Home / Notruf / Aufzug der Initiative „Eltern stehen auf“: Zwei Versammlungsteilnehmer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Aufzug der Initiative „Eltern stehen auf“: Zwei Versammlungsteilnehmer bei Verkehrsunfall leicht verletzt


Glöckle Tag der Ausbildung

WÜRZBURG – Rund 60 Personen haben am Freitag an einer ordnungsgemäß angezeigten Versammlung der Initiative „Eltern stehen auf“ teilgenommen. Nachdem zwei Teilnehmer den Aufzug im Bereich der Schlachthofkreuzung verlassen hatten, kam es zum Verkehrsunfall. Beide Fußgänger wurden dabei leicht verletzt. Darüber hinaus entstand geringfügiger Sachschaden.

Im Zeitraum zwischen 17.30 Uhr und 19.00 Uhr zogen die Versammlungsteilnehmer auf der im Vorfeld festgelegten Versammlungsstrecke durch die Würzburger Innenstadt. Der Aufzug passierte unter anderem die Veitshöchheimer Straße und die Pleichertorstraße und wurde durchgehend von der Polizei begleitet und abgesichert.


Winner Plus Nahrungsergänzung für Tiere



Aus zunächst unbekannten Gründen hatten sich zwei Personen gegen 18.40 Uhr im Bereich der sogenannten „Schlachthofkreuzung“ von den übrigen Versammlungseilnehmern entfernt. Wie sich herausstellte, hielten sie sich in der Folge auf einer Rechtsabbiegespur in Richtung Friedensbrücke auf, um eine Lautsprecherbox zu reparieren.


Der Fahrer eines herannahenden Pkw erkannte die Situation offenbar zu spät und touchierte die zwei Männer im Alter von 34 und 52 Jahren. Beide wurden dabei leicht verletzt. In der Folge wurde noch ein weiterer Pkw in der Verkehrsunfall verwickelt und durch die Lautsprecherbox leicht beschädigt.

Die Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs werden von der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt geführt. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-2230 zu melden.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!