Home / Ort / Bad Kissingen / Auftauen und backen ja, verbrennen lassen nein: Feueralarm wegen einer Tiefkühlpizza

Auftauen und backen ja, verbrennen lassen nein: Feueralarm wegen einer Tiefkühlpizza


Sparkasse

BAD KISSINGEN – Am Sonntagabend, gegen 22:30 Uhr, wollte sich ein Mann in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Parkstraße eine Tiefkühlpizza zubereiten. Nachdem der Mann die Pizza in den Ofen gelegt hatte, ging er in sein Schlafzimmer und schlief dort ein.

Als die Pizza zu kokeln begann, wurde dadurch ein Rauchmelder ausgelöst. Daraufhin fuhren die Feuerwehren aus Garitz und aus Bad Kissingen zu dem Mehrfamilienhaus. Da der Mann weder auf Klingeln noch Klopfen hörte, musste die Feuerwehr die Tür zu seiner Wohnung aufbrechen. Die Feuerwehrleute beseitigten die Brandgefahr und weckten den Schlafenden auf.


Mezger

Der Mann hatte von dem Einsatz in seiner Wohnung nämlich noch nichts mitgekommen. Da die Türe zum Schlafzimmer verschlossen war, blieb der Mann vom Rauch verschont und wurde nicht verletzt. Sachschaden entstand in der Wohnung glücklicherweise auch nicht. Allerdings erwartet den Mann nun eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige, da er seinen Ofen nicht ausreichend beaufsichtigt hat.

Türschloss verklebt


BAD KISSINGEN – Ein unbekannter Täter nutzte die Abwesenheit eines Ehepaares aus der Schlesierstraße 3, um deren Wohnungstüre zu beschädigen. Der oder die Unbekannte brachte Sekundenkleber in den Schlosszylinder ein, so dass die Bewohner ihre Wohnung später nicht mehr aufschließen konnten.

Der Einbau eines neuen Schloss verursachte Kosten in Höhe von 120,- Euro. Zeugen bzw. weitere Mitbewohner des Hauses, die am Sonntag zwischen 13.30 Uhr und 19.30 Uhr etwas Beobachten konnten und Hinweise auf den oder die unbekannten Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 zu melden.

Einbruch in Kurhaushotel aufgeklärt

BAD BOCKLET – Durch den Hinweis eines aufmerksamen Bad Bockleter Bürgers konnte der Einbruch in den Werkstattbereich des Kurhaushotel Bad Bocklet aufgeklärt werden.

Der Zeuge teilte am Freitag mit, dass er auf seinem Grundstück in der Nähe des Kurgartens zwei Jugendliche beobachtet hätte, wobei einer von den beiden Gegenstände in einem blauen Müllsack abtransportiert hätte. Die Ermittlungen der Polizei führten die Beamten zu einem Tatverdächtigen nach Bad Bocklet. Der Jugendliche gestand den Diebstahl aus der Werkstatt des Kurhaushotel Bad Bocklet und führte die Beamten auch zu dem Versteck am Rande des Kurgartens, wo er einen Computerbildschirm in einem blauen Müllsack deponiert hatte. Er war zusammen mit einem weiteren Mittäter, dessen Identität er nicht preis gab, über ein nicht verriegeltes Fenster in das Objekt eingestiegen.

Durch die Aussage des Jugendlichen konnte auch ein weiterer Diebstahl aus dem gleichen Objekt, welcher eine Woche zuvor verübt worden war, aufgeklärt werden.

Ein 20-Jähriger Mann aus Bad Bocklet war dabei über ein nicht verriegeltes Fenster in die Werkstatt eingestiegen und hatte einen Stihl-Laubbläser, einen Computerbildschirm sowie die Papiere und Schlüssel eines Pkw gestohlen.

Die Sachen konnten letztlich ebenfalls sichergestellt werden.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Ozean Grill
Pure Club
Maharadscha
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.