21. 10. 2017
Home / Ort / Schweinfurt / Auffinden einer leblosen 72 Jahre alten Person: Todesursache nach Obduktion noch unklar – Zeugen gesucht

Auffinden einer leblosen 72 Jahre alten Person: Todesursache nach Obduktion noch unklar – Zeugen gesucht



SCHWEINFURT – Am Donnerstag ist in der Heimburgstraße ein 72-jähriger Schweinfurter leblos in seiner Wohnung aufgefunden worden. Bei der am Freitag durchgeführten Obduktion konnte die Todesursache nicht zweifelsfrei geklärt werden. Die Ermittlungen führt die der Kripo Schweinfurt.

Am Donnerstag verständigte eine besorgte Anwohnerin die Polizeiinspektion Schweinfurt und teilte mit, dass Sie sich um einen 72-jährigen Nachbarn Sorgen machen würde. Eine Streife begab sich unmittelbar zur Einsatzörtlichkeit in der Heimburgstraße und konnte den Mann schließlich tot in seiner Wohnung auffinden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde auf Grund der Gesamtumstände des Auffindens des Verstorbenen eine Obduktion angeordnet und am Freitag durchgeführt. Die Ermittlungen wurden noch vor Ort durch die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen.

ANZEIGE:
DB

Die Ermittlungen der Kripo laufen aktuell auf Hochtouren. Unter anderem werden noch am Freitag auch Befragungen in der Nachbarschaft durchgeführt. Die Obduktion brachte keine klare Todesursache hervor.

Die Kriminalpolizei hofft bei ihren Ermittlungen auch auf Hinweise aus der Bevölkerung:

Wem sind innerhalb der letzten zehn Tage im Bereich der Heimburgstraße verdächtige Personen aufgefallen?
Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 in Verbindung zu setzen.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Eventuell Auseinandersetzung mit einem Messer am Roßmarkt: Wer hat diesbezügliche Beobachtungen gemacht?

SCHWEINFURT - Mit einem sogenannten Schweizer Taschenmesser will ein 21-Jähriger am Donnerstagnachmittag am Roßmarkt, zwischen der „Kupsch-Filiale“ und der Bushaltestelle „L“, von einem Unbekannten im Gesicht leicht verletzt worden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.