Home / Notruf / Arbeiter auf Baustelle beleidigt: 29-Jähriger BMW-Fahrer weiß nicht, was eine Einbahnstraße bedeutet

Arbeiter auf Baustelle beleidigt: 29-Jähriger BMW-Fahrer weiß nicht, was eine Einbahnstraße bedeutet


Anja Weisgerber

SCHWEINFURT – Ein Monteur wurde am Samstagvormittag gegen 11:15 Uhr im Rahmen seiner Baustellenarbeiten von einem Verkehrsteilnehmer beleidigt. Der 29-jährige Beschuldigte befand sich mit seinem BMW im Bereich Heckenweg / Dittelbrunner Straße und wollte entgegen der Einbahnstraße in den Baustellenbereich einfahren.

Nachdem er durch den Arbeiter angehalten und er auf die Einbahnstraße hingewiesen wurde, wurde der Monteur mit diversen Schimpfwörtern beleidigt. Der Beschuldigte, der seine Fahrt zunächst fortsetzte, konnte bereits ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige.


Stellenangebot Gemeinde Grafenrheinfeld

Rucksack aus Pkw entwendet


SCHWEINFURT – Als ein 20-jähriger Pizzaauslieferer seinen in der Luitpoldstraße geparkten Pkw am Freitagabend zwischen 17:50 Uhr und 18:00 Uhr für einen kurzen Moment unbeaufsichtigt gelassen hat, wurde der im Pkw liegende Rucksack aus dem geöffneten Fenster entwendet. In diesem befand sich u.a. der Geldbeutel des Geschädigten mit ca. 40 Euro Bargeld, sowie weitere Schüssel. Zu dem bislang unbekannten Täter gibt es noch keine Hinweise.

Mehrere Ladendiebstähle aufgedeckt

SCHWEINFURT – Aus einem Supermarkt in der Oskar-von-Miller-Straße in Schweinfurt entwendete ein 60-jähriger Beschuldigter bereits am Freitagnachmittag diverse Waren im Wert von ca. 12 Euro. Hierbei konnte er durch einen Mitarbeiter beobachtet und anschließend festgenommen werden. Während der Sachverhaltsaufnahme konnte in Erfahrung gebracht werden, dass derselbe Mann dort bereits Tage zuvor zwei weitere Diebstähle begangen hat, die nun aufgeklärt werden können. Nach erfolgter Aufnahme wurde dem Beschuldigten ein Hausverbot erteilt – ihn erwarten nun drei Strafanzeigen aufgrund Diebstahls.

Trunkenheit im Verkehr

SCHWEINFURT – Bei einer in der vergangenen Nacht durchgeführten Verkehrskontrolle eines 49-jährigen Kleitransporter-Fahrers konnten die Beamten starken Alkoholgeruch bei dem Herrn wahrnehmen. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Nachdem ihm daraufhin die Weiterfahrt untersagt wurde, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Zudem wurde der Führerschein des betrunkenen Fahrers eingezogen. Im Anschluss an die Maßnahmen wurde der Beschuldigte entlassen und konnte seinen Rausch ausschlafen.

E-Scooter ohne Versicherungsschutz benutzt

SCHWEINFURT – Ein 24 Jahre alter junger Mann befuhr am Samstagabend gegen 19:30 Uhr die Wolfsgasse mit seinem E-Scooter. Dort wurde er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da der E-Scooter bei Inbetriebnahme einen Versicherungsschutz benötigt und der Fahrer hierfür keinen Nachweis erbringen konnte, wurde ihm die Weiterfahrt unterbunden. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!