Home / Notruf / Aus Flucht auf der A7 folgt Unfall – Zeugen gesucht!
Foto: Pixabay / qimono

Aus Flucht auf der A7 folgt Unfall – Zeugen gesucht!


Eisgeliebt

UNTERPLEICHFELD – LANDKREIS WÜRZBURG – Am frühen Abend des vergangenen Montags sollte ein Pkw Audi mit deutschem Ausfuhrkennzeichen durch eine zivile Fahndungsstreife der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck zu einer Verkehrskontrolle angehalten werden. Hierzu wurde am Polizeifahrzeug das klappbare Anhaltesignal „Bitte Folgen“ eingeschaltet. Zunächst folgte der Audi dem Dienstfahrzeug auf den Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Gramschatz. Kurz vor Verlassen der Autobahn wechselte der Audi wieder auf die Hauptfahrbahn und gab Vollgas.

Die Streifenbesatzung nahm zwar sofort die Verfolgung auf, hatte den Audi aber dennoch aus den Augen verloren. Ungefähr drei Kilometer weiter entdeckten die Beamten den Pkw dann aber doch auf dem z.Zt. gesperrten Parkplatz „Breitenellern“ bei Rupprechtshausen. Hier hatte der Fahrer zunächst zwei Absperrbaken umgefahren, bevor er den Pkw auf dem Parkplatz abgestellt hatte, und er selbst zu Fuß geflüchtet war. Weshalb der Fahrer vor der Kontrolle geflüchtet ist, steht noch nicht fest.


Mezger



Zeugen die im Bereich um Rupprechtshausen eine auffällige Person gesehen haben, oder in diesem Bereich Anhalter mitgenommen haben, werden gebeten sich unter der Tel.: 09722/9444-0 mit der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck in Verbindung zu setzen.



ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.