke. In dieser befanden sich jedoch nur diverse Karten und Ausweise. Bargeld erbeutete der Täter nicht, verursachte jedoch einen Schaden von ca. 200 Euro.

Einbruch in Diskothek

Im Tatzeitraum von Montag bis Freitagmorgen wurde von unbekanntem Täter ein Seitenfenster einer Diskothek in der Adolf-Ley-Straße aufgehebelt. Durch das Fenster erreicht man einen leerstehenden Lagerraum. Entwendet wurde nichts. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 300,– Euro am Fenster.

Strafbare Selbstbedienung in Diskothek

In den frühen Samstagmorgenstunden hielt sich ein 27jähriger Niederwerrner in einer Diskothek in der Friedrich-Rätzer-Straße auf. Aus noch unbekannten Gründen nahm er hinter der Theke eine Flasche Jägermeister an sich. Dies beobachtete ein aufmerksamer Gast und verständigte die Türsteher. Diese brachten den 27jährigen nach draußen und verständigten die Polizei. Der 27jährige war mit 1,72 Promille erheblich alkoholisiert, was man ihm jedoch nicht anmerkte, weil er vollkommen orientiert war und genau wusste was er getan hatte. Neben einem Hausverbot erwartet ihn noch ein Strafverfahren.

Unfallflucht in der Niederwerrner Straße

Am Donnerstagabend überfuhr in der Niederwerrner Straße an der Einmündung zur Willi-Kaidel-Straße der Fahrer eines schwarzen VW Polo eine Verkehrsinsel und beschädigte dabei ein Verkehrszeichen. Der junge Mann hielt jedoch nicht an und flüchtete. Ein aufmerksamer Zeuge meldete den Unfall der Polizei. Der Verursacher wurde ermittelt und wird zur Rechenschaft gezogen. Der Straßenmeisterei Schweinfurt entstand ein Schaden von ca. 500,– Euro.

Kleiner Diebstahl – Große Wirkung

Ein 61jähriger Kunde wurde am Donnerstagnachmittag in einem Discounter in Niederwerrn beim Diebstahl von drei Fischerkonserven im Wert von 2,25 Euro erwischt. Der Mann hatte zwar andere Waren bezahlt und auch ausreichend Bargeld in seinem Portemonnaie, aber die Fischdosen steckte er ein. Bei der Anzeigenaufnahme stellten die Polizeibeamten dann fest, dass für den Dieb ein Haftbefehl bestand. Dieser wurde vollzogen und der Täter in die Justizvollzugsanstalt Schweinfurt eingeliefert.

Lehrerin wird Handtasche gestohlen

Im Laufe des Mittwochnachmittags wurde einer Lehrerin eines Schweinfurter Gymnasiums die Handtasche mit Geldbeutel, persönlichen Papieren und dem Handy entwendet. Die Geschädigte konnte nicht mit Sicherheit angeben, wo in der Schule sie ihre Tasche abgelegt hatte. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 400,– Euro.

Ladendieb durch Detektiv verfolgt

Donnerstagmittag verfolgte der Detektiv eines Lebensmittelmarktes in der Hauptbahnhofstraße einen Mann, der zuvor Speicherkarten entwendet hatte. Der Detektiv konnte den Täter einholen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die geklauten Speicherkarten im Wert von 24,– Euro hatte der 33-Jährige in seinen Schuhen versteckt. Er erhielt ein einjähriges Hausverbot, eine Vertragsstrafe von 100,– Euro und natürlich die Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Kunden in Discounter bestohlen

Einem Paar wurden am Donnerstagmorgen während des Aufenthalts in einem Discounter in der Niederwerrner Straße ein Geldbeutel und eine Tasche mit wichtigen Papieren gestohlen. Die Frau und der Mann hatten die Gegenstände offen im Einkaufswagen liegen und leichtsinnigerweise aus den Augen gelassen.

Junge Frau durch Hund zu Fall gebracht

Als Dienstagabend eine junge Frau an einem Haus in der Walter-Flex-Straße vorbeilief, trat ein Mann mit einem unangeleinten Hund aus dem Haus. Dieser lief sofort auf die Frau zu. Die 21-Jährige hatte wohl Angst vor Hunden, rannte davon und stürzte. Der Hund biss ihr noch ins Hosenbein, sie konnte aufstehen, sich in ihr Auto flüchten und davonfahren. Da sich die Frau bei dem Sturz leicht verletzte, erstattete sie bei der Polizei Anzeige wegen Körperverletzung.

Speicherkarten geklaut

SCHONUNGEN – In einem Lebensmittelmarkt in Schonungen entwendete eine junge Frau zwei Speicherkarten und wurde dabei erwischt. Bei der Überprüfung ihrer Personalien stellten die Polizeibeamten fest, dass die Dame von der Staatsanwaltschaft zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Sie wurde wegen Ladendiebstahls angezeigt.

Pkw auf Kundenparkplatz angefahren

BERGRHEINFELD – Eine junge Frau hatte während des Einkaufens in einem Lebensmittelmarkt in der Schweinfurter Straße ihren Pkw auf dem Kundenparkplatz abgestellt. Als sie nach ca. 15 Minuten um 10:50 Uhr wegfahren wollte, bemerkte sie am Heck ihres silbernen Pkw Ford einen Unfallschaden in Höhe von ca. 500,– Euro. Das Verursacherfahrzeug dürfte nach den vorhandenen Lackspuren ein heller Pkw gewesen sein.

Anhänger laufen lassen

SCHWANFELD – Von Freitagabend auf Samstagfrüh löste ein verantwortungsloser Täter in der Schillerstraße in Schwanfeld die Handbremse eines am Berg abgestellten Anhängers und entwendete die Unterlegkeile. Der Anhänger rollte daraufhin den Berg hinab und fuhr gegen einen Baum. Der Gesamtschaden an Anhänger und Baum beträgt ca. 600,– Euro. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden.

Pkw angefahren und abgehauen

SCHONUNGEN – Am Freitag gegen 11 Uhr ging ein 42jähriger in Schonungen in einen Lebensmittelmarkt am Sandäcker 1 zum Einkaufen. Seinen Pkw Ford Fiesta parkte er auf dem dortigen Parkplatz. Als er vom Einkauf zurückkam musste er feststellen, dass auf der Beifahrerseite auf beiden Türen Schleifspuren waren. Offenbar schrammte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Ausparken gegen seinen Pkw. Der Unbekannte hinterließ weder Nachricht noch seine Personalien am Fahrzeug des Geschädigten. Der Schaden am Pkw beträgt ca. 1.500,– Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Yummy
Maharadscha
Ozean Grill
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.