Home / SLIDER / Am Mittwoch hatte die Schweinfurter Polizei mal wieder alle Hände voll zu tun

Am Mittwoch hatte die Schweinfurter Polizei mal wieder alle Hände voll zu tun


Sparkasse

SCHWEINFURT -Seinen mutwillig beschädigten braunen Opel Meriva brachte der Eigentümer am Mittwoch zur Anzeige. Der Sachschaden geht in die Hunderte.

Demnach parkte das Auto von Montag bis zum Mittwochmittag vor der Steingasse 7. Laut dem Spurenbild hat jemand in diesem Zeitraum vermutlich mit einem Luftgewehr auf das Fahrzeug geschossen. Dadurch entstanden mehrere Lackschäden mit kleineren Eindellungen auf der Fahrerseite.


Wolf-Moebel

Den Diebstahl seines vorderen Autokennzeichens SW – PM 101 brachte der Fahrzeugbesitzer zur Anzeige. Eine genaue Tatzeit oder einen genauen Tatort konnte das Opfer aber nicht angeben. Vermutlich wurde das Kennzeichen im Zeitraum von Samstagnachmittag bis zur Feststellung an diesem Dienstagnachmittag von seinem blauen VW Passat abgeschraubt und mitgenommen. Ein möglicher Tatort ist die Hauptstraße 12 in Niederwerrn. Weitere Erkenntnisse liegen zur vorliegenden Straftat noch nicht vor.

Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochnachmittag wurde bei einem VW Caddy Lenker eine deutliche Drogenbeeinflussung festgestellt. Das führte dazu, dass der Betroffene nicht mehr weiterfahren durfte, den Fahrzeugschlüssel vorübergehend abgeben und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste.



Gegen 14.20 Uhr erfolgte die Kontrolle des Endzwanzigers im Ortsgebiet von Schleerieth. Dabei stellten die Beamten deutliche drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Nachdem dann auch noch ein Urintest auf eine THC Einwirkung positiv „ausschlug“, war die Fahrt für den Betroffenen für diesen Tag zu Ende.

Nach der Blutentnahme, welche in den Diensträumen der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck von einem Arzt durchgeführt worden ist, holte ein Arbeitskollege den Betroffenen ab. Diesem wurden auch die Fahrzeugschlüssel übergeben.

Gegen den Betroffenen läuft nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gemäß dem Straßenverkehrsgesetz. Erschwerend für den Betroffenen kommt hinzu, dass er erst vor wenigen Tagen schon einmal wegen des gleichen Verstoßes zur Anzeige gebracht worden ist.

Kurz vor 13 Uhr trug sich am Mittwoch auf einem Flurbereinigungsweg in der Verlängerung der Peter-Brehm-Straße in Sennfeld eine Unfallflucht zu. Zum gesuchten Auto ist bis jetzt bekannt, dass es Silberfarben ist und das Teilkennzeichen SW – CW hat.

Zur Unfallzeit war das spätere Unfallopfer mit Gärtnerarbeiten beschäftigt. Dazu hatte er auch zwei Gartensägen in Gebrauch. Diese legte er für einen Moment neben seinem Auto ab und erledigte eine andere Arbeit. Als das silberfarbene Fahrzeug an seinem Auto vorbeifuhr vernahm er plötzlich ein lautes Knacken. Danach beschleunigte der Unbekannte sein Auto und rauschte davon. Als sich der Gärtner über den Grund des lauten Geräusches informierte, stellte er fest, dass der gesuchte Autofahrer über die neben seinem Auto liegenden Gartensägen gefahren ist und sie dadurch erheblich beschädigt hat. Die Schadenshöhe wird mit 500 Euro angegeben.

Nach der Kontrolle am Mittwochnachmittag nicht mehr weiterfahren durfte ein Opel Corsa Lenker. Denn es wurde festgestellt, dass er alkoholisiert ist. Zudem zeigte der Handalkomat ein positives Ergebnis an.

Gegen 18.50 Uhr erfolgte die Anhaltung und Kontrolle in der Grafenrheinfelder Hauptstraße. Nach der Feststellung der Alkoholisierung musste der 40-Jährige den Beamten mit zur Schweinfurter Polizeiwache folgen, wo ein erneuter Test an einem gerichtsverwertbaren Gerät durchzuführen war. Dort erreichte der Betroffene 0,58 Promille.

Nach der vorübergehenden Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels durfte der Autofahrer die Dienststelle danach zu Fuß wieder verlassen.

Gegen ihn wird jetzt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige über 530 Euro Bußgeld, den Eintrag von zwei Punkten auf sein Verkehrssünderkonto und die Ableistung eines einmonatigen Fahrverbots erstellt.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Yummy
Ozean Grill
Gastro-Muster
Pure Club
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Gastro-Muster
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Geniale Künstler und Bands: Das Crossoverprojekt „Rock meets Classic“ feiert Zehnjähriges

WÜRZBURG - Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH proudly presents Rock meets Classic (RMC): Ian Gillan (Deep Purple), Kevin Cronin (REO Speedwagon) und Mike Reno (Loverboy). Zudem feiern gleich zwei weitere große Legenden der Rockmusik 2019 ihre 50-jährigen Jubiläen (!) auf der Rock meets Classic-Bühne: die unnachahmlichen Glamrocker The Sweet sowie die Rock-Urgesteine von Thin Lizzy. Als Special Guests präsentiert Rock Meets Classic Musical-Weltstar Anna Maria Kaufmann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.