Home / Notruf / Alkoholfahrt endet an Stützmauer: 40-Jährige mit fast 2 Promille, 41-Jähriger hatte nur knapp weniger „getankt“
Foto: Polizei

Alkoholfahrt endet an Stützmauer: 40-Jährige mit fast 2 Promille, 41-Jähriger hatte nur knapp weniger „getankt“


Sparkasse

SCHONUNGEN – Am Montagabend gegen 20.35 Uhr fuhr eine 40-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Seat Leon die Straße am Mainblick entlang. Nach ersten Erkenntnissen lenkte sie an der Einmündung zum Kreuzbergring nicht stark genug um die Kurve, so dass sie frontal in die gegenüberliegende Stützmauer fuhr.

Bei der Unfallaufnahme konnte die vermeintliche Ursache für den Fahrfehler schnell gefunden werden. Die Fahrerin war mit fast zwei Promille erheblich alkoholisiert. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von zirka 8.000 Euro.





Führerschein sichergestellt, mit über 1,5 Promille am Steuer


SCHWEINFURT – Am Dienstagmorgen gegen 00.30 Uhr konnte ein 41-jähriger Pkw-Fahrer an einer Tankstelle in der Landwehrstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Bei dieser konnten die Beamten starken Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Deswegen wurde der Schlüssel und der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet.

Unfall mit Dominoeffekt

SCHWEINFURT – Am Montag gegen 15.30 Uhr fuhr ein 59-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Nissan die Oskar-von-Miller-Straße entlang. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen ordnungsgemäß am Straßenrand geparkten VW Golf. Durch den Aufprall wurde dieser auf einen davor parkenden Kia geschoben, dieser wiederrum auf einen davor stehenden Toyota. Durch den Dominoeffekt wurden alle drei parkenden Fahrzeuge nicht unerheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Fahrzeug in Tiefgarage angefahren, Verursacher flüchtig

SCHWEINFURT – Am Montag in der Zeit von 11.00 bis 12.30 Uhr parkte der Geschädigte seinen blau-schwarzen Renault Capture in der Tiefgarage der Kunsthalle in der Roßbrunnstraße. Als er zu seinem Fahrzeug kam musste er einen frischen Unfallschaden an der Beifahrerseite feststellen. Der Verursacher hatte sich bereits vom Tatort entfernt und hinterließ einen Schaden von 2.500 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!